TSV Michelfeld – SV Waldhof II 2 : 2

23.04.2018

Die Heimelf ging in der zwölften Minute durch Walther in Führung. Tzimanis konterte zum 1:1 (19.). In der ersten Halbzeit war Waldhof die dominierende Mannschaft. In der 45. Minute gelang es Sprecakovic, einen Strafstoß zur 2:1-Führung zu verwandeln. Nach der Pause kam die Heimelf stärker zurück aufs Feld. Hodecker glich in der 75. Minute zum 2:2-Endstand nach einer Vorlage Sallustios aus. (RNZ vom 23.04.2018)

TSV Kürnbach – TSV Michelfeld II 9 : 1

23.04.2018

Schnabel war per Direktabnahme in den Winkel zum 1:0 erfolgreich (12.). Den Ausgleich markierte nach einer schönen Einzelleistung Salmon (19.). Eine Minute später legte Steinmetz mustergültig auf Essig, der zum 2:1 traf. Das 3:1 erzielte Steinmetz auf Zuspiel von Prade (44.). Nach dem Wechsel erhöhte Essig nach einer Kopfballverlängerung von Zengerle (50.). Nun lief die Offensive wie geschmiert. Kreuzer (65.,72.) erhöhte jeweils aus kurzer Distanz. Kreuzer wurde im Strafraum gefoult – den fälligen Elfmeter verwandelte Marcel Genc sicher zum 7:1 (78.). Kreuzer bediente Essig, der zum 8:1 vollendete. Einen Abwehrfehler der Gäste nutzte Lukas Essig zum 9:1-Endstand. Das Resultat geht auch in dieser Höhe in Ordnung. (RNZ vom 23.04.2018)

FC Türkspor Mannheim – TSV Michelfeld I 5 : 1

16.04.2018

Durch Demirci (19. und 36. Minute), Öztürk (44.) und einem Eigentor von Liotta (33.) ging die Heimelf mit einem 4:0-Vorsprung in die zweite Halbzeit. Kolcak traf in der 53. Minute gar zum 5:0. Den Kraichgauern gelang durch Walther in der 58. Minute noch etwas Ergebniskosmetik zum 5:1. (RNZ vom 16.04.2018)

TSV Michelfeld - ASV/DJK Eppelheim 0:1

16.04.2018

Die Gäste begannen stürmisch, eine klare Torchance ließ unsere Abwehr zunächst nicht zu. Nach 20 Minuten dann die erste Möglichkeit für Eppelheim, doch der Schuss von Martin ging knapp am Kasten vorbei. In der 30. Minute wehrte Schippl einen Freistoß mit den Fäusten ab. Bei zwei Nachschussmöglichkeiten zeichnete sich unser Torwart ebenfalls aus. In der 25. Minute traf Walther nur den Pfosten des gegnerischen Tores. Der Führungstreffer gelang Gomez in der 31. Minute mit einem Schuss aus 25 Metern. Einen Freistoß von Ince in der 35. Minute parierte der Gästetorwart. Mit einem Reflex verhinderte Dawid in der 47. Minute den Ausgleich durch Walther. Zehn Minuten später rettet S. Michel gegen Gomez zur Ecke. In der zweiten Spielhälfte spielte unsere Mannschaft mehr nach vorne, viele Chancen konnten aber nicht erarbeitet werden. In der 65. Minute rettet der Gästetorwart gegen Di Mauro den Vorsprung. Im Gegenzug verhinderte S. Michel einen weiteren Treffer der Gäste. Die Eppelheimer waren über die gesamte Spielzeit gesehen die bessere Elf und nahmen die Punkte verdient mit nach Hause,

Unsere Mannschaft gegen Eppelheim: Schippl, Schwarz, Michel S., Michel A., Hodecker, Ruml, Ince, Di Mauro, Walther, Della Rocca, Stötzel, Ewald, Max, Willert, Ghilazghi, Hansen, Sallustio.

TSV Michelfeld II – VfB Epfenbach 1 : 1

16.04.2108

Zunächst tasteten sich beide Teams ab. Salmon köpfte knapp vorbei (10.) und verpasste nach einem Missverständnis in der VfB-Abwehr knapp (20.). Garip klärte mit letztem Einsatz zur Ecke (40.). Zum Ende der ersten Hälfte erhöhten die Gäste die Offensivarbeit, ohne zu nennenswerten Chancen zu kommen. Ein VfB-Spieler kam frei zum Schuss, aber der Ball ging knapp vorbei (58.). Ewald klärte mit den Fingerspitzen nach einem Freistoß zur Ecke (61.). Im Gegenzug setzte Vasilev den Ball an die Latte des VfB-Gehäuses. Die Michelfelder Stürmer machten im zweiten Abschnitt zu wenig, beide Abwehrreihen standen gut. Das 1:0 gelang Weinmann aus kurzer Distanz auf Vorlage von Folger (83.). Der Ausgleich fiel durch einen Abstauber von Witold Szelag (88.) nach einem unberechtigten Freistoß und angeblichem Handspiel das zu einer Gelb-Roten Karte führte. (RNZ vom 16.04.2018)

TSV Michelfeld II – SG Eschelbach 1 : 0

16.04.2018

Der Michelfelder Torhüter war bei einer guten Gästechance auf dem Posten (13.). Der TSV war leicht überlegen und hatte mehr Ballbesitz, strahlte aber keine Gefahr aus. Eine Freistoßchance der Gäste ging knapp über die Latte. Die SG hielt dagegen und hatte gute Offensivszenen. Vasilev verfehlte per Kopf das SG-Tor knapp. Die Gäste waren hauptsächlich mit Standards vor der Pause gefährlich. Das Tor des Tages markierte Grgic aus kurzer Distanz (56). Michelfeld spielte weiter nach vorne, und die SG verteidigte mit Glück und Geschick. Ein Gästespieler wurde mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen (85.). (RNZ vom 13.04.2018)

TSV Michelfeld - VfL Mannheim-Neckarau 2:0

08.04.2018

Die Mannschaft wollte Trainer Barth einen Sieg zu dessen Geburtstag schenken. Beim warm machen verletzte sich Liotta und musste durch Di Mauro ersetzt werden. Zur Überraschung aller gingen wir bereits in der 4. Minute durch ein Eigentor von Blumhardt in Führung. Nach 13 Minuten hatte Walther die nächste Möglichkeit, doch er schoss den Ball dem Torwart in die Arme. Zunächst konnten sich beide Teams keine klaren Chancen erarbeiten. In der 25 Minute kam Joksimovic frei zum Kopfball, doch Schippl vereitelt den Ausgleich. Ein Freistoß der Mannheimer in der 35. Minute aus 18 Metern blieb in der Mauer hängen. Kurz vor dem Pausenpfiff ging ein Ince Freistoß aus 30 Metern knapp am Pfosten vorbei. Dem zur zweiten Halbzeit eingewechselten Bechtel gelang in der 56. Minute das 2:0. Er verwertete eine Vorlage von Walther. Die Gäste gaben nicht auf. Nach einer Ecke in der 63. Minute ging deren Torschuss knapp vorbei. Zwei Minuten später traf Piontek nur die Latte. Nach einem Missverständnis im Mittelfeld kamen die Gäste an den Ball, konnten aber die sich ergebende Möglichkeit nicht nutzen. So blieb es beim verdienten ersten Heimsieg der Saison.

Unsere Mannschaft gegen Neckarau: Schippl, Schwarz, Michel S., Michel A., Hodecker, Ruml, Ince, Di Mauro, Walther, Della Rocca, Stötzel, Pompiati, Bechtel, Max, Willert, Ghilazghi, Hansen.

TSV Waldangelloch – TSV Michelfeld II 2 : 1

08.04.2018

Die Gäste gingen durch Antonio Sallustio in Führung (16.). Im Gegenzug gelang Niklas Müller per 25-Meter-Freistoß vom Innenpfosten ins Netz der Ausgleich. Ein verwandelter Foulelfmeter von Niklas Müller brachte das 2:1-Endergebnis (52.). Die Gäste wurden durch eine Gelb-Rote Karte nach wiederholtem Foul dezimiert (58.). Mit der Trotzreaktion nach der schwachen Vorstellung gegen Türkspor Eppingen nahm Waldangelloch verdient drei Punkte mit. (RNZ vom 09.04.2018)

TSV Michelfeld - FC Bammental 0:1

03.04.2108

Gegen den großen Favoriten aus Bammental wollte unsere Mannschaft zumindest einen Punkt. Aber bereits nach fünf Minuten hatten wir Glück als ein Schuss der Gäste an der Torlinie entlang ins Aus ging. Wenig später rettete Schippel mit gekonnter Fußabwehr. Zunächst hatten wir keine Tormöglichkeiten, die Gästeabwehr ließ nichts zu. Bei einem Torschuss in der 22.Minute war Schippel wieder auf dem Posten. Die erste Möglichkeit hatte unserer Mannschaft durch Walther nach 25 Minuten, aber sein Schuss ging knapp am oberen Toreck vorbei. Bammental blieb weiterhin am Drücker, unsere Mannschaft verteidigte mit Glück und Geschick das Unentschieden. Kurz vor der Pause rettete A. Michel mit dem Kopf auf der Linie. In der zweiten Spielhälfte tat unsere Mannschaft mehr für die Offensive. Nennenswerte Tormöglichkeiten hatten beide Mannschaften zunächst aber nicht. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Ghilazgi und Di Mauro vergab Ghilazgi überhastet. Es war jetzt ein unterhaltsames Spiel beider Mannschaften für die Zuschauer. Zum Ende des Spiels wurde Bammental wieder stärker. Unsere Jungs verteidigten mit viel Einsatz und Kampf wurden dafür aber nicht belohnt. In der 85 Spielminute erzielte Klein für seine Farben die Führung bei der es auch bis zum Schluss blieb. Der Sieg der Gäste war nicht unverdient, aber unsere Mannschaft hätte sich den Punkt redlich verdient.

TSV Michelfeld II – SG Waibstadt 2 : 1

03.04.2108

Der TSV hatte mehr vom Spiel, war vor dem Tor aber oft nicht entschlossen genug. Vasilev hatte die erste große Chance des TSV, schob den Ball am Gehäuse vorbei. Die SG kam in der 14. Minute erstmals gefährlich vor das Tor. Ein Freistoß der Gäste ging knapp über das Tor (28. ). Vasilev war es, der aus 16 Metern zum 1:0 ins lange Eck traf (32.). Salmon verpasste es per Kopf auf 2:0 zu erhöhen. Dies gelang Haupt nach dem Seitenwechsel in der 57. Minute. Die SG tat insgesamt zu wenig, kam aber kurz vor Schluss mit ihrem ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit zum 1:2 durch Daniel Keitel (85). So wurde es doch noch spannend. Einen Jöchner-Schuss lenkte der SG-Keeper mit den Fingerspitzen zur Ecke. (RNZ vom 03.04.2018)

SV Rohrbach – TSV Michelfeld 0 : 0

27.03.2018

Beide Mannschaften begannen zügig mit Drang aufs gegnerische Tor. Es dauerte bis zur 15. Minute zur ersten Großchance für Rohrbach. Das Spiel verflachte zusehends im Einschussbereich. Kurz nach der Halbzeit vergaben die Gäste eine Riesenchance aus drei Metern Entfernung. Nach der Pause blieb das Spiel ausgeglichen. In der 70. Minute wurde Ohlhausens Schuss gerade noch zur Ecke abgefälscht. Zehn Minuten später vergaben die Rohrbacher eine Kopfballchance. So blieb es beim gerechten torlosen Unentschieden. (RNZ vom 27.03.2018)

Türkspor Eppingen TSV Michelfeld II 1: 1

27.03.2018

Nach einem Abwehrfehler ging der TSV durch Ghilazghi in Führung (1.). Im weiteren Verlauf hatten die Platzherren viele Feldvorteile und trafen zweimal die Latte und einmal den Pfosten. Spielerisch war Türkspor überlegen. Der TSV verlagerte sich auf Konter. Nach der Pause erhöhte Türkspor den Druck und glich durch einen Freistoß von Özdemir (61.) aus. Trotz weiterer Möglichkeiten wollte der Siegtreffer nicht gelingen. (RNZ vom 27.03.2018)

VfB St. Leon – TSV Michelfeld 3 : 1

12.03.2018

Der Gast ging bereits in der elften Minute durch Della Rocca in Führung. St. Leon hatte bis zur Pause nur eine Chance durch den Kopfball von Oechsler, der das Tor verfehlte (41.). Nach der Pause erhöhte der VfB das Tempo. Nach zwei zuvor vergebenen Chancen von Rausch nutze dieser seine dritte Gelegenheit nach 65. Minuten zum überfälligen 1:1-Ausgleich. Gegen die nun stark nachlassende Michelfelder Mannschaft gelang dem aufrückenden St. Leoner Innenverteidiger Oechsler per Kopf der 2:1-Führungstreffer (75.). Den Schlusspunkt zum verdienten Arbeitssieg setzte erneut Rausch zum seinem Treffer zum 3:1-Endstand (87.) (RNZ vom 12.03.2018)

SV Reihen – TSV Michelfeld II 3 : 0

12.03.2018

Der SV legte furios los, und Vargas erzielte nach 43 Sekunden das 1:0. Erneut setzte sich Vargas durch und bediente Keil, der per Kopf erfolgreich war (7.). Danach war die Partie verteilt. Die Gäste hatten nur eine echte Chance. Nach dem Wechsel spielte der TSV gut mit, doch die Abwehr der Einheimischen ließ kaum Chancen zu. Nachdem Keil und Schwartz verfehlt hatten, verwandelte Schwartz einen Foulelfmeter zum 3:0 (72.). (RNZ vom 12.03.2018)

FC St. Ilgen – TSV Michelfeld I  1 : 3

26.02.2018

ie Partie des FC St. Ilgen gegen den TSV Michelfeld begann vielversprechend. Bereits in der 23. Minute schoss Angermann die St. Ilgener mit 1:0 in Führung. Michelfeld konterte fünf Minuten vor der Pause und konnte durch Di Mauro noch zum 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit ließen die Tore lang auf sich warten. Erst in der 85. Minute gelang es Walther mit dem 2:1 die Michelfelder in Führung zu bringen. Zekan baute den Vorsprung in der 88. Minute zum 3:1 aus und sorgte damit für den Endstand. (RNZ vom 26.02.2018)

TSV Steinsfurt – TSV Michelfeld II  1 : 1

26.02.2018

Auf einem trotz der Kälte sehr guten Platz trafen zwei gute Teams aufeinander. In einer ausgeglichenen Anfangsphase kam es zunächst zu keiner klaren Torchance. Prommer wurde zwar im Strafraum vom gegnerischen Torwart umgerissen, doch der Pfiff blieb aus. Steinsfurt erhöhte den Druck und ging  verdient mit 1:0 in Führung. Braun erzielte in der 31. Minute nach einem Eckball das 1:0. Den 1:1-Ausgleich besorgte Stötzel, als er nach einem Freistoß unhaltbar ins lange Eck köpfte (42.). Kurz nach der Pause konnte der TSV Michelfeld eine kleine Unstimmigkeit der gegnerischen Hintermannschaft nicht nutzen. In der Folgezeit drückte Steinsfurt, doch Michelfeld verwaltete und brachte das 1:1 über die Zeit. (RNZ vom 26.02.2018)   

TSV  Michelfeld  -  TSG  Eintracht  Plankstadt  2:2

06.11.2017

Die Gäste begannen offensiv und setzten unsere Abwehr zu Beginn gehörig unter Druck, diese hielt jedoch dagegen. Gelegentliche Konter sorgten für Entlastung. Bei einem Distanzschuss von Patti in der 13. Minute musste sich Schippl gewaltig strecken um einen Rückstand zu verhindern. Drei Minuten später ging ein Schuss von Bechtel knapp über das Gästetor. Jetzt war es ein offenes Spiel, beide Mannschaften versuchten mit Weitschüssen zum Erfolg zu kommen. In dieser Phase spielte sich das Match hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Nach einer Ecke für unsere Elf zeigte der gegnerische Torwart eine Unsicherheit und konnte den Ball nicht festhalten. Sümer nutze die Gelegenheit und brachte uns gedankenschnell mit 1:0 in Führung. In der 45 Minute erzielte Rittmeier den Ausgleich für seine Farben. Der Ball prallte von einer Torstange ins Feld zurück. Jetzt begann die Diskussion drin oder nicht. Unser Innenverteidiger Hodecker beendete die Sache, indem er gegenüber dem Schiedsrichter die Richtigkeit des Treffers bestätigte. Hut ab Luca. Zu Beginn der zweiten Hälfte ging ein Fallrückzieher von Walther knapp am Tor vorbei. In der 51 Minute machte Hodecker mit einem Kopfball nach einer Ecke das Tor zur 2:1 Führung. Ein Abwehrversuch unsere Abwehr ging glücklicherweise nur an die Latte. In der 72 Minute sah Yalman wegen wiederholter Unsportlichkeit die zweite gelbe Karte, was dann einen Platzverweis mit Gelb/Rot zur Folge hatte. Jetzt hieß es für unsere Mannschaft mit Kampf die Führung zu verteidigen. Einen Torschuss von Hodecker klärte ein Gästespieler mit letztem Einsatz zur Ecke. Nachdem unsere Abwehr in der 85 Minute nicht konsequent war erzielte Neugebauer nach einer Flanke von der Grundlinie den Ausgleich für Plankstadt. Am Ende war es wieder nur ein Unentschieden, obwohl ein Dreier möglich gewesen wäre. Bei einem Sieg am kommenden Sonntag in St. Ilgen kann unsere Mannschaft den Abstiegsplatz verlassen. GL
Unsere Mannschaft gegen Plankstadt: Schippl, Liotta, Hodecker, Sümer, Schwarz, Willert, Bechtel, Walther, Di Mauro, Sallustio, Ewald, Della Rocca, Michel S., Stötzel, Yalman, Zekan, Ince.

TSV Helmstadt – TSV Michelfeld II 3 : 0

06.11.2017

Auf dem schweren Boden kamen die technischen Fähigkeiten beider Mannschaften zu kurz. Dafür war Kampf angesagt, und zunächst prüften die Stürmer die Torhüter mit Distanzschüssen. Dann wurde es Ernst: In der 9. Minute wurde Matthias Zibuschka schön freigespielt, sein 20-Meter-Kracher landete zum 1:0 in den Maschen. Nach weiteren drei Minuten verwandelte Dennis Eiermann einen Freistoß aus 30 Metern zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel erzielte abermals Eiermann nach einer Ecke das 3:0 (55.). Obwohl es ein klares Ergebnis war, waren die Gäste ebenbürtig und gaben nie auf. (RNZ vom 06.11.2017)

TSV Michelfeld 2 - TSV Obergimpern 2:2

30.10.2017

In der fünften Minute wurde unsere Mannschaft kalt erwischt, als nach einer Nachlässigkeit im Mittelfeld die Gäste an den Ball kamen unsere Abwehr nicht konsequent eingriff und Funk aus acht Metern seine Farben in Führung schoss. Langsam erholte sich unsere Elf vom Schock des frühen Gegentores und spielte wieder mehr nach vorne. Einen zwanzig Meter Schuss von Bechtel konnte Torwart Funk abwehren. Die folgende Ecke von Grgic nutzte Zekan zum Ausgleich in der 16. Minute. Die Führung der Obergimpener vergab Siebert nach 32 Minuten als er frei stehend das Tor verfehlte. Unsere Mannschaft fand in der ersten Spielhälfte nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Sich bietende Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. Die Gäste verteidigten in dieser Phase mit Glück das Remis. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gelang Bechtel das 2:1 nachdem Funk einen Torschuss von Weinmann noch klären konnte, hatte er gegen den 16 mtr Schuss von Bechtel keine Chance. Derselbe Spieler hatte in der 57. Minute Pech als Gabel den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehrte. Nach einem Alleingang schoss Salmon den Ball an die Latte, der Nachschuss war zwar im Tor, aber der Schiri gab den Treffer wegen angeblichem Abseits nicht. Jetzt kamen die Gäste wieder stärker auf aber unsere Abwehr stand sicher. Eine Flanke von Fuentes in den Strafraum wird wieder leichtfertig vergeben. Ein Freistoß von Huck aus 20 Metern geht knapp am langen Pfosten vorbei. In der Nachspielzeit bekamen die Gäste noch einen Freistoß zugesprochen, den der nach vorne eilende Torwart Gabel mit dem Kopf zum 2:2 nutzte. Dieses Spiel hätte man bei konsequenter Chancenverwertung klar gewinnen müssen. Am nächsten Sonntag hat unsere Zweite ein Auswärtsspiel beim TSV Helmstadt. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. GL
Unsere Mannschaft gegen Obergimpern: Ewald, Oswald, Haupt, Grgic, Bechtel, Zekan, Weinmann, Fuentes, Stötzel, Garip, Bender, Huck, Jöchner, Vasilev, Salmon.

FV 1918 Brühl – TSV Michelfeld   1 : 1

23.10.2017

Trotz guter Aktionen auf beiden Seiten blieb die erste Halbzeit torlos. Auch nach Wiederanpfiff hatte der FVB die erste Möglichkeit, Greulich setzte den Ball nach einer Flanke von Markus Schulze über das Tor (55.). Eine Minute später versuchte es der Flankengeber selbst und hatte Erfolg. Sein Schuss  von der Strafraumgrenze landete zum 1:0 im langen Eck des Michelfelder Gehäuses (56). Die Freude auf Brühler Seite wehrte nicht allzu lange, in der 64. Minute brachten die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Della Rocca nutzte das Durcheinander und war aus kurzer Distanz zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. (RNZ vom 23.10.2017)    

SV Treschklingen - TSV Michelfeld II   0 : 2

23.10.2017

Im ersten Abschnitt entwickelte sich eine offene Partie, ohne große Strafraumaktionen, da beide Defensivreihen gut standen und wenig zuließen. Die Ausnahme bildete die 17. Minute, als Salmon nach einem Eckball völlig frei stand und zum 0:1 einköpfte. Die beste Phase der Heimelf war um die 30. Minute, doch Manaj und Susan vergaben. Die äußerst effizienten Gäste nutzten ihre zweite Chance zum 0:2 durch Vasilev (44.). Nach dem Wechsel war die Heimelf ein Bemühen nicht abzusprechen und sie hatten auch die Spielkontrolle. Allerdings konnten sie sich gegen eine tief stehende Gästemannschaft kaum durchsetzen. Erst in der Schlussphase gab es drei halbwegs brauchbare Chancen. Da diese nicht genutzt wurden, blieb es beim verdienten Gästesieg. (RNZ vom 23.10.2017)

TSV  Michelfeld  -  FC  Mühlhausen  0 : 2

16.10.2017

Am Kerwesonntag sollte endlich der erste Sieg dieser Runde gelingen. So hatten es sich Trainer Barth und seine Mannschaft vorgenommen. Doch bereits nach 4 Minuten brachte Amallah seine Farben mit 0:1 in Führung. Nach einer Flanke von rechts stand er sträflich frei im Strafraum und hatte keine Mühe aus acht Metern ins Tor zu treffen. Wieder rannte man einem Rückstand hinterher. Zunächst war es ein offenes Spiel mit keinen großen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr ging ein Torschuss der Gäste knapp am Tor vorbei. Pech hatten im Gegenzug unsere Spieler als die Theres Elf mit Glück den Ausgleich verhinderte. Zwei Minuten später ging ein Schuss von Hodecker knapp am Kasten vorbei. Ab der 30. Minute spielten wir in Unterzahl, Bechtel wurde vom guten Schiedsrichter Boyette aus Schwetzingen mit Gelb/Rot vom Platz geschickt. Scheurer gelang in der 36. Minute das 0:2 für die Mühlhäuser. Barth musste in der ersten Spielhälfte drei Feldspieler wegen Verletzung vom Feld nehmen. In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft mit erhöhtem Einsatz den Anschlusstreffer zu erzielen, brachte aber gegen die gut stehenden Gäste nichts zustande. Ab der 65 Minute hatte auch unser Gegner einen Mann weniger auf dem Feld. Kretz musste mit Gelb/Rot vom Platz. Ohne Tore zu erzielen kann man halt kein Spiel gewinnen. Am kommenden Sonntag beim FV Brühl wird unsere Mannschaft einen neuen Versuch unternehmen endlich den ersten Sieg einzufahren. Unterstützen Sie die Elf in Brühl.
Unsere Mannschaft gegen Mühlhausen: Schippl, Hansen, Max, A. Michel, Hodecker, Schwarz, Willert, Bechtel, Walther, Di Mauro, Sallustio, Hofmann, Della Rocca, Ince, Weinmann, Yalman, Zekan.

TSV  Michelfeld 2  -  TSV  Kürnbach  1 : 2

16.10.2017

Im Heimspiel gegen den Tabellenführer musste Trainer Sönmez auf drei Stammspieler verzichten, aber die aufgebotene Mannschaft machte es den Kürnbachern schwer ihre weiße Weste zu behalten. Bereits nach sechs Minuten die erste Chance für uns, aber zwei Spieler behinderten sich gegenseitig beim Kopfball. In der siebten Minute eroberte Salmon einen bereits verlorenen Ball zurück und gibt diesen flach in den Strafraum. Fuentes stand goldrichtig und erzielte aus 10 Metern den Führungstreffer. Zwei Minuten später geht ein Torschuss der Gäste knapp über die Latte. In der 14 Minute trifft der Kürnbacher Steinmetz den Pfosten. Auch ein Kopfball von Weinmann geht knapp am Gästetor vorbei. Unsere Elf tat in der Folge zu wenig nach vorne, aber auch die Gäste konnten zunächst unsere Abwehr nicht überwinden. Ein Ballverlust kurz vor der Halbzeit im Mittelfeld brachte die Kürnbacher an den Ball und Zieger gelang der Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir bei Freistößen Glück nicht in Rückstand zu geraten. Aber auch unsere Elf hatte Chancen in Führung zu gehen, was leider nicht gelang. In der 80. Minute wurde ein Torschuss von Genc unglücklich abgefälscht und trudelte zur Führung des Tabellenführers ins Tor. Da gab es für den fehlerlosen Ewald im Tor keine Abwehrmöglichkeit. Auch in der zweiten Hälfte tat unsere Mannschaft zu wenig nach vorne und machte es den Gästen leicht ihr Spiel aufzuziehen. Ein Unentschieden hätte sich unsere Elf aufgrund der guten Abwehrleistung verdient gehabt. Am kommenden Sonntag geht es zu SV Treschklingen der in dieser Saison hinter den Erwartungen der Experten zurück blieb.
Unsere Mannschaft gegen Kürnbach: Ewald, Oswald, Haupt, Sümer, Weinmann, Fuentes, Stötzel, Garip, Bender, Folger, Jöchner, Vasilev, Salmon, Aldo.

SV Waldhof II -  TSV Michelfeld  0 : 4

09.10.2017

Ein starker Schussspurt sicherte dem SV Waldhof II einen klaren Erfolg über das sieglose Schlusslicht Michelfeld. Celik brachte die Hausherren zwar früh in Führung (17.), doch Michelfeld hielt gut dagegen und hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, einmal rettete die Latte für Waldhof.  Nach einer Stunde Spielzeit wurde Waldhof dominanter und traf  erneut durch Celik (75.), Damingos (84.) und Tzimanis (89.) zum 4:0-Endstand. (RNZ vom 09.10.2017)

TSV Michelfeld - FC Türkspor Mannheim 3 : 3

03.10.2017

Sollte gegen den Aufsteiger aus Mannheim der lang ersehnte erste Saisonsieg gelingen? Bereits in der 6. Minute schlug Di Mauro eine gute Flanke in den Strafraum, unser Sturm ließ diese Möglichkeit aber ungenutzt. Vier Minuten später wehrte Schippl mit dem Fuß einen Torschuss ab. Im Gegenzug verzog ein TSVler knapp. In der 13. Minute stimmte die Zuordnung in unserer Abwehr nicht und Demirci gelang aus nächster Nähe die Führung. Die Angriffe unserer Mannschaft brachten zunächst nichts Zählbares ein. Die Gäste blieben bei ihren Kontern mit ihren schnellen Spitzen stets gefährlich. Man hatte den Eindruck, dass einige unserer Spieler den Ernst der Lage verkennen. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir Pech, als ein Torschuss vom guten Gästekeeper mit den Fingerspitzen zur Ecke geklärt wurde. Eine Minute später ging eine verunglückte Abwehr des Gästetorwarts an die Latte. In der 50. Minute wurde Erdogan an der Strafraumgrenze nicht angegriffen und sein Schuss ging zum 0:2 in die Maschen. Fünf Minute später war Walther nach einem Freistoß zur Stelle und machte den Anschlusstreffer. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld setzte sich Yildirim durch und brachte seine Farben mit 3:1 in Führung. Unsere Elf gab noch nicht auf und suchte ihre Chance. Die hatte dann Zekan nach einer Ecke von links, als er mit dem Kopf zur Stelle war und ihm in der 75. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3 gelang. Jetzt gaben unser Spieler Gas, hatten in der 80.Minute Pech als Di Mauro unbedrängt aus fünf Metern über das Tor schoss. In der Nachspielzeit ahndete der souveräne Schiedsrichter Zanke ein Handspiel im Strafraum der Gäste. Das Handspiel war so klar, dass es keinerlei Proteste gegen die Entscheidung gab. Den anschließender Elfer versenkte Huck zum verdienten Ausgleich. Das Spiel wurde danach nicht mehr angepfiffen.

Unsere Mannschaft gegen Mannheim: Schippl, Hansen, Max, Liotta, Hodecker, Schwarz, Willert, Bechtel, Walther, Di Mauro, Sallustio, Ewald, Della Rocca, Huck, Michel S., Stötzel, Yalman, Weinmann, Zekan.

TSV Michelfeld 2 - TSV Waldangelloch 2:0

03.10.2017

Nach der klaren Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende bei der SG Waibstadt wollte unsere Elf ihre weiße Weste zu Hause behalten. Einige Spieler aus dem Kaden der zweiten durften mit zum Canstatter Wasen und so hatte Trainer Sönmez nur 14 Spieler zur Verfügung. In der 10. Minute ging ein Schuss von Huck knapp am Gästetor vorbei. Unsere Mannschaft war zunächst die tonangebende Mannschaft, konnte aber die sich ihnen bietenden Chancen nicht nutzen. Einen Kopfball von Vasilev nach 30 Minuten hält Benz. Fünf Minuten später konnte keiner unsere Stürmer eine Flanke von Huck kontrollieren. Nach 40 Minuten wurde Kretschmar nach wiederholtem Foulspiel vom guten Schiedsrichter Hofheinz mit gelb/rot zum Duschen geschickt. Nach einer Ecke ging ein Kopfball von Salmon knapp am Tor vorbei. Besser machte es dann Vasilev in der 44. Minute, als er uns mit 1:0 in Führung brachte. Zur Halbzeit war diese Führung verdient. Kurz nach der Pause hatten die Gäste die Chance zum Ausgleich, aber Hofmann klärt gekonnt zur Ecke. Nach 62 Minuten geht der Kopfball eines Gästespielers an die Latte. Trotz Überzahl konnten sich unsere Jungs nicht entscheidend durchsetzen. In der 70. Minute musste Grgic nach Foulspiel mit Rot das Spielfeld verlassen. In der zweiten Hälfte spielten die Waldangellocher etwas mehr nach vorne, brachten aber unsere Abwehr nicht in Verlegenheit. Als Huck in der Nachspielzeit von einigen überdrehten Gästefans massiv beleidigt wurde, erwiderte er die Beleidigungen und flog dafür mit Rot vom Platz. Der Schiri schickte aber auch zwei der Beleidiger vom Sportplatz. Nach dieser unschönen Aktion, sicherte Ince mit einem strammen Schuss aus 25 Metern der verdienten Derbysieg.

Unsere Mannschaft gegen Waldangelloch: Hofmann, Oswald, Haupt, Sümer, Grgic, Garip, Bender, Folger, Jöchner, Ghebreselasie, Vasilev, Huck, Salmon, Ince.


VfL Neckarau – TSV Michelfeld 1 : 1

25.09.2017

Di Mauro sorgte für das 0:1 (3.), als er eine Kopfball-Verlängerung von Walther aus 15 Metern per Volleyschuss vollendete. Neckarau hatte gegen tief stehende Michelfelder gefühlt 70 Prozent Ballbesitz und viele Chancen, darunter gleich drei Aluminiumtreffer von Abdullahu (40., 84.) und nach einem Freistoß von Egel (55.). Der TSV blieb bei Kontern gefährlich. Einer davon führte zu einem zu lässig geschossenen Elfmeter, den Polat parierte. Okur (81.) sorgte per Nachschuss für einen späten, aber verdienten 1:1-Endstand, nachdem Schippl Stempels Schuss nur zur Seite abgewehrt hatte. (RNZ vom 25.09.2017)

SG Waibstadt – TSV Michelfeld II 4 : 1

25.09.2017

Bereits in der 6. Minute erzielte Julian Keitel das 1:0. Die SG versäumte es in der ersten Halbzeit, die vielen Torchancen zu nutzen, zumal der Gast durch Konter stets gefährlich war. In der 53. Minute erzielte M. Beichert per Kopf das 2:0. In der 68. Minute traf wiederum J. Keitel zum 3:0, ehe Schad gleich darauf das 4:0 folgen ließ. Das 4:1 in der 87. Minute durch Oswald war nur Ergebniskorrektur. (RNZ vom 25.09.2017)

TSV  Michelfeld  -  SV  Rohrbach/S  1:1

18.09.2017

Nachdem unsere Erste nach vier Spieltagen Tabellenletzter ohne Punkt und ohne erzieltes Tor ist sollte es gegen den Vorletzten endlich mal ein Erfolgserlebnis geben. Die erste Möglichkeit aber hatten die Gäste die eine Torchance vergaben. Besser machte es nach vier Minuten Walther, der aus 16 Metern mit einem Flachschuss unsere Mannschaft zur Führung schoss. Es war zu Beginn ein kampfbetontes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, konnten aber kaum Chancen herausspielen. In der 28. Minute flankt Sallustio in den Strafraum, doch der Torschuss von Walther geht knapp über den Kasten. Vier Minuten später schießt Sallustio selbst. Auch sein 30 Meter Kracher geht knapp vorbei. Kurz vor der Pause lenkt Scholl im Gästetor einen Schuss von Sallustio mit den Fingerspitzen an die Latte, von dort springt der Ball ins Toraus. Die folgende Ecke bringt nichts ein. In der 50. Minute trafen die Gäste das Außennetz. Mit zunehmender Spieldauer hatte der TSV mehr Spielanteile konnte diese aber nicht nutzen. Einen Freistoß in der 70. Minute verlängerte Ziegler mit dem Kopf zum glücklichen Ausgleich. Sieben Minuten später wurde Sallustio im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter vom Hodecker hielt Gästetorwart Scholl. Jetzt taten die Rohrbacher wieder mehr nach vorne, aber unsere Abwehr stand. Der schwache Schiedsrichter Brand aus Bad Wimpfen stellte kurz vor Spielende noch Sallustio und Huck wegen Meckerns mit Gelb Rot vom Platz. Bei besserer Ausnutzung der sich bietenden Möglichkeiten wäre ein Sieg möglich gewesen. Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr muss unsere erste in Neckarau antreten, vielleicht gelingt hier endlich der erste Sieg. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche mitreisende Zuschauer freuen.
Unsere Mannschaft gegen Rohrbach: Schippl, Hansen, Max, Liotta, Hodecker, Schwarz, Willert, Bechtel, Walther, Di Mauro, Sallustio, Ewald, Della Rocca, Huck, Michel S., Stötzel, Yalman, Salmon.

TSV Michelfeld 2 – Türkspor Eppingen 9:0

18.09.2017

Heute hieß es für unsere Zweite die hohe Niederlage gegen Eppingen 2 vergessen zu machen. Es ging auch gleich gut los. Bereits in der 5. Spielminute gelang Fuentes nach Zuspiel von Zekan das 1:0. Haupt hatte zuvor mit einem Pass die Situation eingeläutet. 10 Minuten später machte Yalman wieder auf Zuspiel von Zekan das 2:0. Unsere Elf war jetzt überlegen, die wenigen Konterversuche der Gäste stellten unsere Abwehr vor keine Probleme. In der 30. Minute setzte sich Grigic über rechts durch, doch seine gute Flanke in den Strafraum konnte nicht verwertet werden. Kurz darauf schießt einer unserer Spieler den Ball aus 16 m hoch über das Tor. Aber auch die Gäste hatten in der ersten Hälfte durch Simsek eine Chance, dessen Ball knapp am langen Pfosten vorbeigeht. Kurz vor dem Pausenpfiff des guten Unparteiischen Tobias Kief aus Reilingen verzog Zekan knapp. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte wurde ein Schuss von Aldo zur Ecke abgewehrt, der wiederum eine weitere Ecke folgte. Der Ball wurde zu Ghebreselasie gespielt der aus nächster Nähe das 3:0 machte. In der 52. Minute ließ Zekan dem gegnerischen Torwart keine Chance und erhöhte auf 4:0. Jetzt war unsere Mannschaft überlegen, die Gäste setzten nichts mehr dagegen. Das 5:0 gelang ungewollt Zimmermann nach einer Stunde Spielzeit. Er spielte nach einer Unterbrechung den Ball hoch zum gegnerischen Torwart zurück, der ihn dann durch die Hände gleiten ließ. Fünf Minuten später umspielte dann Aldo mehrere Gegenspieler und trifft aus spitzem Winkel zum 6:0. Nachdem Vasilev im Strafraum gelegt wurde verwandelte Ghebreselasie den fälligen Elfmeter eiskalt zum 7:0. Das 8:0 gelang dann Zekan in der 75. Minute. Ebenso das 9:0 nach Vorlage von Vasilev. Die Gäste schossen in der Nachspielzeit das erste mal in der zweiten Hälfte das unser Tor der Ball ging aber vorbei. Am kommenden Samstag um 16.30 Uhr muss unsere Mannschaft zur SG Waibstadt. Unterstützen Sie unsere Jungs bei diesem schweren Auswärtsspiel.
Unsere Mannschaft gegen Eppingen: Hofmann, Weinmann, Michel A., Oswald, Haupt, Sümer, Grgic, Zimmermann, Fuentes, Yalman, Zekan, Aldo, Garip, Bender, Folger, Jöchner, Ghebreselasie, Vasilev,Gallo.

FC Bammental – TSV Michelfeld 1 : 0

11.09.2017

In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen, bis Bammentals Berzel in der 37. Minute das 1:0 erzielte. In der zweiten Halbzeit hätte der FC Bammental erhöhen können, und die Michelfelder können sich bei Ihrem Torwart Schippl bedanken, der mit seinen Glanzparaden eine höhere Niederlage verhinderte. (RNZ vom 11.09.2017)

VfB Eppingen II – TSV Michelfeld II 6 : 2

11.09.2017

Die Partie war schnell entschieden. Karaoglan gelang das 1:0 (1.). Das 2:0 legte Fatih nach (3.). In der 29. Minute erzielte Karaoglan das 3:0. Faye erhöhte auf 4:0 (36.). Das 4:1 markierte Zimmermann (39.). Nach dem Wechsel traf Faye (60). Das 6:1 gelang Beierle (63.). Mit dem Schlusspfiff betrieb Aldo noch etwas Ergebniskosmetik. Entscheidend waren die schnellen Tore zu Beginn.

VfB Epfenbach – TSV Michelfeld II 0 : 2

11.09.2017

Vor einer spärlichen Kulisse war der VfB in der Anfangsphase optisch überlegen und hatte zwei Chancen durch Wojtek Szelag und Kim Streib. Eine zu kurze Rückgabe erlief sich Oshay Salmon und schoss flach zum 0:1 ein (16.). Eine Minute später hätte Fuentes per Heber fast erhöht. Bei einem Flachschuss von Fuentes klärte Torhüter Bing per Fußabwehr (36.). Nach dem Wechsel war der TSV durch Konterangriffe stets gefährlich. Frei stehend schoss Nicolai Würtz am Gehäuse vorbei (71.). Besser machte er es dann per Flachschuss aus acht Metern (80.). Damit war die Entscheidung gefallen, auch wenn Brinkert mit einem Freistoß noch einmal für Gefahr sorgte. (RNZ vom 07.09.2017)

TSV Michelfeld  - VfB St. Leon  0 : 3

04.09.2017

Torhüter Sascha Schippl war der herausragende  Mann beim TSV und verhinderte mit gutern Reflexen eine höhere Niederlage. Doch gegen den Kopfball von Erik Willim ( 36. ) war er ebenfalls machtlos wie bei den Treffern  des kurz zuvor eingewechselten Dennis Gerber ( 84., 87. ). Der TSV hatte auch seine Chancen. Die Beste vergab Jannick Schwarz, die den Ausgleich bedeutet hätte. Die Niederlage fiel etwas zu hoch aus.  (RNZ vom 04.09.2017)

TSV Michelfeld II – SV Reihen  2 : 1

04.09.2017

In einem unterhaltsamen Spiel wollte es der TSV II von Beginn an wissen und hatte gleich in der 1. Minute seine erste Chance. Doch auch die Gäste versteckten sich nicht und spielten eifrig nach vorne. Möglichkeiten gab es so auf beiden Seiten. In der 13. Minute köpfte Oswald nach einer Ecke knapp über das Tor des SV Reihen, auf Gegenseite parierte Michelfelds Keeper Tobias Ewald einen Schuss des Gegners. Der SVR hatte später noch das Pech, dass ein Freistoß von Hack ans Lattenkreuz knallte ( 37. ). Die Tore fielen erst nach der Pause – zunächst  für den TSV. Nach einer Ecke von Yalman traf Salmon zum 1:0 ( 55. ), in der Nachspielzeit erhöhte Aldo allein vor dem Tor auf 2:0 ( 90+2 ). Der Gast, der zwischenzeitlich durch Fortes die Unterkante der Latte getroffen hatte, kam kurz vor dem Abpfiff  durch Karolus noch zum Ehrentreffer ( 90+3 ). (RNZ vom 04.09.2017)

SG ASV/DJK Eppelheim – TSV Michelfeld 3 : 0

21.08.2017

In der ersten Hälfte agierte Eppelheim zu umständlich, um das Tor von Schippl ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Michelfelder arbeiteten mit langen Bällen und stellten die Abwehr der Gastgeber immer wieder vor Probleme. In der 44. Minute verwandelte Eppelheims Baumann einen Freistoß zum 1:0. In der 61. Minute setzte sich Marcel Hofbauer auf der rechten Seite durch und Timo Staffeldt vollendete zum 2:0. In der letzten Viertelstunde machte Michelfeld noch einmal Druck, konnte sich aber keine Torchance mehr erarbeiten. Nach einer Freistoßvariante erzielte Grün das 3:0 für Eppelheim ( 90. ). ( RNZ vom 28.08.2017)

SG 2000 Eschelbach – TSV Michelfeld II 2 : 0

21.08.2017

In einem temporeichen Spiel zeigte sich der Gast leicht feldüberlegen, konnte aber nicht zu entscheidenden Chancen kommen. Usai verwandelte einen Abpraller aus der Gästeabwehr direkt zum 1:0 ( 19. ). Nicolas Heinrich wurde elfmeterreif gelegt. Den berechtigten Strafstoß verwandelte er selbst sicher zum 2:0-Halbzeitstand ( 29. ). Nach dem Wechsel war der TSV weiterhin leicht feldüberlegen. Die dicken Torchancen hatte aber die SG 2000. Usai traf den Innenpfosten ( 60. ) und der selbe Spieler scheiterte per Foulelfmeter an Gästekeeper Ewald ( 87. ). ( RNZ vom 28.08.2017)

TSV Michelfeld – ASC Neuenheim 0 : 4

21.08.2017

Nach offenem Beginn ohne klare Chancen ging Neuenheim durch einen Kopfball von Bulut ( 25. ) in Führung. Berger ( 40. ) traf aus sehr spitzem Winkel zum 0:2. In der Michelfelder Offensive machte sich das Fehlen von Spilger bemerkbar. Nach 50 Minuten hatte Schleich die Großchance zum Anschlusstreffer, köpfte aber unbedrängt am Tor vorbei. Gatzky ( 73. ) und erneut Buluk (87 ) schossen den zu hohen, aber verdienten 4:0-Auswärtssieg heraus. ( RNZ vom 21.08.2017)

TSV Michelfeld II – FC Zuzenhausen II 3 : 1

21.08.2017

Bereits in der 7. Minute gelang Salmon per Kopf das 1:0. Derselbe Spieler erhöhte nur 5 Minuten später nach einem weiten Pass zum 2:0, nachdem er auch noch den Torhüter ausgespielt hatte. Von den Gästen war bis dahin wenig zu sehen. Die TSV-Abwehr stand sehr sicher. Die Platzherren blieben bei Kontern stets gefährlich. Erst nach der Pause besaß der FC seine erste Chance. In der 60. Minute verhinderte TSV-Keeper Ewald mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer. Für die endgültige Entscheidung sorgte Patrick Bender mit dem 3:0 ( 65. ) per Abstauber. Nach einer umstrittenen roten Karte in der 86. Minute mussten die Gastgeber mit zehn Mann auskommen. In der Nachspielzeit verkürzte der FC durch Duhanaj auf 3:1.

SG ASV/DJK Eppelheim - TSV Michelfel I  0 : 1

29.05.2017

Michelfeld erwies sich für Eppelheim als Spielverderber und ging als verdienter Sieger vom Platz. Das Tor des Tages gelang  Carsten Walther, der nach einem Eckball überlegt einköpfte (8). Eppelheim rannte unermüdlich an, kam aber gegen Michelfelds starke Abwehr kaum zu Chancen. Die beiden Stürmer Ünlü und Hofbauer wurden schmerzlich vermisst. (RNZ vom 29.05.2017)   

SV Rohrbach/S. - TSV Michelfeld II  6 : 1

29.05.2017

Der SV geriet nach einem Konterangriff durch Vasilev in Rückstand (7.). Dieser vermeidbare Treffer brachte Rohrbach etwas aus dem Konzept. Die Gäste waren bis kurz vor der Pause ein ebenbürtiger Gegner. Den Ausgleich erzielte Authenrieth (35.). Mit einem knallharten Freistoß ließ Unser das 2:1 folgen (40.). Rohrbach bekam immer mehr Übergewicht. Das 3:1 durch Dowalil (50.) war eine reine Formsache. Ohlhauser erhöhte aus kurzer Distanz (57.). Authenrieth (64.) und Hirneth mit einem 20-Meter-Schuss (76.) sorgten für das Endresultat. (RNZ vom 29.05.2017)

TSV Michelfeld I – ASC Neuenheim  1 : 0

22.05.2017

Michelfeld tat sich gegen die massierte Neuenheimer Defensive lange schwer. Kurz vor der Pause sah ASC-Keeper Sven Goos nach einer Notbremse die rote Karte. Neuenheim wurde trotz Unterzahl in der zweiten Halbzeit besser. Carsten Walther, der zuvor nur den Pfosten getroffen hatte (60.), sorgte nach der Vorarbeit von Yalman für das 1:0 (83.).   (RNZ vom 22.05.2017)

TSV Michelfeld II  -  VfB Eppingen II   2 : 2

22.05.2017

Das 1:0 erzielte Vasilev (5.) per Schuss aus 8 Metern. Ein Gästespieler traf per Kopf die Latte. Michelfelds Torhüter Geiger parierte zwei Mal hintereinander prächtig. Mit zunehmender Dauer verflachte die Partie nach dem Wechsel. Vieira traf zum 1:1 (48.). Einen Foulelfmeter verwandelte Beierle souverän zum 1:2 (68.). Nach einem Gästefreistoß ging der Ball vom Innenpfosten ins Feld zurück. Vor der Torauslinie schlug Würtz den Ball in Richtung Tor – und dieser fand an Freund und Feind vorbei den Weg ins Netz zum verdienten Remis (90.).  (RNZ vom 22.05.2017) 

SV Waldhof II  - TSV Michelfeld I 0 : 2

19.05.2017

Die Serie von sieben Spielen ohne Niederlage riss für die U23 des SV Waldhof gegen den TSV Michelfeld. Schon nach zwei Minuten verwandelte Luca Hodecker einen Strafstoß zum 0:1. Kyriakos Amarantidis (19.,38) und Ismail Sen (43.) vergaben die Chancen zum Ausgleich. Nach der Pause drückte Waldhof weiter, doch immer war bei Michelfelds Keeper Sascha Schippl Endstation. Carsten Walther schloss einen Konter zum 0:2 für den TSV Michelfeld ab (87). (RNZ vom 19.05.2017)

TSV Dühren – TSV Michelfeld II  1 : 1

19.05.2017

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen – mit je einer Chance auf beiden Seiten. Der Gast aus Michelfeld hatte dabei mit einem Lattenschuss Pech. Nach einer unglücklichen Faustabwehr des Dührener Torwarts war Ghebreselasie zur Stelle und lupfte zum 0:1 ein (40.). Per Foulelfmeter kam die Heimelf dank Ehrung nach der Pause zum 1:1. In der Schlussphase der Partie hätte der Tabellenletzte sogar den Siegtreffer erzielen können, doch Holl konnte alleine vor dem Tor die Chance nicht nutzen. Der Gast sah kurz vor und kurz nach dem Ende noch Gelb-Rot. (RNZ vom 19.05.2017)

TSV Michelfeld – VfL Kurpfalz Neckarau 2 : 2

15.05.2017

Neckarau war zu Beginn das bessere Team. Nachdem die Latte das 0:1 noch verhindert hatte (13.), traf Anton Markovic zur Mannheimer Halbzeitführung (22.). Michelfeld kam hellwach aus der Kabine. Carten Walther gelang der schnelle Ausgleich (47.). Nach einem Aluminiumtreffer der Michelfelder traf wiederum Carsten Walther zum 2:1 (60.). Die Neckarauer kamen eine Viertelstunde vor Schluss durch Kevin Roderig zum gerechten 2:2-Endstand. (RNZ vom 15.05.2017)

TSV Michelfeld II – TSV Helmstadt 2 : 0

15.05.2017

Für die ersatzgeschwächten Gäste gab es bei der Reserve des TSV Michelfeld nichts zu holen. In der 70. Minute gelang Nicola Würtz das 1:0. Den Treffer zum 2:0-Endstand markierte ebenfalls Würtz in der 88. Minute. (RNZ vom 15.05.2017)

VfB Gartenstadt – TSV Michelfeld I 2 : 1

08.05.2017

Gegen eine kampf- und konterstarke Michelfelder Mannschaft spielte Gartenstadt zwar optisch besser, war aber im Angriff mit seinen Zuspielen wenig erfolgreich. Nach einem Eckball (32.) agierte die Gartenstädter Abwehr unkonzentriert und ließ Max die etwas überraschende Führung erzielen. Chaouch (41.) gelang nach einem Freistoß noch der Ausgleich. Derselbe Spieler zeichnete auch in der 67. Minute für das 2:1 und den damit hart erkämpften Sieg verantwortlich. (RNZ vom 08.05.2017)

TSV Kürnbach - TSV Michelfeld II 1 : 2

08.05.2017

Bis zum 0:1 durch Würtz (28.) hatte Kürnbach drei gute Möglichkeiten, vorzulegen. Erneut war Würtz, nachdem er sich gut durchgesetzt hatte, zum 0:2 erfolgreich (36.). Kürnbach setzte auf Offensive, und Steinmetz gelang nach Zuspiel von Essig der Anschlusstreffer (45.). Nach der Pause lief das Spiel ausschließlich auf das Michelfelder Tor. Die Platzherren hatten zahlreiche Chancen und trafen Pfosten und Latte, aber nicht mehr ins Schwarze. (RNZ vom 08.05.2017)

TSV Michelfeld - 1. FC Dilsberg 2 : 0

02.05.2017

Beide Teams starteten offensiv. Michelfeld agierte oft zu umständlich. Bei den wenigen Vorstößen der Dilsberger war Michelfelds Abwehr sehr aufmerksam. Nach einer Stunde köpfte Massimo Di Mauro nach einer Flanke von Hakan Ince zum 1:0 für Michelfeld ein. Fünf Minuten später verwandelte Jan Gehrig einen Freistoß aus 30 Metern für Dilsbergs Torwart Mayer unhaltbar ins lange Eck zum 2:0. In der Schlussphase vergab Michelfeld einen noch höheren Sieg. (RNZ vom 02.05.2017)

TSV Michelfeld II – SV Babstadt 0 : 4

02.05.2017

Michael Nied ( 18. ) und Sylwek Kochanek ( 27. ) schossen eine 0:2-Pausenführung für die Gäste heraus. Ein Eigentor ( 61. ) brachte die Entscheidung. Daniel Böhmann stellte in der 86. Minute den 0:4-Endstand her. (RNZ vom 02.05.2017)

TSV Michelfeld II – SV Babstadt 0 : 4

02.05.2017

Michael Nied ( 18. ) und Sylwek Kochanek ( 27. ) schossen eine 0:2-Pausenführung für die Gäste heraus. Ein Eigentor ( 61. ) brachte die Entscheidung. Daniel Böhmann stellte in der 86. Minute den 0:4-Endstand her. (RNZ vom 02.05.2017)

FC Dossenheim – TSV Michelfeld   1 : 1

24.04.2017

Dossenheim wurde nach 20 Sekunden kalt erwischt, als Carsten Walther zum 0:1 einköpfte. Nach der Pause kam Dossenheim offensiv besser zur Geltung und war überlegen. Nach einer Flanke von Späth kam Daub zum Kopfball, der aber auf der Linie geklärt wurde. Nach einem guten Angriff über die linke Seite legte Probst für Beißwenger auf, dessen Schuss mit einem Handspiel geblockt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Berger sicher zum Ausgleichstreffer. (RNZ vom 24.04.2017)  

VfB Epfenbach – TSV Michelfeld II  1 : 0

24.04.2017

In der ersten 25 Minuten tat sich nicht allzu viel. Dann hatten die Gäste drei Großchancen in Folge, die der VfB mit Glück und Geschick über die Runden brachte. Überraschend kamen die Epfenbacher in dieser Drangphase hinein zum 1:0 durch Jäger aus kurzer Distanz auf Zuspiel von Ziegler ( 28. ). Nach dem Wechsel scheiterte Wojtek Szelag per Foulelfmeter an TSV-Keeper Grgic, Brinkert traf später die Latte. Nach diesem turbulenten Auftakt hatte der TSV leichte optische Vorteile, ohne allerdings zu klaren Chancen zu kommen. (RNZ vom 24.04.2017)  

TSV Neckarbischofsheim – TSV Michelfeld II 0 : 3

18.04.2017

Die Gäste begannen stark und gingen früh durch Sebastian Michel in Führung ( 4. ). Die Heimelf fand zunächst nicht ins Spiel und hatte Glück nicht höher in Rückstand zu geraten. Zwischen der 16. und 26. Minute hatten die Platzherren ihre beste Phase, doch Lorenz, Laber, Sararer und Monteiro vergaben aus besten Positionen ihre Chancen. In der 19. Minute wurde Gästekeeper Geiger wegen Handspieles außerhalb des Strafraums mit Rot vom Platz geschickt. Die Heimelf versuchte nun Alles , doch ein nicht gegebener Strafstoß und eine nicht geahndete Notbremse trugen nicht zum Erfolg bei. Die Gäste blieben durch Konter gefährlich. Einen davon nutzte Hakan Ince in der 70. Minute zum 0:2. Monteiro verpasste mit einer Doppelchance den Anschlusstreffer, als er zunächst am Pfosten und dann am Torwart scheiterte. In der Nachspielzeit machte Rocco Aldo den etwas zu hohen 0:3-Endstand perfekt.

TSV Michelfeld I – TSV Wieblingen 1 : 1

11.04.2017

Der TSV Wieblingen nutzte ein Missverständnis der Michelgelder Abwehr zum verdienten 0:1 durch Dirk Hormuth. Nach der gelb-roten Karte gegen Hodecker ( 57. )tat sich Michelfeld in Unterzahl schwer. Da Wieblingen sich seiner Sache zu sicher war, gelang Di Mauro kurz vor Schluss der Ausgleich. (RNZ vom 10.04.2017)

TSV Michelfeld II – TSV Waldangelloch 1 : 0

11.04.2017

Michelfeld vergab in der ersten Viertelstunde zwei Chancen. Benz im Gästetor verhinderte mit guter Reaktion einen Rückstand ( 25. ). Stadter scheiterte knapp per Freistoß ( 33. ). Sümer schoss knapp vorbei ( 42. ). In der letzten Viertelstunde taten die Gäste mehr, nachdem sie sich vorher auf das Verteidigen beschränkt hatten. Michelfeld blieb am Drücker, jedoch zunächst ohne Erfolg. Ein Kopfball ( 80. ) war die einzige Möglichkeit der Gäste. Einen Freistoß von Ghebreselasie fälschte ein Gästespieler noch unhaltbar zum 1:0 ab ( 90. ). Die Partie stand unter einwandfreier Leitung von Schiedsrichter Stiefvater aus Östringen.     (RNZ vom 10.04.2017)

FC Bammental – TSV Michelfeld I 2 : 1

03.04.2017

Bammental merkte man an, dass es die Niederlage in Wieblingen wett machen wollte. Beide Teams trugen mit großem Einsatz zu einer interessanten Partie bei. Dank der größeren Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor erarbeitete sich der Tabellenführer durch Treffer von Mike Gund ( 13. ) und Carsten Klein ( 27. ) eine 2:0-Halbzeitführung. Der TSV Michelfeld versuchte in der zweiten Halbzeit dagegenzuhalten. Der Anschlusstreffer von Massimo Di Mauro ( 88. ) kam zu spät. (RNZ vom 03.04.2017)

Türkspor Eppingen – TSV Michelfeld II 2 : 2

03.04.2017

„Es war ein gerechtes Ergebnis“: So fiel das Fazit von Murat Ayhan, dem Co-Trainer von Türkspor, aus. Türkspor hatte in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und belohnte sich mit dem 1:0 durch Z. Özdemir ( 43. ). Nach der Pause wurde der TSV stärker und glich durch Stadter aus ( 71. ). Die Heimelf antwortete mit dem 2:1 durch A. Özdemir , der mit einem Billiardstor – Innenpfosten, Innenpfosten - erfolgreich war. Ein von Vasilev verwandelter Strafstoß sorgte für das verdiente 2:2 der Gäste ( 81. ). (RNZ vom 03.04.2017)

TSV Michelfeld I : 1. FC Mühlhausen 0 : 1

29.03.2017

Dem 1. FC Mühlhause gelang nach einem Foul an Sven Scheurer die frühe Führung. Jonathan Imhof verwandelte den Strafstoß sicher ( 9. ). Michelfeld fehlte die Klarheit im Spielaufbau. Ince ( 30. ), Walther ( 71. ) und Liotta ( 74. ) waren knapp am Ausgleich dran. Zudem hatten die Michelfelder bei zwei strittigen Entscheidungen Pech, keinen Elfmeter zugesprochen zu bekommen. (RNZ vom 37.03.2017)

TSV Michelfeld II – SV Treschklingen 2 : 3

29.03.2017

Zunächst verlief die Partie verteilt ohne zwingende Chancen. Weinmann traf aus dem Gewühl heraus zum 1 : 0 ( 25. ). Ein Tor des SV wurde nicht gegeben, da der Ball vorher über der Außenlinie war ( 35. ). Eine Rote Karte bekam ein TSV-Spieler nach Foulspiel. Kurz vor der Pause glich Weissbeck per Sonntagsschuss aus 18 Metern aus. Im Gegenzug erzielte der TSV ein Tor, das wegen angeblichen Abseits nicht gegeben wurde. Ein klares Foul im SV-Strafraum legte der Schiedsrichter nach außerhalb. Kara traf zum 1:2 ( 84. ). Den Ausgleich markierte Haupt ( 87. ) aus sieben Metern. Martin per direkt verwandelten Freistoß erzielte das 2:3 ( 90. ). Zwei gelb-rote Karten erhielten Gästespieler noch in der Nachspielzeit. (RNZ vom 37.03.2017)

FV Brühl – TSV Michelfeld 0 : 1

20.03.2017

Unser TSV gewann bisher noch kein Spiel beim FV Brühl. Die Elf von Trainer Thorsten Barth wollte dies heute ändern und spielte von Beginn an offensiv. Die erste Chance hatte Kapitän Walther, doch sein Schuss geht an die Latte. Drei Minuten später machten es die Gastgeber nicht besser und Greulich schoss knapp über den Kasten. Beide Mannschaften hatten in der Folge wenige Möglichkeiten zum Erfolg zu kommen. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel. Als in der 55 Minute Di Mauro im Strafraum von den Beinen geholt wurde, nutzte Hodecker die Chance und brachte mit einem Schuss in die Mitte des Tores den TSV in Führung. Danach tat sich nicht mehr viel. Die Abwehr der Gäste stand sicher. Die einzige Möglichkeit der Brühler in der zweiten Hälfte vergab Schulze in der 65 Minute. Die Gastgeber verstanden es nicht unsere Abwehr ernsthaft unter Druck zu setzten und so verdiente sich der TSV den ersten Sieg nach fünf Spielen beim FV Brühl.

VfB Bad Rappenau – TSV Michelfeld II 1 : 3

20.03.2017

Der VfB war nah dran an einem Sieg und gestaltete die Partie offen. Nach einem verletzungsbedingten Torwarttausch beim TSV ging der VfB dank Hendrik Daxhammer mit 1 : 0 in Führung ( 54. ). Die große Chance, auf 2 : 0 zu erhöhen, vergab wenig später Dennis Streck, als er per Elfmeter am TSV-Keeper Patrick Bender scheiterte. Der TSV machte es besser und glich per Strafstoß durch Krasimir Vasilev zum 1 : 1 aus ( 65. ). Standard-Spezialist Hakan Ince brachte Michelfeld mit einem Freistoß mit 2 : 1 in Führung ( 77. ), danach erhöhte Vasilev vorentscheidend auf 3 : 1 ( 79. ). (RNZ vom 20.03.2017)

TSV Michelfeld - TSG Eintracht Plankstadt 0 : 1

13.03.2017

Plankstadt war zunächst besser, ehe Michelfeld das Kommando übernahm. In der 18. Minute verlängerte Wolf einen Einwurf zur 1 :0-Führung für die TSG. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der TSV und erspielte sich einige Chancen. Doch die Bemühungen des TSV wurden nicht belohnt. (RNZ vom 13.03.2017)

TSV Michelfeld II - FC Zuzenhausen II 2 : 0

13.03.2017

Von Beginn an machte der TSV Druck und ging durch einen verwandelten Freistoß von Grgic in Führung ( 2. ). Der Gast kam erst nach 20 Minuten einigermaßen ins Spiel zurück. Das Spiel plätscherte etwas dahin. Frei vor dem Tor verfehlte FC-Spieler Bauer. Hakan Ince schob flach in die rechte Ecke zum 2 : 0 ein ( 44. ). Nach Wiederanstoß spielte Haupt den FC-Keeper aus, doch ein Gästespieler kratzte den Ball gerade noch von der Linie. Inces Heber landete über dem Gehäuse. Der Sieg war hochverdient und hätte noch höher ausfallen können. (RNZ vom 13.03.2017)

VfB St. Leon – TSV Michelfeld I 0 : 0

06.03.2017

In einer ereignisarmen Begegnung spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Erst in der Schlussminute wurde es aufregend. Zunächst lenkte Michelfelds Torwart Schippl den Schuss von David Engelmann an den Pfosten. Im Gegenzug prüfte Carsten Walther St. Leons Schlussmann Johannes Merz aus 20 Metern Torentfernung. (RNZ vom 06.03.2017)

SV Reihen – TSV Michelfeld II 1 : 0

06.03.2017

Nach hartem Kampf und vielen vergebenen Chancen gewannen die Platzherren. Der SV brachte es nicht fertig , die sich bietenden Möglichkeiten in der ersten Hälfte in Tore umzumünzen. Selbst ein Elfmeter wurde verschossen. Nach dem Wechsel erhielt ein Gästespieler Gelb-Rot ( 65. ). Es gab nach dem Wechsel viele Unterbrechungen, so dass kein richtiger Spielfluss zustande kam. Karolus erlöste den SV-Anhang nach Zuspiel von Heller ( 87. ). (RNZ vom 06.03.2017)

TSV Michelfeld I – TSV Obergimpern 4 : 1

05.12.2016

Beide Mannschaften taten sich auf dem gefrorenem Platz schwer. Obergimpern versuchte, die spielerischen Defizite durch Kampf zu kompensieren. Carsten Walther gelang Mitte der ersten Halbzeit das 1 : 0 ( 24. ). Nach einer Stunde glich Patrick Kipp mit einem Freistoß, der noch abgefälscht wurde, aus. Wenig später brachte Luca Hodecker den TSV Michelfeld nach feinem Querpass von Walther erneut in Führung. Roman Spilger sorgte für die Vorentscheidung ( 71. ). Mit seinem zweiten Treffer markierte Carsten Walther den 4:1-Endstand ( 82. ). (RNZ vom 05.12.2016)

TSV Michelfeld II – SG Waibstadt 1 : 5

05.12.2016

Der TSV war im ersten Abschnitt klar überlegen, versäumte es aber, zu mehr als der 1:0-Führung durch einen verwandelten Elfmeter von Vasilev (31. ) zu kommen. Per Distanzschuss sorgte Axel Lohoff für den Ausgleich ( 54. ). Mit einem zweifelhaften Elfmeter ließ Markus Stumpf das 1 : 2 folgen ( 58. ). Die Michelfelder drückten in der Folge wieder, wurden aber durch eine Gelb-Rote Karte für Michel dezimiert. ( 62. ). Kurz darauf ließ erneut Lohhoff das 1 : 3 folgen ( 65. ). Nun war die Gegenwehr der Einheimischen dahin. Adrian Baumann ( 77. ) und Julian Keitel ( 82. ) stellten das zu hohe Endresultat her. Der TSV war lange ebenbürtig gewesen. (RNZ vom 05.12.2016)

TSV Michelfeld I – SG ASV/DJK Eppelheim 0 : 0

28.11.2016

Michelfeld begann mit Offensivdrang. Carsten Walthers Kopfball verfehlte das Eppelheimer Tor knapp ( 30. ). Kurz nach der Pause entschied der gute Unparteiische beim vermeintlichen Eppelheimer 0 : 1 zurecht auf Foulspiel. Danach verpasste Michelfeld erneut die Führung nur knapp ( 55. ). Nach der gelbroten Karte gegen Michelfelds Liotta agierte Eppelheim deutlich offensiver. Michelfelds Abwehr – allen voran Torwart Sascha Schippl – hielt den Angriffen bravourös stand. (RNZ vom 28.11.2016)

TSV Michelfeld II – SV Rohrbach / S. 0 : 2

28.11.2016

Beide Mannschaften spielten nach vorne, ohne zu erwähnenswerten Chancen zu kommen. Ein Abwehrspieler des TSV konnte kurz vor der Linie klären. Rahrbach hatte später leichte Vorteile, wobei der TSV durch Konter gefährlich war. Gegen Ende des ersten Abschnitts war der TSV auf Augenhöhe. Unser scheiterte per Freistoß knapp ( 42. ). Das 0 : 1 markierte Simon Dowalil ( 45. ). Er spitzelte in eine Rückgabe und gab im direkten Duell Torhüter Hofmann keine Chance. Vier Minuten später rettete Hofmann nach einem Dowalil-Schuss zur Ecke. Der TSV war ideenlos ab dem Mittelfeld. Dowalil scheiterte per Freistoß an die Latte ( 70. ). Keeper Hofmann rettete per Fuß zur Ecke ( 71. ). Das entscheidende 0:2 besorgte Nisl Ohlhauser nach einem Alleingang fast über das halbe Feld ( 85. ). Die Michelfelder hatten im zweiten Abschnitt keine einzige Torchance. (RNZ vom 28.11.2016)

ASC Neuenheim – TSV Michelfeld 2 : 3

21.11.2016

Daniel Janisch köpfte nach einem Eckball von Boris Gatzky zum 1 : 0 ein ( 35. ). Eine Minute später hatten die schnell umschaltenden Michelfelder Pech mit einem Lattenkracher von Jannick Schwarz. Kurz nach der Pause glich der TSV durch einen von Luca Hodecker verwandelten Foulelfmeter aus ( 42. ). Mit viel Power kam Neuenheim aus der Kabine und ging durch eine fulminante Direktabnahme von Boris Gatzky erneut in Führung ( 46. ). Doch Neuenheim schaffte es danach nicht, seine Dominanz in den dritten Treffer umzumünzen. Zudem hatte Gatzky mit einem Schuss an den Innenpfosten Pech. Carsten Walther drehte mit einem Doppelschlag die Partie zugunsten des TSV Michelfeld und sorgte für die bitterste Saisonniederlage der Neuenheimer, die lange wie der sichere Sieger ausgesehen hatten. (RNZ vom 21.11.2016)

VfB Eppingen II – TSV Michelfeld II 3 : 0

21.11.2016

War die erste Halbzeit noch recht ausgeglichen, mit einem Chancenplus für die Heimelf, zeigte sich der VfB nach dem Seitenwechsel klar besser und spielte sich zahlreche Chancen heraus. Stefan Beierle traf in der 60. Minute per Freistoß zum 1 : 0 und legte in der 70. Minute auch das 2 : 0 nach. Den Treffer zum 3:0-Endstand besorgte Jacques Zimmermann in der 78. Minute. Der Sieg für den VfB hätte noch höher ausgehen können. (RNZ vom 21.11.2016)

TSV Michelfeld I – SV Waldhof II 0 : 0

14.11.2016

Beide Mannschaften boten ein gutes Spiel. Nach einem Foul an Di Mauro scheiterte Carsten Walther mit einem Elfmeter an Mannheims Keeper Konstantin Weis. Der Nachschuss ging an die Latte. Auch die Waldhöfer erarbeiteten sich gute Chancen, aber Michelfelds Keeper Sascha Schippl stand seinem Gegenüber in nichts nach und ließ keinen Gegentreffer zu. (RNZ vom 14.11.2016)

TSV Michelfeld II – TSV Dühren 4 : 3

14.11.2016

Sieben Tore, viele Torraumszenen: Über mangelnde Unterhaltung konnten sich die Zuschauer des Derbys nicht beklagen. Dabei erwischte die Michelfelder „Zweite“ einen Blitzstart und ging durch einen Schlenzer von Stadler bereits in der 2. Minute mit 1 : 0 in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem es immer mehr Chancen gab. Dank Würtz erhöhten die Gastgeber vor der Pause auf 2 : 0 ( 40. ). Nach dem Seitenwechsel drängte Dühren, doch auch der nächste Treffer sollte den Michelfeldern gelingen durch Vasilev, der eine Flanke von Grgic veredelte ( 57. ). Dühren gab nicht auf und nutzte Abwehrschwächen des Gegners zum 1 : 3 durch Hillenbrand ( 65. ) und 2 : 3 durch Klingmann ( 70. ) aus. Michelfeld zog durch einen Foulelfmetet von Vasilev auf 4 : 2 davon ( 75. ). Mehr als das 3 : 4 von Binder ( 80. ) wollte den Gästen dann nicht mehr gelingen. (RNZ vom 14.11.2016)

VfL Kurpfalz Neckarau – TSV Michelfeld 1 : 2

07.11.2016

Der TSV Michelfeld überzeugte mit guter Verteidigungsarbeit und schnellem Umschaltspiel. Massimo Di Mauro schloss einen Konter mit einem herrlichen Schuss zum 0 : 1 ab ( 15. ). Egzon Abdullahu verpasste den Ausgleich für die Neckarauer. Das 1 : 1 durch Anton Markovic Mitte der zweiten Halbzeit war aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause verdient. Auch nach der gelb-roten Karte gegen Pertz drängte Neckarau weiter auf den Sieg. Nach einem Ballverlust gelang aber Di Mauro das Siegtor für Michelfeld.

TSV Helmstadt – TSV Michelfeld II 1 : 0

07.11.2016

Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern, die auch durch Zibuschka die erste Chance hatten, doch der Gästekeeper verkürzte glänzend. Bei einem Konter scheiterte Grgic am Helmstadter Keeper. Das entscheidende 1 :0 gelang Matthias Zubischka (10.). Ein Lattenkracher von Agho verhinderte eine höhere Führung. Nach der Pause ein anderes Bild: Michelfeld war spielbestimmend und erarbeitete sich Chancen. Ein Solo von Haupt wurde in letzter Sekunde vom Helmstadter Schlussmann Geiger gestoppt. Elfmeterdrama in der 67. Minute: Zunächst verwandelten die Gäste, doch der Elfmeter wurde zurückgepfiffen, da Gästespieler in den Strafraum liefen. Der zweite Elfmeter ging an den Pfosten. In der offenen Schlussphase hatte Agho bei Konterchancen gute Möglichkeiten, jedoch Pech. So blieb es beim glücklichen 1:0. (RNZ vom 07.11.2016)

TSV Michelfeld – VfB Gartenstadt 2 : 2

31.10.2016

In einem offensiv geführten Spiel traf Carsten Walther aus kurzer Distanz zum 1 : 0 für Michelfeld. Gartenstadt glich durch Kristijan Vidakovic aus ( 35. ). Auch die zweite Führung der Michelfelder durch Rocco Aldo ( 48. ) währte nicht lange. Dominik Wallerus köpfte zum gerechten 2:2-Endstand ein ( 53. ). (RNZ vom 31.10.2016)

TSV Michelfeld II – TSV Kürnbach 2 : 3

31.10.2016

Die Michelfelder hatten personelle Probleme und nur zwei Mann auf der Bank. Der Gast ging durch Essig auf Zuspiel von Steinmetz in Führung ( 14. ). Das Spiel wogte hin und her. Das 0 : 2 erzielte Weiß nach einem Abwehrfehler ( 30. ). Michelfeld hatte im Anschluss kein Glück. Unbedrängt gelang Zengerle aus 18 Metern das 0 : 3 ( 50. ). Kürnbach tat nur noch das Notwendigste. Einen Handelfmeter verwandelte Vasilev zum 1 : 3 ( 77. ). Michelfelds Torhüter Yildiz klärte gegen Steinmetz in letzter Sekunde. Einen weiteren Handelfmeter verwertete Vasilev zum 2 : 3 ( 88. ). Kurz vor Ende verweigerte der Schiedsrichter den Einheimischen den berechtigten dritten Handelfmeter. Der Gästesieg war nicht unverdient. (RNZ vom 31.10.2016)

1. FC Dilsberg – TSV Michelfeld I 1 : 2

24.10.2016

Der TSV Michelfeld nutzte seine erste Torgelegenheit durch Rocco Aldo zum 0 : 1 ( 9. ). Dilsberg erzeugte erst nach dem Seitenwechsel Druck auf das gegnerische Tor. Eine scharfe Hereingabe von Mats Bernauer verwandelte Björn Lipschitz zum Ausgleich ( 48. ). Massimo Di Mauro nutzte einen Abpraller aus kurzer Distanz zum 1 : 2 ( 64. ). Dilsberg drängte vergeblich auf den Ausgleich. Rehberger verschoss einen Handelfmeter ( 70. ). (RNZ vom 24.10.2016)

SV Babstadt - TSV Michelfeld II 2 : 2

24.10.2016

In der ausgeglichenen Anfangsphase erzielte der SV Babstadt durch Daniel Böhmann das 1 : 0 ( 8. ). Doch nach einem Abwehrfehler der Einheimischen gelang dem TSV Michelfeld II postwendend der Ausgleich durch Kevin Bauer ( 11. ). Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. Kurz vor der Pause gab es einen Foulelfmeter für die Gäste, den Alexander Besrukow zum 1 : 2 nutzte ( 45. ). Nach dem Seitenwechsel wollte Babstadt unbedingt den Ausgleich erzielen doch es waren die Michelfelder, die in den ersten 20 Minuten das Spiel bestimmten. In der Schlussphase warf der SV dann alles nach vorne und wurde mit dem 2 : 2 durch Sylwek Kochanek belohnt. In der fünfminütigen Nachspielzeit hätte dann sogar noch das 3 : 2 fallen können. (RNZ vom 24.10.2016)

TSV Michelfeld I – FC Dossenheim 2 : 1

17.10.2016

Michelfeld hatte mehr Spielanteile, kam aber kaum zu Torchancen. Dossenheim löste sich nach einer halben Stunde aus der Umklammerung. Einen Distanzschuss von Wachsmuth parierte Schippl glänzend ( 48. ). Der kurz zuvor eingewechselte Rocco Aldo sorgte mit seinem Schuss ins lange Eck für den Michelfelder Torjubel ( 56. ). In der nun rasanten Begegnung traf Di Mauro die Latte ( 73. ). Daniel Ritter gelang alleine vor Schippl den Ausgleich ( 76. ). Massimo Di Mauro sorgte mit dem Kopfball zum 2 : 1 ( 80. ) für den knappen, aber nicht unverdienten Michelfelder Heimsieg. (Rnz vom 17.10.2016)

TSV Michelfeld II - VfB Epfenbach 0 : 0

17.10.2016

Die Gastgeber begannen offensiv, hatten nach fünf Minuten jedoch Glück, als ein Abwehrspieler auf der Linie rettete. Der TSV hatten in der Folge ein klares Chancenplus, doch es wollte kein Treffer gelingen. Gallos Versuch ging knapp vorbei und auch die größte Chance in der 42. Minute wurde aus zwei Metern vergeben. Insgesamt fehlte der Heimelf der letzte Wille. Nach der Pause sahen die Zuschauer kein gutes Spiel mehr. Die Fehlpässe häuften sich. Die besten Chancen hatten Noel in der 55. Minute für den TSV und für den VfB ging in der 80. Minute ein Freistoß nur knapp über die Latte. Die Platzherren müssen sich den Punkteverlust selber ankreiden. (Rnz vom 17.10.2016)

TSV Michelfeld II - TSV Neckarbischofsheim 2 : 0

10.10.2016

Bereits nach fünf Minuten musste Michelfelds Garip verletzt ohne gegnerische Einwirkung ausgewechselt werden. Die Partie war von Beginn an ziemlich zerfahren. Die Platzherren nutzten die leichten Vorteile in der Folge aber nicht. Die Führung wollte einfach nicht fallen. Diese gelang auf Zuspiel von Ghilazghi aus acht Metern Ince ( 47. ). Das 2 : 0 markierte Grgic per 18-Meter-Freistoß ( 52. ). Im weiteren Verlauf hatte Michelfeld noch zwei klare Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Im zweiten Abschnitt waren die Platzherren in diesem fairen Spiel klar überlegen und hätten noch höher gewinnen können. (Rnz vom 10.10.2016)

TSV Wieblingen – TSV Michelfeld I 2 : 1

04.10.2016

Kurz nach dem Wechsel köpfte Bobby Hickerson nach einem präzise getretenen Standard unhaltbar zum 1 : 0 ein. Nur fünf Minuten später rutschte Wiblingens sonst stabiler Rückhalt Jonas Wies auf dem durch den Dauerregen malträtierten Geläuf aus, und der anstürmende Di Mauro hatte keine Mühe, zum 1 : 1 zu treffen. Einen sehenswerten Angriff schloss Hormuth in der 65. Minute nach einem Zuckerpass von Tiyaki platziert zum 2 : 1 ab. Im Anschluss verhinderte Michelfelds glänzend reagierender Keeper Schippel weitere Gegentreffer. Der Michelfelder Endspurt knackte die sichere Wieblinger Defensive nicht mehr. (RNZ vom 04.10.2016)

TSV Waldangelloch - TSV Michelfeld II 2:1

04.10.2016

In einer spannenden und umkämpften Partie gewann der Gastgeber sein drittes Spiel in Folge etwas glücklich. Beide Mannschaften hatten zahlreiche Chancen, wobei die Michelfelder vor allem in Halbzeit eins mehrmals den Torschrei auf den Lippen hatten. Die Benz -Elf gefiel durch geschlossene Leistung und einer guten Moral nach dem Rückstand. Tore: 0:1 Anil Garip (53.), 1:1 Klaus Marx (77.), 2:1 Yanik Schwartz (84.) (Fupa vom 04.10.2016)

TSV Michelfeld I – FC Bammental 0 : 2

26.09.2016

Nach grobem Abwehrfehler schloss Carsten Klein zum 0:1-Halbzeitstand ( 13. ) ein. Direkt nach der Pause trafen die Michelfelder nur ans Aluminium. Fast im Gegenzug nutzte Robin Welz eine Unachtsamkeit zum 0 : 2 ( 49. ). Schwarz schoss einen Elfmeter über Tor. Für Michelfeld wäre durchaus ein Zähler möglich gewesen. Die Angriffe wurden jedoch oft zu überhastet abgeschlossen.
(RNZ vom 26.09.2016)

TSV Michelfeld II – Türkspor Eppingen 2 : 1

26.09.2016

Das 0 : 1 in einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte erzielte Serdar Ayrekin ( 3. ). Nach dem Wechsel wurde Michelfeld stärker. Es dauerte bis zur 67. Minute, ehe Nikola Grgic ausgelichen konnte. Das 2 : 1 ließ Kevin Bauer folgen ( 70. ). Und so stand letztlich der verdiente Dreier fest.
(RNZ vom 26.09.2016)

1. FC Mühlhausen – TSV Michelfeld I 0 : 0

19.09.2016

In einem schwachen Spiel trennten sich beide Teams ohne Tore. In der ersten Halbzeit war der 1. FC Mühlhausen der Führung zweimal nahe. Marcel Erhards Schuss krachte nur an den Torpfosten ( 21. ). Den von Michelfelds Schlussmann Sascha Schippl an Antonio Sallustio verschuldeten Strafstoß trat Mo Amallah neben den Pfosten ( 43. ). Nach dem Wechsel war der TSV Michelfeld einem Treffer näher. Roman Spilger wurde im letzten Moment von Sebastian Rohm gestoppt ( 48. ). Und auch als Lukas Rotter den Ball nicht kontrollieren konnte, spitzelte ein Michelfelder Stürmer den Ball am leeren Tor vorbei. (RNZ vom 19.09.2016)

SV Treschklingen - TSV Michelfeld II 3 : 4

19.09.2016

In einer merkwürdigen ersten Halbzeit machten die Gäste die Treffer, aber die Heimelf das Spiel. Vasiliev besorgte das 0 : 1 per Kopf ( 08. ). Danach unterliefen den Platzherren einige Fehler. Bauer nutzte diese zwei Mal eiskalt aus ( 20. Und 32. ), und so hieß es dann 0 : 3. Martin verkürzte für den SV mit dem Pausenpfiff auf 1 : 3. Im zweiten Abschnitt dominierte der TSV weitestgehend. Ein direkt verwandelter Freistoß durch Yalman ( 70. ) brachte die vermeintliche Vorentscheidung. Ein Foulelfmeter ( 85. ) von SVT-Spielertrainer Ali Susan und Martins Kopfball ( 90. ) brachten Treschklingen jedoch noch einmal auf 3 : 4 heran. (RNZ vom 19.09.2016)

TSV Michelfeld I - FV Brühl 1 : 1

15.09.2016

Beide Teams suchten in der ersten Halbzeit Ihr Heil in der Offensive. Hess ( 30. ) vergab die größte Chance leichtfertig, machte es aber nach 55 Minuten aus nächster Nähe besser und traf zum 0 : 1. Di Mauro erzielte mit einem sehenswerten Volleytreffer ins rechte Eck den Ausgleich ( 70. ). In der hektischen Schlussphase rettete Michelfeld trotz zweier gelbroter Karten gegen Ince ( 75. ) und Sümer ( 83. ) den Punkt. ( RNZ vom 12.09.2016 )

TSV Michelfeld II – VfB Bad Rappenau 0 : 0

15.09.2016

Die Gäste machten von Beginn an etwas mehr für die Offensive. Mit einem Reflex verhinderte Torhüter Hofmann das 0 : 1. Vasiliev traf nur die Bad Rappenauer Latte ( 35. ). Nach der Pause begann der VfB stark und traf die Latte. Vasiliev traf erneut die Latte ( 70. ). Mit aller Macht versuchte der TSV, das Spiel zu gewinnen, doch es gelang trotz vieler Chancen nicht. So verschenkte man am Ende 2 Punkte. ( RNZ vom 12.09.2016 )

TSG Eintracht Plankstadt – TSV Michelfeld 0 : 3

05.09.2016

Plankstadt dominierte zu Beginn. Cem Kuloglu traf nur die Latte ( 4. ). Nach dem starken Beginn verloren die Plankstädter den Faden. Der TSV Michelfeld ging durch einen abgefälschten Schuss von Jeremy Stadter in Führung ( 24. ). Nach dem Seitenwechsel nutzte Michelfeld die sich ergebenden Räume clever. Luca Hodecker ( 68. ) und Roman Spilger ( 77. ) schossen mit ihren Treffern den klaren Endstand heraus. ( RNZ vom 05.09.2016 )

FC Zuzenhausen II – TSV Michelfeld II 0 : 0

05.09.2016

Dem guten Spiel fehlten schlicht die Tore. Die blutjunge Platzelf war zwar technisch besser und gefiel mit schnellen Kontern, die Gäste machten dies mit Ihrer Zweikampfstärke wieder wett. Dem gefälligen Kombinationsspiel ließen die Gäste einen harmlosen Abschluss folgen und stellten FC-Keeper Weis in 93 Spielminuten nicht einmal vor eine echte Prüfung. Beim schönsten Angriff des ganzen Spiels nahm FC-Stürmer Aydin eine Maßvorlage von M. Maurer gekonnt auf, doch sein feiner Heber über Gästetorwart Hofmann knallte an die Latte. Nachdem der Schiedsrichter dem FCZ in der 52. Minute den lautstark geforderten Elfmeter verweigerte und Vasilev in der Nachspielzeit den Ball übers FC-Tor schoss, blieb es beim Remis. ( RNZ vom 05.09.2016 )

TSV Michelfeld II – SV Reihen 0 : 1

02.09.2016

Es war nicht der Tag des TSV Michelfeld II. Bereits in der 3. Minute geriet der TSV in Rückstand – durch einen Treffer, den der Schiedsrichter dem Reihener Christoph Keil zugute schrieb, den der TSV-Berichterstatters aber als „Eigentor“ bezeichnete. In der Folge rannten die Michelfelder dem Rückstand hinterher und hatten mit zwei Distanzschüssen Pech ( 10. / 18. ). Auch nach dem Seitenwechsel war Fortuna dem TSV nicht hold, sowohl Rocco Aldo ( 80. ) als auch Paul Weinmann ( 87. ) trafen den Pfosten. In der Schlussminute sah Reihens Jan Koprivnik Gelb-Rot. Für die Zweite aus Michelfeld war das die zweite 0:1-Niederlage. (RNZ vom 02.09.2016)

TSV Michelfeld - VfB St. Leon 0 : 1

29.08.2016

Der VfB St. Leon begann offensiv. Sascha Schippl konnte sich im Tor der Michelfelder mehrfach auszeichnen. Die vergebene Chance von Würtz (35.) war der Weckruf für den TSV Michelfeld, der nun stärker wurde. In der von beiden Teams offensiv geführten zweiten Halbzeit war David Engelmann mit einem Distanzschuss zum 0 : 1 erfolgreich (70.). Der TSV Michelfeld konnte die gut stehende St. Leoner Defensive nicht mehr in Bedrängnis bringen. (RNZ vom 29.08.2016)

SG Waibstadt - TSV Michelfeld II 1 : 0

27.08.2016

Die ersten 45. Minuten verliefen ausgeglichen, wobei beide Mannschaften Chancen zur Führung hatten. Nach dem Wechsel wurde die SG stärker, musste sich jedoch den sehr guten Kontern der Gäste erwehren. In der 79. Minute erzielte D. Keitel per Elfmeter die 1 : 0 Führung, die Drangperiode der Gäste brachte nichts mehr ein. (RNZ vom 26.08.2016)

TSV Obergimpern - TSV Michelfeld I 1 : 3

24.08.2016

Die junge Mannschaft des TSV Obergimpern verkaufte sich sehr teuer und hielt gut mit. Christopher Lakos sorgte sogar für die 1:0-Halbzeitführung des Aufsteigers ( 32.). Nach der Pause nutzte der TSV Michelfeld seine Überlegenheit zu Toren. Carsten Walther drehte mit seinen beiden Treffern (48. und 55. Minute ) das Spiel. Jannik Schwarz gelang das Tor zum verdienten 1:3-Endstand. (RNZ vom 22.08.2016)

TSV Obergimpern – TSV Michelfeld II 3 : 0

27.05.2016

Das Spiel begann etwas zerfahren. Simon Lakos scheiterte am Gästekeeper. Kevin Bauer hatte eine Konterchance für die Gäste. Im Gegenzug scheiterte Christopher Lakos am Gästekeeper. Karaoglan fand in TSV-Keeper Kipp seinen Meister. Nach dem schönsten Spielzug der gesamten Partie über Ch. Lakos und Funk erzielte Simon Lakos das 1:0 (42.). Nach dem Wechsel suchte der TSV die Entscheidung und Ch. Lakos erhöhte auf 2:0 (52.). Dann verflachte die Partie etwas, da auch das Zwischenresultat aus Rohrbach bekannt war. Mit einem Kopfball sorgte Simon Lakos (87.) für den 3:0-Endstand und die etwas überraschende Meisterschaft. (RNZ vom 27.05.2016)

TSV Michelfeld - SG Wiesenbach 2:1

23.05.2016

Heute war mal wieder ein alles oder nichts Spiel, wie so oft in letzter Zeit. Vor dem Anpfiff wurden Fast, Bucher und Muhr verabschiedet, die uns verlassen werden. Beide Mannschaften zeigten zunächst ein offensives Spiel, konnten aber keine klaren Tormöglichkeiten kreieren. Nach 20 Minuten machte Würtz das 1:0 nach einer Flanke von Gehrig, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Torschützen mit einer guten Flanke bediente. Aber schon 5 Minuten später gelang Erdogdu per Kopfball der Ausgleich. Bei einem Freistoß der Gäste rettete Pompiati reaktionsschnell zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Das 2:1 für uns erzielte dann Spilger, der mit einem Nachschuss nach 35 Minuten erfolgreich war. Grimm im Gästetor konnte den Schuss von Würtz nur abklatschen und Spilger war zu Stelle. In der zweiten Hälfte des Spieles tat sich nicht mehr viel. Einen Alleingang von Würtz in der 57 Minute konnte der Gästetorwart mit hervorragender Fußabwehr klären. Ein Freistoß von Gästestürmer Erdogdu ging knapp vorbei. Das Spiel war bis zum Schluss spannend, die Gäste wollten unbedingt einen Punkt mitnehmen, was aber zum Glück nicht gelang.


Unsere Mannschaft gegen Wiesenbach: Pompiati; Schwarz; Michel; Sümer; Ince; Gehrig; Hodecker; Spilger; Yalman; Walther; Weinmann; Muhr; Hofmann; Würtz; Bucher; GL

TSV Michelfeld 2 - SV Rohrbach/S 0:1

23.05.2016

Gegen den Tabellenführer hatte sich die Personalsituation nur unwesentlich gebessert. Karaoglan und Hetzel kehrten in die Mannschaft zurück. Vor dem Anpfiff wurden Karaoglan und Bolich verabschiedet, die uns verlassen werden. Der Tabellenerste spielte gleich nach vorne brachte, aber zunächst nichts zustande. Nach 10 Minuten dann unsere erste Möglichkeit, aber ein Freistoß von der Strafraumgrenze ging knapp über das Tor. In der 17 Minute setzte sich der Rohrbacher Goalgetter Häde über links durch und ließ Bolich mit einem Schuss ins lange Eck keinen Chance. Durch unnötige Ballverluste im Mittelfeld kam die Heger Elf immer wieder an den Ball, aber unsere Abwehr stand gut und ließ nichts mehr zu. Einen Distanzschuss der Gäste lenkte Bolich mit den Fingerspitzen zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Ein Freistoß von Grigic in den Strafraum fand keinen Abnehmer, so ging es mit einem Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten sich unsere Abwehrspieler nicht über zu wenig Arbeit beklagen. Rohrbach wollte ein zweites Tor. Für sie geht es schließlich um den Aufstieg, da kann man sich keinen Punktverlust leisten. Nach einer Stunde Spielzeit tat unsere Mannschaft wieder mehr für die Offensive und der Ausgleich lag mehrmals im Bereich des Möglichen. Kurz vor Schluss verweigerte der Schiri noch einen Handelfmeter für uns und erkannte ein Tor wegen Abseitsstellung des Schützen zu Recht nicht an. Unsere Jungs machten ein gutes Spiel gegen den Tabellenführer und hätten einen Punkt verdient gehabt.


Unsere Mannschaft gegen Rohrbach: Bolich, Grgic, Ghebreselasie, Littig, Karaoglan, Oswald, Bender, Garip, Hermida; Hetzel, Folger; Kaan; Yildirim; Barth. GL

TSV Michelfeld 2 - Türkspor Eppingen 0:2

23.05.2016

Unsere Elf musste bei diesem Spiel mehrere Stammspieler ersetzen, Sie fehlten wegen Verletzung bzw. Schichtarbeit. Sogar der Trainer der Mannschaft Hermida musste von Beginn an ran. Trotzdem hatten wir die erste Chance des Spiels, aber ein Kopfball von Hermida ging knapp am Tor vorbei. Bereits nach 10 Minuten zog sich Haupt ohne gegnerische Beteiligung eine schwere Schulterverletzung zu und so kam auch Barth zum Einsatz. Unsere beiden Stürmer waren zusammen 91 Jahre alt, da waren keine läuferischen Glanzleistungen zu erwarten. Richtig zwingende Tormöglichkeiten sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit keine. Beide Abwehrreihen ließen nichts zu. Einen Schuss von Kilic fälschte ein Abwehrspieler unglücklich ab und so hatte Torwart Kaan keine Abwehrmöglichkeit. Wir gingen mit einem Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen. In dieser Phase konnten unsere Jungs nur dagegen halten. Bälle die nach vorne geschlagen wurden kamen postwendend wieder zurück. Kilic traf dann mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze nach einer Stunde Spielzeit zum 0:2. Jetzt kam unsere Mannschaft auch wieder zu Tormöglichkeiten, die aber vergeben wurden. Zum Ende des Spiels musste dann der Ersatztorwart noch als Feldspieler aushelfen und Joshua Bender kam ebenfalls noch zu seinem ersten Einsatz. Unsere Mannschaft zeigte trotz der angespannten Personallage eine gute Leistung, trotzdem geht der Sieg der stets fairen Gäste in Ordnung.


Unsere Mannschaft gegen Eppingen: Kaan, Grgic, Ghebreselasie, Littig, Oswald, Bender P., Garip, Vasilev, Haupt, Folger; Hermida; Barth; Bolich; Bender J. GL

SV Waldhof II – TSV Michelfeld I 1 : 1

18.05.2016

Mit einem 1:1 teilten sich die Reserve des SV Waldhof und der TSV Michelfeld die Punkte. Für die Kraichgauer könnte dieser eine Zähler im Abstiegskampf noch Gold wert sein. Den besseren Start erwischte der SV Waldhof II, der durch Marius Schilling früh die Führung erzielte (5.). Die in den letzten Wochen stark verbesserten Michelfelder gaben jedoch zu keinem Zeitpunkt auf und trafen durch Luca Hodecker zum 1:1-Endstand (72.). (RNZ vom 17.05.2016)

TSV Neckarbischofsheim – TSV Michelfeld II 2 : 3

18.05.2016

Bereits in der 5. Minute ging der TSV Michelfeld durch Vasilev mit 1:0 in Führung. Danach drückte die Heimelf auf den Ausgleich, aber Haffelder (6.) und Monteiro (11.) vergaben ihre Chancen. Die Heimelf ließ in der Folge weitere Chancen ungenutzt, was sich in der 30. Minute rächte, als Grgic einen Befreiungsschlag aufnahm und zum 0:2 einschob. Es dauerte bis zur 45. Minute, ehe der TSV Neckarbischofsheim wieder gefährlich vor das Tor kam. Mayer war es, der mit einer Direktabnahme vor der Pause auf 1:2 verkürzte. In der zweiten Hälfte kam Michelfeld besser ins Spiel, und Grgic erhöhte in der 66. Minute auf 1:3. Die Heimelf versuchte alles, doch zu mehr als zum 2:3 durch Mayer in der 90. Minute reichte es nicht mehr. Letztlich war es ein verdienter Gästesieg. (RNZ vom 17.05.2016)

TSV Michelfeld – FC Dossenheim 5 : 1

09.05.2016

Bereits in der 13. Minute brachte Walther die Hausherren in Führung. Fast im darauf Folgendem Angriff (15.) konnte Gehrig zum 2:0 einschieben. Als Walther in der 37. Minute das 3:0 markierte, war die Partie nahezu entschieden. Einzig der Treffer von Klauditz (45.) kurz vor der Halbzeit ließ die Dossenheimer noch einmal hoffen. Nach der Pause knüpfte Michelfelds Torjäger Walther an die ersten Minuten an und sorgte mit zwei weiteren Treffern (77. Und 83.) für den 5:1-Endstand. (RNZ vom 09.05.2016)

SV Treschklingen – TSV Michelfeld II 1 : 2

09.05.2016

Trotz der Bedeutungslosigkeit der Partie zeigten die beiden ersatzgeschwächten Mannschaften ein temporeiches Spiel. Die Heimelf übernahm zunächst die Spielkontrolle, konnte jedoch drei gute Chancen nicht nutzen. Gegen Mitte des ersten Abschnitts wurde die Partie offener, es fehlten nun jedoch die Strafraumaktionen. Mit ihrer ersten Chance nach dem Seitenwechsel gingen die Platzherren durch Elmir Korjenic in Führung (50). Danach entwickelte sich ein völlig offenes Duell, mit Chancen auf beiden Seiten. So konnten die Gäste in der 64. Minute durch einen 20-Meter-Freistoß von Amine Ghebreselasie zum 1:1 ausgleichen. Je weiter die Partie fortschritt, umso gefährlicher wurde der TSV. So kam das 1:2 in der 81. Minute nicht überraschend, als Oswald aus kurzer Distanz abstauben konnte. (RNZ vom 09.05.2016)

TSV Michelfeld – VfB St. Leon 1 : 3

09.05.2016

Nur ein Treffer trotz vieler Möglichkeiten. Michelfeld scheiterte an der eigenen Chancenverwertung und an St. Leons Torhüter. Jakob Bouchetob hielt in der achten Minute sogar einen Elfmeter, nur Spilger (76.) konnte ihn überwinden. Zu wenig. St. Leon entführte dank der Treffer von Grün (44.), Engelmann (89.) und Götzmann (92) die drei Punkte. (RNZ vom 06.05.2016)

VFL Kurpfalz Neckarau – TSV Michelfeld 1 : 1

02.05.2016

Erst in der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer Torszenen zu sehen. Nach einer schönen Flanke von Schmidt köpfte Idris Yildirim zum 1 : 0 für Neckarau ein (55.). Nach der gelb-roten Karte gegen Abdullahu (60.) gelang dem TSV Michelfeld in Überzahl der verdiente Ausgleich durch Carsten Walther, der ebenso per Kopfball traf. (RNZ vom 02.05.2016)

TSV Michelfeld II – SG Waibstadt 1 : 4

02.05.2016

In der ersten Halbzeit war der TSV erschreckend schwach. Das 0 : 1 erzielte Henrich (15.). Nach der Pause kam der TSV besser zurecht und begann gut. Den Ausgleich markierte Ghebreselasie (55.). Kevin Bauer erhielt nach einem rüden Einsteigen die Rote Karte. Waibstadt spielte die nummerische Überlegenheit jetzt clever aus. Der TSV-Keeper bewahrte die Michelfelder vor einer höheren Niederlage. Die Treffer gelangen Henrich (82., 86.) und Schäfer (90.) erst im Endspurt. (RNZ vom 02.05.2016)

TSV Michelfeld - TSV Wieblingen 5:2

25.04.2016

Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Sonntag in Ziegelhausen musste unsere Elf gegen Wieblingen unbedingt gewinnen um den Abstand zu den Nichtabstiegs Plätzen zu verringern. Bereits nach vier Minuten gelang Brown mit der Hacke auf Vorlage von Weinmann der Führungstreffer. Vier Minuten später fiel schon der nächste Treffer als der Ball über den herauseilenden Gästetorwart sprang und Di Mauro dann keine Mühe hatte das 2:0 zu machen. In der 10. Minute glückte den Wieblingern beinahe der Anschlusstreffer als unsere Abwehr nach einer Ecke nicht in Bilde war. Brown lupfte einen langen Ball von Liotta über den Torwart zum 3:0 nach nur 11 Minuten Spielzeit. Endlich wurden mal die Möglichkeiten genutzt. Nach einem unnötigen Foul im Strafraum verkürzte Mühlbauer mit dem fälligen Strafstoß zum 3:1 für seine Farben. Aber schon nach 23 Minuten spielte Schwarz einen langen Ball auf Brown, der legte für Walther auf, der aus 12 Metern das 4:1 machte. In der 38. Minute waren wieder die Gäste mit dem Tore schießen an der Reihe. Movassagian war mit einem Kopfball erfolgreich, nachdem unsere Abwehr einen Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Auch nach der Pause sahen die Zuschauer ein offensives Spiel beider Mannschaften. Nach einem Sololauf in der 62. Minute über den halben Platz traf Spilger leider nur das Außennetz. Ein Torschuss von Brown wurde zwei Minuten später zur Ecke geklärt. In der 65. Minute trafen die Gäste nach einem Freistoß den Pfosten. Würtz glückte dann der letzte Treffer des Spieles in der 85. Minute, mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Der Sieg für unsere Elf war verdient, fiel aber etwas zu hoch aus.
Unsere Mannschaft gegen Wieblingen: Hofmann, Schwarz, Liotta, Hodecker, Spilger, Yalman, Walther, Di Mauro, Brown, Weinmann, Muhr, Pompiati, Würtz, Bucher, Max, GL

TSV Michelfeld 2 - TSV Kürnbach 2:1

25.04.2016

Bereits nach 5 Minuten brachte Ghebreselasie uns mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter in Führung. Karaoglan war im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden. Beide Mannschaften spielten von Beginn an mutig nach vorne. Nach 25 Minuten entschärfte Hofmann einen Torschuss der Gäste mit gekonnter Fußabwehr. Zwei Minuten später war Steinmetz für seine Elf mit einem verdeckten Torschuss erfolgreich. Nach dem Ausgleich taten die Kürnbacher mehr nach vorne, aber unsere Abwehr stand gewohnt sicher. Nach 33 Minuten verpasse Vasilev eine Flanke knapp. Das wäre die Führung gewesen. In der 51. Minute traf Genc für die Kreutzer Elf mit einem Freistoß den Pfosten. In der Folge ergab sich für keine der Mannschaften eine klare Tormöglichkeit, trotzdem war es ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel. In der 60. Minute schoss Steinmetz am langen Pfosten vorbei. Acht Minuten später setzte sich Karaoglan gegen drei Abwehrspieler durch und brachte uns in Führung. Bauer hatte ihn mit einem Zuckerpass bedient. Nach 75 Minuten zeigte der gute Schiri Ginder einem Gästespieler nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Kürnbach ließ in der zweiten Hälfte einige Möglichkeiten liegen, während wir eine unserer Chancen zum Sieg nutzten. In der Nachspielzeit sah auch noch einer unserer Spieler nach wiederholtem Foulspiel die Gelb/Rote Karte.
Unsere Mannschaft gegen Kürnbach: Hofmann, Bauer, Grgic, Ghebreselasie, Littig, Karaoglan, Oswald, Bender, Garip, Bucher, Hetzel, Vasilev, Folger, Haupt, Fast, Jöchner. GL

FC Zuzenhausen II – TSV Michelfeld II 3 : 0

25.04.2016

In einem fairen Spiel gingen die Gastgeber in der 18. Minute durch Adrian Neuberger in Führung. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, die Gäste kamen kaum zu Chancen, agierten viel mit langen Bällen, die jedoch zumeist in der FC-Abwehr hängen blieben. Nach der Pause machten schließlich Yannick Heinlein ( 76. ) und Jan Weber ( 82. ) den verdienten 3:0-Erfolg für die FC-Reserve perfekt. (RNZ vom 25.04.2016)

TSV Michelfeld - VfB Gartenstadt 1:1

13.04.2016

Gegen den Tabellendritten durften wir uns keine Niederlage leisten, damit der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht noch größer wird. Bereits nach fünf Spielminuten ging ein Torschuss von Ince knapp am Gästetor vorbei. Im weiteren Spielverlauf konnte sich keine der beiden Mannschaften eine klare Torchance herausspielen. In der 20. Minute setzte sich Di Mauro über die linke Seite durch und flankte von der Grundlinie in den Strafraum, wo Walther goldrichtig stand und unsere Elf in Führung brachte. Zwei Minuten später traf Spilger aus 18 Metern den Querbalken. Die nächste Chance in Führung zu gehen hatte in der 31. Minute Brown, der einen vielversprechenden Konter nicht erfolgreich abschließen konnte. Die Hollich Elf hatte bis zu diesem Zeitpunkt keine echte Torchance. Trotz deutlich mehr Spielanteile konnten unsere Jungs daraus kein Kapital schlagen. Gartenstadt wechselte zu Beginn der zweiten Hälfte zwei frische Spieler ein. Sie hatten uns wohl unterschätzt. Trotzdem hatte Joe die nächste Möglichkeit die Führung zu erhöhen, aber sein Kopfball stellte Landa im Gästetor vor keine Probleme. Eine Tormöglichkeit der Gäste vereitelte Pompiati mit einer Klasse Parade. Der Ausgleich fiel dann in der 63.Minute nach einer Flanke. Hill war mit dem Kopf zur Stelle. Nach Foul an Spilger geht der fällige Freistoß knapp über das Tor. Einen Freistoß von Gehrig aus 25 Metern lenkt der Gästetorwart mit den Fingerspitzen zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein Sieg für uns möglich gewesen.


Unsere Mannschaft gegen Gartenstadt: Pompiati; Schwarz, Liotta, Hodecker; Spilger; Yalman; Walther; Di Mauro; Brown; Bolich; Würtz; Ince; Bucher; Muhr; Max; Gehri;. GL

SG ASV / DJK Eppelheim - TSV Michelfeld I 0 : 4

04.04.2016

Eppelheim ließ in den Anfangsminuten die große Gelegenheit zur Führung verstreichen. Der TSV Michelfeld hingegen nutzte seine Chancen eiskalt. Carsten Walther jagte den Ball aus kurzer Distanz zum 0 : 1 in die Maschen ( 26. ). Joe Brown legte noch vor der Pause das 0 : 2 nach ( 37. ). In der zweiten Halbzeit bot Eppelheim die schwächste Saisonleistung Michelfeld tat nur noch das Nötigste. Carsten Walther ( 66. ) und Joe Brown ( 89. ) komplettierten jeweils ihren Doppelpack und sicherten dem TSV den wichtigen Auswärtserfolg. (RNZ vom 04.04.2016)

TSV Michelfeld 2 - FVS Sulzfeld 3:0

29.03.2016

Unsere Mannschaft spielte von Beginn an meist in der gegnerischen Hälfte. Die erste Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen hatte in der 3. Minute Vasilev, aber sein Torschuss wurde abgewehrt. Erst nach 15 Minuten tauchten die Gäste erstmals in der Nähe unseres Strafraumes auf, aber unsere Abwehr mit Sümer und Oswald ließ keinen Torschuss zu. Bei einem weiten Ball von Sümer auf Karaoglan in der 28.Minute in den Strafraum kam dieser einen Schritt zu spät. In der 32.Minute wurde Ghebreselasie gefoult. Den Freistoß aus 20 Metern verwandelte Amine selbst zur Führung. Den Treffer zum 2:0 machte Karaoglan. Die Gästeabwehr brachte den Ball im Strafraum nicht unter Kontrolle und Simon nutze diese Chance eiskalt aus. Der erste und einzige Torschuss der Gäste ging in der 40. Minute an unserem Tor vorbei. Nach einer uneigennützigen Vorlage von Haupt, erzielte Vasilev kurz vor dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiedsrichters Götz aus Neulußhein das 3:0 für unsere Farben. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte verfehlte Haupt eine Flanke von Bender im Fünfer knapp. Unsere Elf spielte weiter nach vorne aber im Abschluss fehlte das nötige Quäntchen Glück. Die Sulzfelder taten nach einer Stunde Spielzeit wieder mehr nach vorne, aber unsere Defensive stand sicher. Unsere Mannschaft verwaltete jetzt den Vorsprung. In der Nachspielzeit hatte Vasilev noch eine gute Möglichkeit zu seinem zweiten Treffer, aber sein Schuss ging an den Pfosten.

Unsere Mannschaft gegen Sulzfeld: Hofmann, Bauer, Grgic, Ghebreselasie, Ince K., Hermida, Karaoglan, Oswald, Haupt, Bender, Garip, Sümer, Vasilev, Folger, Michel. GL

TSV Michelfeld 2 - TSV Helmstadt 2:1

04.04.2016

Bereits nach zwei Minuten lag unsere Mannschaft mit 0:1 hinten. Jonas Nuß kam unbedrängt zum Schuss und der Ball ging unhaltbar für Bolich ins lange Eck. Jetzt wachte unsere Elf auf und wollte den Ausgleich. Den machte dann auch Oßwald mit einem Kopfball nach einer Flanke von Grigic in der 14.Minute. Nach dem Ausgleich dominierte unsere Mannschaft das Spiel, aber die Chancenauswertung ließ wie so oft zu wünschen übrig. Man hätte das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden können. In der 30. Minute wurde Vasilev bei einem Torschuss im entscheidenden Moment gestört, der Ball ging am Tor vorbei. Fünf Minuten später rettete der Gästetorwart seine Elf vor einem Rückstand, als er einen 25 Meter Schuss von Karaoglan mit den Fingerspitzen zur Ecke lenkte. Weitere Möglichkeiten wurden unkonzentriert vergeben. Als Vasilev in der 48. Minute im Strafraum gefoult wurde setzte Ghebreselasie den fälligen Strafstoß souverän zum Führungstor in die Maschen. Aber auch die Helmstadter hatten Tor Möglichkeiten. So schoss ein Gästespieler in der 58.Minute den Ball aus fünf Metern über das Tor. Das Spiel wogte jetzt hin und her. Ein Helmstadter köpfte den Ball in der 70. Minute in unserem Strafraum aus der Gefahrenzone. Aber auch unsere Offensive vergab manche Tormöglichkeit leichtfertig. In der Schlussphase wurde das Spiel nochmal hektisch. Aber der gute Schiri Wernicke aus Waghäusel hatte die Begegnung im Griff. Auch die Nachspielzeit von sechs Minuten war berechtigt. Aufgrund der gezeigten Leistung in der ersten Hälfte war der Sieg unserer Mannschaft verdient.

Unsere Mannschaft gegen Sulzfeld: Bolich, Bauer, Grgic, Ghebreselasie, Littig, Ince K, Karaoglan, Oswald, Haupt, Bender, Garip, Sümer, Vasilev, Folger, Jöchner. GL

Fortuna Heddesheim – TSV Michelfeld I 3 : 1

24.03.2016

Michelfeld stellte sich der spielerischen Überlegenheit der Heddesheimer mit großem Kampf entgegen. Nelson Nsowah verwandelte einen Querpass von Pisch aus zwölf Metern zum 1 : 0 ( 26. ). Nach der Pause erhöhte Benjamin Schäfer ( 60. ). Nach dem herrlichen Flugkopfball von Joe Brown zum 2 : 1 ( 79.) drohte das Spiel zu kippen. Alexander Dirks machte für Heddesheim alles klar (90.).

(RNZ vom 21.03.2016)

SG Untergimpern – TSV Michelfeld II 1 : 2

24.03.2016

Am Ende stand eine unglückliche Niederlage. Die SGU machte von Beginn an Druck und hatte gleich eine vielversprechende Chance, doch Klinger scheiterte per Kopf an der Latte. Der TSV war spielstark. Nach einer Flanke war Sümer per Kopf zum 0 : 1 ( 18. ) erfolgreich. Ein Gästespieler traf per Kopf nochmals die Latte. Nach der Pause wechselte sich Spielertrainer Kuczynski ein und bereitete das 1 : 1 vor, das D. Klinger erzielte ( 57. ). Es ging dann hin und her – und nach einem Abwehrfehler markierte Karaoglan per 16-Meter-Schuss das entscheidende 1 : 2 ( 86. ). (RNZ vom 21.03.2016)

TSV Michelfeld - FC Bammental 1:2

17.03.2016

Gleich zu Beginn des Spieles hatten wir Pech als ein Torschuss knapp am Gästetor vorbeiging. In der 7. Spielminute wurde ein Torschuss von Würtz, nach Flanke von Schwarz, durch Hickel zur Ecke geklärt. Ein Kopfball nach der folgenden Ecke ging ebenfalls knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. Die erste Möglichkeit der Bammentaler nach 13 Minuten klärte Pompiati. In der 17. Minute zeigten die Gäste warum sie vorne stehen. Ein weiter Abschlag seines Torwarts nahm Klein gekonnt auf, ließ drei unserer Abwehrspieler stehen und Pompiati hatte keine Chance gegen seinen platzierten Schuss. Einen Freistoß fingen die Gäste ab aber der daraus resultierte Torschuss ging knapp vorbei. Unsere Elf vergab in der ersten Hälfte des Spiels großzügig die besten Tormöglichkeiten. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld hatte Bammental die nächste Möglichkeit, traf aber nur die Latte. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gab der Schiri nach Foul im Strafraum einen Elfer gegen uns, den Mayer sicher zum 0:2 verwandelte. Unsere Mannschaft wollte jetzt den Anschlusstreffer, hatte aber zunächst Pech als Yalmans Torschuss vom Gästekeeper mit den Fingerspitzen zur Ecke abgewehrt wurde. Nach einem Foul der Gäste schnappte sich Walther den Ball lief alleine aufs Tor zu, aber der schwache Schiri nahm ihm den Vorteil und erkannte auf Freistoß, der aber nichts einbrachte. In der 78. Minute verwandelte Ince einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Zwei Minuten später übersah der Unparteiische ein klares Handspiel der Gäste im Strafraum. Unsere Mannschaft hätte zumindest einen Punkt gegen den Tabellenführer behalten können, bei besserer Chancenauswertung wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Unserem verletzten Spieler Sebastian Michel wünschen wir baldige Genesung. Er hat sich ohne gegnerische Einwirkung schwer verletzt. Am kommenden Sonntag spielt unsere erste Mannschaft in Heddesheim. Spielbeginn um 15.00 Uhr. Am Ostersamstag muss sie um 17.00 Uhr in Reihen antreten.
Unsere Mannschaft gegen Bammental: Pompiati; Schwarz, Michel; Liotta, Hodecker; Spilger; Yalman; Walther; Di Mauro; Brown; Hofmann; Würtz; Hetzel; Ince; Bucher; Muhr;; Max. GL

TSV Michelfeld 2 - VfB Epfenbach 3:4

17.03.2016

Bereits nach zwei Minuten traf Karaoglan die Latte des Gästetores, den abprallenden Ball versenkte Vasilev zum 1:0. Nach guter Vorarbeit von Karaoglan wurde eine weitere Möglichkeit aus nächster Nähe leichtfertig vergeben. In der 13. Minute war es wieder Vasilev, der das 2:0 nach schöner Flanke von Karaoglan machte. Nach einem Freistoß in der 20. Minute erzielten die Epfenbacher den Anschlusstreffer durch Brinkert. Jetzt spielten die Gäste mutiger nach vorne. Nach 40 Minuten war wieder Vasilev zur Stelle als eine Freistoßflanke ohne Berührung durch den Strafraum kam, stand er goldrichtig und erzielte seinen dritten Treffer. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gäste eine Torchance aber unsere Abwehr konnte den Torschuss verhindern. In der 47. Minute nutzte Brinkert eine Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft zum Anschlusstreffer. In der 49. Minute hätten wir alles klar machen können, aber einer unserer Spieler trifft aus drei Metern nicht das Tor. Als Oßwald sich nach 75 Minuten bei einem Kopfballduell eine Platzwunde zuzog und ausgewechselt werden musste fehlte die Ordnung in der Abwehr. Den Ausgleich machte Ziegler mit einem Sonntagsschuss in der 78. Spielminute. Fünf Minuten später düpierte er unsere Abwehr und ihm gelang der Siegtreffer für seine Farben. Jetzt hatte unsere Elf nichts mehr entgegen zu setzten, zumal die Bank an diesem Tag äußerst schwach besetzt war. Am kommenden Sonntag spielt unsere zweite bei der SG Untergimpern und am Ostermontag haben wir den FV Sulzfeld zu Gast. Beide Spiele beginnen um 15.30 Uhr.
Unsere Mannschaft gegen Epfenbach: Bolich, Bauer, Grgic, Littig, Ince K. Kaygusuz, Hermida, Sönmez, Karaoglan, Oswald, Haupt, Bender, Garip, Sümer, Vasilev. GL

FV Brühl - TSV Michelfeld I 3 :2

07.03.2016

Nach einer Flanke von Greulich köpfte Tim Heene das 1 : 0 ( 19. ). Beim 2 : 0 stand erneut Heene im Getümmel goldrichtig ( 29. ). Nach dem Seitenwechsel wurde Michelfeld stärker. Di Mauro gelang das 2 : 1 ( 56. ). Nur wenig später legte Heene für Keklik das vorentscheidende 3 : 1 auf ( 60. ). Michelfeld verkürzte durch Walther nochmals ( 85. ). ( RNZ vom 07.03.2016 )

TSV Dühren – TSV Michelfeld II 0 : 0

07.03.2016

In der ersten Hälfte war Dühren leicht feldüberlegen. Gästekeeper Hofmann hielt seine Elf mit Glanzparaden im Spiel. Torhüter Parsdorfer konnte sich kurz vor der Pause ebenfalls bewähren. Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser in die Gänge, doch Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, da die Sturmabteilungen Sendepause hatten. Zu erwähnen wäre nur noch ein Pfostenschuss aus 20 Metern von Dührens Binder. Das Remis ging letztendlich in Ordnung. ( RNZ vom 07.03.2016 )

TSV Michelfeld - FC Mühlhausen 1:0

29.02.2016

Am ersten Spieltag nach der Winterpause hatten wir mit dem FC Mühlhausen gleich einen unbequemen Gegner zu Gast. Das Spiel in der Vorrunde wurde mit viel Pech verloren, das sollte dieses Mal nicht passieren. So begann unsere Elf gleich offensiv, eine Ecke nach dem ersten Angriff brachte aber nichts ein. In der Folge hatten wir leichte Feldvorteile, aber vor dem Gästestrafraum fehlte die nötige Konzentration um erfolgreich zu sein. Nach einem Missverständnis in unserer Abwehr ging eine Rückgabe knapp am Pfosten vorbei. In der ersten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer ein typisches Derby, das hauptsächlich von Kampf geprägt war. Klare Torchancen waren Mangelware. Zu Beginn der zweiten Hälfte bekamen unsere Jungs keinen Zugriff auf das Spiel. Die Gäste spielten in dieser Phase zielstrebiger nach vorne, aber unsere Abwehr stand stabil. Nach einem Freistoß der Gäste in der 55. Minute, der knapp am Gehäuse vorbeiging, wachte unsere Mannschaft endlich auf. Jetzt wurde sie wieder stärker und zeigte Siegeswillen, vergab aber Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aber auch die Theres Elf traf aus guter Position nicht ins Tor. In der 78. Minute war es dann endlich soweit, Ince traf mit einem sehenswerten Gewaltschuss aus 20 Metern ins Tor. Mühlhausen wollte jetzt den Ausgleich, die sich uns jetzt bietenden Kontermöglichkeiten wurden aber leider vergeben. In der zu langen Nachspielzeit kam es noch zu unschönen Szenen und der nicht überzeugende Schiri zeigte zwei rote Karten für je einen Spieler beider Mannschaften. Der Sieg für unsere Mannschaft war aufgrund der guten kämpferischen Leistung verdient. Vielleicht gibt dieser Sieg Selbstvertrauen für die nächsten Spiele und die Mannschaft kann sich von den Abstiegsplätzen entfernen.

Unsere Mannschaft gegen Mühlhausen: Pompiati; Schwarz, Michel; Liotta, Hodecker; Weinmann; Spilger; Yalman; Walther; Di Mauro; Brown; Hofmann; Würtz; Gehrig; Hetzel; Ince; Bucher; Muhr; Karaoglan; Max.

TSV Michelfeld II – VfB Eppingen II 1 : 0

09.12.2015

Was sich knapp anhört, war es eigentlich gar nicht. Der TSV Michelfeld II hätte im Duell der beiden Landesliga-Reserven wesentlich höher gewinnen können. Der TSV bestimmte über die gesamte Spielzeit das Geschehen und hätte bei besserer Chancenverwertung einen noch höheren Heimsieg einfahren können. Nach einem Querpass von Rechtsaußen setzte sich Krasimir Vasilev energisch durch und markierte in der 27. Minute das Goldene Tor. (RNZ vom 07.12.2015)

TSV Michelfeld – VfB Eppingen 1 : 2

30.11.2015

Für den TSV Michelfeld wäre mehr drin gewesen. Die 1:0-Halbzeitführung durch Carsten Walther (30.) egalisierte Kevin Haas kurz nach dem Wiederanpfiff (47.). Wenig später trat Sait Yalman für Michelfeld zum Strafstoß an, doch Eppingens Torwart Patrick Schütte wehrte den Ball ab. Mit der letzten Szene des Spiels gelang Kevin Haas den umjubelten Treffer zum glücklichen 1 : 2. ( RNZ vom 30.11.2015)

VfB Bad Rappenau - TSV Michelfeld II 3 : 1

30.11.2015

Bei widrigen Bedingungen entwickelte sich ein Kampfspiel, das hin und her wogte. Der VfB hatte ein Chancenplus. Dennis Bödinger traf zum 1 : 0 (20.). Der Ausgleich kam durch ein Eigentor zustande (63.). Als Alles schon mit einem Remis endete, erzielte Pascal Winter (87.) das 2 : 1. In der Schlussoffensive der Gäste fiel durch einen Konter in der Nachspielzeit das 3 : 1 durch Hendrik Daxhammer. ( RNZ vom 30.11.2015)

TSV Michelfeld - Spvgg Ketsch 5:0

23.11.2015

Dieses Spiel musste heute unbedingt gewonnen werden, damit der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht größer wird. Auch die Gäste kämpfen gegen den Abstieg und begannen die Partie offensiv. Wir konnten zunächst nur reagieren, das Spiel bestimmten die Ketscher. Aber unsere Mannschaft überstand diese Phase schadlos. In der 20. Minute gelang Würtz nach guter Vorarbeit von Yalman die 1:0 Führung. Beide Mannschaften wirkten nervös, man merkte dass es das Spiel zweier Mannschaften aus der unteren Tabellenregion war. Glück hatten wir in der 30. Spielminute als die Gäste an der Strafraumgrenze den Ball nicht unter Kontrolle bekamen und so die sich bietende Chance nicht nutzen konnten. Zunächst kam kein richtiger Spielfluss zustande. Gehrig hatte in der 40.Minute die Möglichkeit zum 2:0, schoss aber den Torwart an. Im Gegenzug rettet Bolich in letzter Sekunde gegen einen Gästespieler. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verzog Würtz in aussichtsreicher Position einen Torschuss. Nach einer Flanke von Yalman stand Walther in der 55.Minute goldrichtig und machte aus kurzer Distanz das 2:0. Drei Minuten später gelang Hodecker, nach schöner Vorarbeit von Yalman, mit einem Kopfball das vorentscheidende 3:0. Unser Elf war jetzt die aktivere Mannschaft, sie ließ dem Gegner keinen Raum. Als Di Mauro in der 68. Minute alleine auf das gegnerische Tor zulief, konnte ihn ein Ketscher Spieler nur mit einem Foul bremsen, der dafür die rote Karte sah. Den fälligen Freistoß, getreten von Würtz, staubt Hodecker zum 4:0 ab. Das 5:0 machte wiederum Würtz, der mit einem Distanzschuss erfolgreich war. In der 85. Minute sah ein weiterer Gästespieler wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte. Aufgrund der gezeigten Leistung, vor allem in der zweiten Hälfte, war der Sieg verdient. In der zweiten Hälfte hatten die Ketscher nicht eine Torchance.

Unsere Mannschaft gegen Ketsch: Bolich, Weinmann, Sümer, Yalman, Hodecker, H. Ince, Liotta, Walther, Di Mauro, Würtz, Pompiati, Bucher, Gehrig, Schwarz, Max, Michel. GL

TSV Michelfeld 2 - TSV Obergimpern 0 : 2

23.11.2015

Mit einer stark dezimierten Mannschaft mussten wir gegen den Tabellenzweiten antreten. Trainer Hermida stand bei diesem Spiel nur ein Ersatzspieler zur Verfügung. Verletzungen, Sperren und berufliche Verhinderung waren die Gründe. Trotzdem hielt unsere Mannschaft gut mit. Beim ersten Torschuss der Gäste in der 15. Minute war Hofmann gewohnt zuverlässig auf dem Posten. Aber auch wir hatten Möglichkeiten in Führung zu gehen, die aber vergeben wurden. Bei einer Rückgabe der Gäste in der 22. Minute kam Vasilev einen Schritt zu spät. Kurze Zeit später wurde eine Flanke von Fast im Strafraum knapp verpasst. In der 25.Minute verhinderte Hofmann mit einem tollen Reflex die Gästeführung durch Müller. Unsere Elf hatte jetzt mehr vom Spiel, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Einen Freistoß von Grgic aus 25 Metern wehrte der Gästetorwart mit den Fingerspitzen zur Ecke ab, die aber nichts einbrachte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging ein Torschuss der Breunig Elf knapp am langen Pfosten vorbei. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte musste Hermida die erste und einzig mögliche Auswechslung vornehmen. Karaoglan hatte sich eine Zerrung zugezogen, für ihn kam Jöchner ins Spiel. Dann zog sich auch noch Abwehrchef Oswald eine Zerrung zu. Er versuchte dann sich als Stürmer in Szene zu setzen. Der heute erstmals von Anfang spielende Jonas Folger machte seine Sache über 90. Minuten sehr gut. Nach einem Befreiungsschlag seines Torwarts war Lakos gedankenschnell zur Stelle und machte in der 75. Minute das Führungstor für seine Farben. Unsere Mannschaft wollte jetzt unbedingt den Ausgleich, es fehlte aber das notwendige Glück. Als dann in der 86. Minute die Unparteiische mehr den Flug als das Foul bewertete und auf den Punkt zeigte, ließ sich Müller die Chance zum 0:2 nicht entgehen. Unsere Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt, leider konnte sie sich nicht mit einem Punkt belohnen.

Unsere Mannschaft gegen Obergimpern: Hofmann, Fast, Michel, Folger, Grgic, Karaoglan, Oswald, Haupt, Garip, Weinmann, Jöchner, Vasilev. GL

SG Wiesenbach – TSV Michelfeld 3 : 0

20.11.2015

Wiesenbach dominierte von Beginn an. Als Welz nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, verwandelte Kaan Erdogdu den Elfmeter zum 1 : 0 ( 10. ). Trotz bester Torgelegenheiten gelang bis zur Pause nur ein weiteres Tor durch Erdogdu ( 40. ). Mit dem 3 : 0 durch Welz kurz nach der Pause war die Entscheidung gefallen, und Wiesenbach brachte die Führung souverän über die Zeit. Der TSV Michelfeld durfte am Ende froh sein, nicht höher verloren zu haben. ( RNZ vom 16.11.2015 )

TSV Michelfeld 2 - SV Treschklingen 0:3

20.11.2015

Die Mannschaft wollte die Niederlage vom vergangenen Sonntag wettmachen. Aber schon vor dem Anpfiff musste Hermida die Mannschaftsaufstellung ändern. Martin Fast hatte sich beim Warmlaufen eine Zerrung zugezogen. Auch Özkan Sümer war zu ersetzen, er musste in der ersten Mannschaft aushelfen, vier weitere Stammspieler sind erkältet bzw. verletzt. Es war also heute eine Notelf auf dem Platz. Trotzdem hatte unsere Elf bereits nach drei Minuten die erste dicke Chance, als Haupt eine Flanke um Haaresbreite verfehlte. Aber auch die Gäste konnten ihre erste Möglichkeit nicht nutzen. Anstatt den direkten Torabschluss zu suchen, wollten wir den Ball ins Tor tragen. Jetzt spielte sich das Geschehen meist im Mittefeld ab. Gelegentliche Konter wurden von den aufmerksamen Abwehrreihen entschärft. Nach einem Ballverlust schnappte sich ein Gästespieler den Ball, drang in den Strafraum ein und wurde elfmeterreif gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Kara in der 30. Minute zum 0:1. Bis zur Pause hatten die Kirchbergkicker mehrere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Bolich einen Schuss mit den Fingerspitzen zu Ecke abwehren, die aber nichts einbrachte. S. Kara gelang in der 53. Minute das 2:0 für seine Farben, als unsere Abwehr nicht konsequent dazwischen ging und er unbedrängt ins lange Eck traf. Nach einer Stunde Spielzeit vergaben Haupt und Vasilev innerhalb von drei Minuten die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. In der 70. Spielminute ging ein Distanzschuss von Karaoglan knapp über das Gehäuse der Gäste. Als in der 83. Minute einer unserer Spieler ein Frustfoul machte zeigte der Schiri zu Recht die rote Karte. Aus dem anschließenden Freistoß entstand das 0:3 für die Treschklinger, die damit als verdienter Sieger vom Platz gingen. Dass unsere Mannschaft besser spielen kann, zeigte sie in den vergangenen Spielen mehrfach.

Unsere Mannschaft gegen Treschklingen: Bolich, Bauer, Michel, Folger, Grgic, Schmidt, Hetzel, Karaoglan, Oswald, Haupt, Garip, Littig, Vasilev. GL

FC Dossenheim – TSV Michelfeld 1 : 0

09.11.2015

Dossenheims Torwart Jens Zunker verhinderte mit Glanzparaden gegen Bucher und Brown die mögliche Michelfelder Führung. Mit der Hereinnahme von Timon Milcovic bewies Dossenheims Trainer Jan Gärtner ein gutes Händchen. Nach energischem Einsatz von Ritter und Späth und einer Maßflanke von Sallam köpfte der eben Eingewechselte zum Dosssenheimer 1:0-Sieg ein ( 69 ). (RNZ vom 09.11.2015)

SV Rohrbach / S. – TSV Michelfeld II 4 : 1

09.11.2015

Dowalil sorgte in der 8. Minute für den ersten Paukenschlag, als sein Schuss an den Pfosten klatschte. Der SV hatte zunächst leichte Feldvorteile, während sich die Gäste aufs Kontern verlegten und damit durchaus gefährlich waren. In der 27. Minute brachte Dowalil den SV per Freistoß in Führung. SV-Keeper Scholl verhinderte in der 38. Minute den Ausgleich per Fußabwehr, und im Gegenzug verstolperte Martins das mögliche 2 : 0. Dieses gelang Emauel Häde kurz nach Wiederanpfiff. Weitere Chancen konnten die Platzherren zunächst nicht nutzen, bis Häde in der 80. Minute den zu weit vor seinem Kasten stehenden Gästekeeper mit einem 35-Meter-Schuss überraschte und zum 3 : 0 traf. Das 3 : 1 markierte Sebastian Michel in der 86. Minute, und Ohlhauser stellte mit dem Schlusspfiff den 4:1-Endstand her. (RNZ vom 09.11.2015)

TSV Michelfeld 2 - TSV Neckarbischofsheim 1:0

05.11.2015

Gegen die Überraschungsmannschaft des vergangen Spieltages begann unsere Elf vorsichtig. Mit zunehmender Spieldauer hatten wir dann leichte Vorteile, aber die Gästeabwehr stand sicher und ließ zunächst keine Torchancen zu. In der 25. Minute konnte Bauer auf Vorlage von Yalman die Führung mit einem gefühlvollen Heber erzielen. In der 34.Minute ging ein Kopfball von Karaoglan knapp über die Latte. In der ersten Hälfte hätten wir bei besserer Chancenverwertung klarer führen müssen. Zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste Haupt einen Querpass von Fast knapp. Es wurde jetzt weiterhin um jeden Ball gekämpft. Nach einer Ecke von Michel geht ein Kopfball über das Gästetor. Im Gegenzug hatten wir dann Glück als ein Torschuss der Neckarbischofsheimer am Tor vorbei geht. Die Möglichkeit zum 2:0 wurde in der 76.Minute leichtsinnig vergeben. Auch in der zweiten Hälfte hatte unsere Mannschaft den Gegner im Griff. In den letzten 10 Minuten warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, aber unsere Abwehr stand sicher. Bei einem Konter in der 88.Minute über Ghebreselasie, ging der Schuss von Grgic knapp über das Tor. Die Zuschauer sahen einen verdienten Sieg unserer Mannschaft, mit dieser Leistung hätte man auch das Spiel in Waibstadt gewonnen. Am kommenden Sonntag geht’s zum Tabellenführer nach Rohrbach. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.


Unsere Mannschaft gegen Neckarbischofsheim: Bolich, Bauer, Fast, Michel, Ghebreselasie, Folger, Grgic, Schmidt, Hetzel, Yalman, Karaoglan, Oswald, Haupt, Bender, Garip, Sümer, Vasilev. GL

TSV Wieblingen – TSV Michelfeld I 2 : 1

28.10.2015

Michelfeld kam besser in die Partie und durfte sich über das erste Tor freuen, das Fabian Rausch nach einem Defensivpatzer der Wieblinger erzielte ( 11. ). Ein wuchtiger Kopfball von Moritz Furrer nach Flanke von Daniel Marzoll bescherte dem TSV Wieblingen den Ausgleich ( 20. ). In der zweiten Halbzeit war Wieblingen das bessere Team. Yannick Wöppel sicherte dem TSV mit einem schönen Schuss den wichtigen Heimsieg (65. ). (RNZ vom 26.10.2015)


SG Waibstadt – TSV Michelfeld II 3 : 2

28.10.2015

In einem sehr guten Spiel beider Mannschaften stand es nach einer Minute 1 : 1. Den Führungstreffer durch Pensch glich Grgic per Foulelfmeter aus. In der 35. Minute erzielte Schäfer das 2 : 1, fünf Minuten später erhöhte Pensch nach Vorarbeit von Keitel auf 3 : 1. Im zweiten Abschnitt vergaben die Gastgeber Chancen im Minutentakt., und als Haupt den Anschlusstreffer erzielte ( 79. ), wurde es noch einmal eng. AM Ende stand jedoch ein hochverdienter Waibstadter Sieg. (RNZ vom 26.10.2015)

TSV Michelfeld 1 - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal 2:1

22.10.2015

Unsere Mannschaft versuchte gleich zu Beginn des Spieles zum Erfolg zu kommen, was aber zunächst nicht gelang. Die Gäste hielten dagegen und wollten ebenfalls ein schnelles Tor erzielen. Durch unnötige Fouls unserer Elf in der eigenen Hälfte und den daraus resultierenden Freistößen kamen die gegnerischen Spieler immer wieder gefährlich vor unser Tor. Nach einem vermeidbaren Ballverlust an der Mittellinie konterten die Gäste geschickt und Heins erzielte in der 20.Minute von der Strafraumgrenze die Führung für seine Farben. Fünf Minuten später vergaben wir die große Chance zum Ausgleich, als einer unserer Stürmer leichtfertig vergab. In der ersten Hälfte bemühte sich unsere Mannschaft zwar, war aber im Abschluss zu harmlos. Ziegelhausen war zielstrebiger und zeigte das bessere Spiel. In der 46.Minute wurde ein Schuss des zur Halbzeit eingewechselten Rausch zur Ecke abgewehrt, die aber nichts einbrachte. Zehn Minuten später trafen die Gäste das Außennetz des Tores. Nach einer Gelb/Roten Karte in der 62. Minute mussten die Heidelberger mit einem Mann weniger auskommen. Bereits eine Minute später machte Brown den verdienten Ausgleich, als er im direkten Duell dem Torwart keine Chance ließ. In der 70. Minute verwertet Walther eine Flanke von Di Mauro zur 2:1 Führung für uns. Drei Minuten später vergaben die Gäste die Möglichkeit zum Ausgleich. Das 3:1 in der 77. Minute fand beim Unparteiischen wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung. Unsere Mannschaft schaffte es in der Folge nicht, die Überzahl auszunutzen. Im Gegenteil, Ziegelhausen machte in den letzten 10 Minuten nochmal richtig Dampf und wir konnten mit Glück und Geschick den Sieg festhalten. Unsere Abwehr hielt dem Druck stand. Man muss eben auch mal solche Spiele gewinnen um endlich den Tabellenkeller zu verlassen. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft beim TSV Wieblingen. Auch hier liegen drei Punkte im Bereich des möglichen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.


Unsere Mannschaft gegen Ziegelhausen-Peterstal: Hofmann, Weinmann, Muhr, Hodecker, H. Ince, Brown, K. Ince, Dokara, Spilger, Liotta, Yalman, Walther, Rausch, Di Mauro, Max, Hetzel, Kühnl, Würtz. GL

TSV Michelfeld 2 - FC Zuzenhausen 2 1:1

22.10.2015

Zum Kerwe Spiel hatte man mit dem FC Zuzenhausen einen starken Gegner zu Gast. Bereits in der 5. Spielminute ging ein Schuss der Gäste knapp an unserem Tor vorbei. Aber auch wir hatten in dieser frühen Phase des Spieles Tormöglichkeiten, die aber vergeben wurden. Unsere Elf war torhungrig und zeigt dies auch mit schnellem Spiel nach vorne. Klare Tormöglichkeiten konnten aber zunächst nicht herausgespielt werden. Nach einer Ecke von Grigic war Oswald mit dem Kopf zur Stelle und brachte uns in der 27. Minute mit 1:0 in Führung. Pech hatten wir in der 35. Minute als ein Freistoß von der Grundlinie knapp am langen Pfosten vorbei ging. Unsere Mannschaft knüpfte auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte an die gute Leistung der ersten Halbzeit an. Immer wieder liefen die Angriffe über Yilmaz, der ein starkes Spiel machte. Kein Glück hatte in der 60.Minute Haupt mit einem sehenswerten Fallrückzieher den Weis im Gästetor hielt. Drei Minuten später ging ein Schuss der Zuzenhausener am Tor vorbei. Unsere Abwehr stand bis zu diesem Zeitpunkt sicher und hatte keine großen Probleme. Nach einer Ecke in der 80.Minute war Maurer für die Gäste mit einem Kopfball zum 1:1 erfolgreich. In den letzten Minuten des Spiels gelang es keiner Mannschaft mehr sich entscheidend in Szene zu setzen und es blieb beim gerechten Unentschieden. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft in Waibstadt. Über zahlreiche mitreisende Fans würde sich die Mannschaft freuen.


Unsere Mannschaft gegen Zuzenhausen: Bolich, Bauer, Fast, Michel, Ghebreselasie, Folger, Grgic, Yilmaz, Oswald, Haupt, Bender, Garip, Sümer, Vasilev, Hofmann. GL

TSV Helmstadt – TSV Michelfeld II 1 : 1

04.10.2015

Simon Nuß überlopte den Michelfelder Keeper nach Zuspiel von Agho und erzielte das 1 : 0 ( 14. ). Drei Großchancen ließen die Platzherren ungenutzt. Nach dem Wechsel erhöhte Michelfeld den Druck. Das Spiel wurde schneller und kampfbetonter. Die Gäste waren bemüht, mit langen Bällen die Helmstadter Abwehr zu überlisten, die aber sicher stand. Die Gäste waren ballsicher und schnell. Ein Handelfmeter wurde von den Gästen verschossen, aber im Nachschuss traf Karaoglan. ( 80. ). Die Schlussphase war kampfbetont. Vom Verlauf her ging das Resultat in Ordnung. Die ersatzgeschwächten Helmstadter zeigten eine tolle kämpferische Einstellung.
(RNZ vom 01.10.2015)

TSV Michelfeld 1 - SV Reihen 5:0

30.10.2015

Gegen den punktlosen Aufsteiger aus Reihen tat sich unsere Mannschaft zunächst schwer. In der 18. Minute war es dann soweit. Würtz war mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich. Mit zunehmender Spieldauer übernahm unsere Elf dann das Kommando. Pech hatte Würtz in der 25. Minute mit einem Heber, der knapp über das Tor der Gäste ging. Kurz danach schlug ein Reihener Abwehrspieler den Ball im letzten Moment aus der Gefahrenzone. Wir konnten unsere Überlegenheit einfach nicht zum Vorteil nutzen. In der 44. Minute ging ein Torschuss von Walther knapp am Pfosten vorbei. Rausch gelang dann in der 45. Minute das 2:0. Der Schuss wurde von einem Abwehrspieler noch leicht abgefälscht. Die Böhmann Elf vergab kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem Kopfball aus nächster Nähe die Chance zum Anschlusstreffer. Eine Vorlage von Weinmann verwertete Würtz mit seinem zweiten Treffer zur 3:0 Führung. Zwei Minuten später wehrt Pompiati einen Schuss der Gäste zur Ecke ab. Im Gegenzug vergaben wir nach schöner Vorarbeit von Dokara die nächste Tormöglichkeit. In der zweiten Hälfte waren wir deutlich überlegen, aber wie so oft wurden die Chancen vergeben. Nach einer Ecke von Ince auf Dokara bediente dieser Würtz mit einer super Vorlage und der machte seinen dritten Treffer. Das 5:0 gelang dann Brown, nachdem Würtz sich den Ball nach einer Rückgabe der Gäste erkämpfte und das Spielgerät mustergültig auflegte. In der Folge verpasste unsere Elf es, das Ergebnis deutlich auszubauen. So klar der Sieg auch ausfiel, am nächsten Sonntag gegen St. Leon muss von allen Mannschaftsteilen mehr kommen wenn man das Heimspiel gewinnen will.
Unser Mannschaft gegen Reihen: Pompiati, Weinmann, Muhr, Dokara, Liotta, Ghebreselasie, Yalman, Walther, Rausch, Di Mauro, Hofmann, Hetzel, Kühnl, Würtz, Schwarz, Yilmaz, Hodecker, Ince, Brown. GL

FVS Sulzfeld TSV Michelfeld II 0 : 1

30.10.2015

Die Gäste machten gleich Druck und kamen mehrmals gefährlich vor das FVS-Gehäuse. Der FVS kam nach 25 Minuten besser ins Spiel und hatte durch Bogner seine erste Chance, die aber der TSV-Keeper vereitelte. Sulzfeld zeigte sich gut erholt von der Pleite in Rohrbach und war auch nach der Pause bemüht, nach vorne zu spielen. Der Ball kullerte an der Torlinie der Gäste entlang ins Aus ( 56. ). Die Entscheidung fiel, als Bucher einen Alleingang von der Mittellinie aus dem 0 : 1 vollendete ( 81. ).
RNZ vom 28.09.2015

TSV Michelfeld - FV Fortuna Heddesheim 0:3

23.09.2015

Gegen den Meisterschafts Favoriten aus Heddesheim hatte unsere Mannschaft die erste Tormöglichkeit des Spiels, die aber vergeben wurde. Die Gäste hatten in der 20. Minute eine Torchance, die von unserer Abwehr zur Ecke geklärt wurde. Die Zuschauer sahen jetzt ein abwechslungsreiches Spiel bei dem die Abwehrreihen dominierten. In der 42. Minuten verhinderte Weinmann, in seinem ersten Spiel über die gesamte Spielzeit, eine Chance der Gäste. Überhaupt machte Paul seine Sache sehr gut und empfahlt sich für weitere Einsätze in der Ersten. In der 55. Minute kam es zu einer Spielunterbrechung, als der gut leitende Schiri die Anwesenheit beider Platzordnungs Obmänner in der Coachingzone forderte, um eine aufkommende Unruhe auf den Bänken zu unterbinden. Zehn Minuten später brachte Gulde seine Farben mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in Führung. Drei Minuten später war Kniehl zur Stelle und nutze ein Missverständnis zwischen Pompiati und Max zum 0:2. Das 0:3 erzielte Engel, der mit einem Schuss von rechts ins kurze Eck erfolgreich war. Jetzt war das Spiel entschieden. Ein Unentschieden wäre für unsere Mannschaft verdient und möglich gewesen, aber durch einfache Fehler brachte man sich um den Punkt.


Unsere Mannschaft gegen Heddesheim: Pompiati, Weinmann, Max, Dokara, Liotta, Ghebreselasie, Gehrig, Yalman, Walther, Rausch, Di Mauro, Bolich, Oswald, Hetzel, Kühnl, Würtz, Schwarz, Bucher, Brown.

VfB Epfenbach – TSV Michelfeld II 0 : 2

17.09.2015

Der Gast begann mit viel Druck nach vorne. Die beste Chance hatte jedoch zunächst der VfB, doch Brinkert scheiterte per Direktabnahme am Innenpfosten ( 7. ). Die Partie verlief in der Folgezeit relativ ausgeglichen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Amine Ghebreselasie seine Farben in Front ( 25. ). Nur drei Minuten später erhöhte der sträflich frei stehend Kevin Bauer aus kurzer Distanz auf 0 : 2. Beinahe hätte dieser nochmals getroffen, doch Torwart Simsek war auf dem Posten. Nach dem Wechsel bemühte sich der VfB zwar, doch es sprang dabei nichts heraus. Der TSV, bei dem der Ball wesentlich besser durch die Reihen lief, hätte bei konsequenterer Chancenverwertung noch höher gewinnen können.

FC Bammental – TSV Michelfeld I 2 : 0

17.09.2015

In der ersten Spielhälfte war Bammental die zielstrebigere Mannschaft und ging durch Mayer verdient in Führung ( 20. ). Meinfelder hatte vor dem Seitenwechsel die Chance zu erhöhen, scheiterte aber am Außenpfosten. Kurz danach traf er mit seiner zweiten Chance aus 20 Metern zum 2 : 0 ( 49. ). Michelfeld konnte die Defensive der Gastgeber nicht mehr in Gefahr bringen.

TSV Michelfeld - SV Waldhof-Mannheim 2 4:2

17.09.2015

Nachdem man am vergangenen Sonntag endlich den ersten Punkt geholt hatte, war jetzt ausgerechnet der Tabellenführer zu Gast. Gleich zu Beginn des Spieles hatten wir eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen die nicht genutzt werden konnte. Aber bereits in der achten Spielminute konnte Di Mauro einen Pass von Schwarz zu 1:0 Führung verwerten. Als vier Minuten später ein Waldhöfer Abwehrspieler bei der Ballannahme wegrutschte, schnappte sich Walther gedankenschnell den Ball und schob die Kugel am Gästetorwart vorbei ins Tor. Jetzt kam im Michelfelder Lager die Hoffnung auf, dass vielleicht doch eine Überraschung möglich war. Die Blau Schwarzen setzte in der Folge unsere Abwehr unter Druck, aber die stand sicher. Das 3:0 machte Walther, der einen Konter nach einer Flanke von Rausch erfolgreich abschloss. Unsere Mannschaft setzte weiterhin auf Konter, aber zunächst blieb der Erfolg versagt. Nach einem Abwehrfehler in der 35. Minute zeigte Hofmann sein Können als er sich mutig in die Schussbahn warf. Ein verzweifelter Torschuss der Gäste aus 20 Metern ging in der 36. Minute über unser Tor. Vier Minuten später spritzte Rausch in einen gut getretenen Freistoß von Yalman und brachte uns gegen den Tabellenführer mit 4:0 in Front. Zwei Minuten später hatte Rausch mit einem Kopfball Pech, der knapp über das Tor ging. Nach einem unnötigen Foul im Strafraum erkannte der bis dahin gute Schiri auf Strafstoß für die Mannheimer. Sökler ließ sich die Chance zum Anschlusstreffer kurz vor der Pause nicht entgehen. Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte gelang dem kurz zuvor eingewechselte Efe aus nächster Nähe das 4:2. Jetzt machten die Gäste richtig Druck. Unsere Defensive konnte sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen, hielt aber tapfer dem Anrennen stand. Glück hatten wir in der 62. Minute bei einem Lattentreffer der Steubing Elf. Unsere Jungs taten jetzt zu wenig nach vorne und standen teilweise zu weit von ihren Gegenspielern weg. In den letzten 15 Minuten des Spiels taten wir wieder mehr im Spiel nach vorne. Nach 86 Minuten lief Rausch alleine auf den Waldhöfer Torwart zu, der aber im direkten Duell Sieger blieb. Der Sieg unserer Mannschaft war verdient, fiel vielleicht aber ein Tor zu hoch aus. Hauptsache gewonnen. In der Nachspielzeit zeigte der Schiri einem unsere Spieler noch die Ampelkarte.


Unser Mannschaft gegen Waldhof: Hofmann, Schwarz, Oswald, Max, Rausch, Gehrig ,Kühnl, Yalman, Walther, Liotta, Di Mauro, Hodecker, Bolich, Würtz, Karaoglan, Örüm, Brown. GL





TSV Michelfeld - FV Brühl 2 : 2

07.09.2015

Heute musste endlich der erste Punkt her. Trainer Barth hatte die Mannschaft zur Überraschung der einheimischen Fans auf mehreren Positionen umgestellt. Nach 8 Minuten dann die erste Möglichkeit für unseren TSV. Nach einer Flanke von Schwarz war Walther mit dem Kopf zur Stelle, aber dessen Kopfball lenkte der gegnerische Torwart mit den Fingerspitzen zur Ecke. Die schnell vorgetragenen Angriffe der Brühler stellten unsere Abwehr zu Beginn des Spiels vor Probleme, die aber mit zunehmender Spieldauer abgestellte wurden. Nach einem Foulspiel in der 17. Minute zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Greulich ließ sich diese Chance nicht entgehen und brachte die Gäste mit 0:1 in Führung. In der Folge bemühte sich unsere Mannschaft den Ausgleich zu erzielen, hatte aber Pech im Abschluss. Einen Handelfmeter in der 36. Spielminute verwandelte Walther zum Ausgleich. Zwei Minuten später hatten die Brühler Pech mit einem Lattentreffer. Mit zunehmender Spieldauer bekam unsere Elf mehr Spielanteile. Pech hatten wir in der 45. Spielminute als ein Freistoß ebenfalls an die Latte ging. Die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte wurde in der 47. Minute von einem unserer Stürmer überhastet vergeben. Nach einer Ecke und einer Kopfball Stafette gelang Heene in der 58. Minute die Führung für seine Farben. Jetzt lagen wir mit 1:2 hinten und unsere Mannschaft antwortete mit verstärktem Angriffsspiel. Aber die klarsten Chancen wurden in dieser Phase vergeben. Die Brühler versäumten es in der 65. Minute mit einem Kopfball ihre Führung auszubauen. Pech hatte Örüm mit einem Kopfball in der 72. Minute als der Ball von der Unterkante der Latte ins Feld zurücksprang. Nach einem Freistoß von Ince in der 80. Minute gelang Walther mit dem Kopf der verdiente Ausgleich. Nach einem Missverständnis zwischen unserem Torwart und einem Abwehrspielet hatten wir Glück, daß in der 88. Minute die Gäste nur das Außennetz trafen. Der Siegtreffer für unsere Mannschaft wurde wenig später vergeben, als bei einem Kopfball aus nächste Nähe der Ball in die Arme des Torwarts geköpft wurde. Dieser erste Punkt der neuen Runde war hochverdient. Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel.
Unser Mannschaft gegen Brühl: Hofmann, Schwarz, Örüm, Max, Rausch, Gehrig ,Kühnl, Yalman, Walther, Ince, Liotta, Di Mauro, Hodecker, Bolich, Hetzel, Dokara, Yilmaz, Spilger, Würtz. GL

TSV Michelfeld II - TSV Dühren 3 : 0

07.09.2015

Deutlich mehr Spielanteile hatte die Heimelf. Nach einem Pfostenkopfball ( 2. ) traf Würtz zum 1 : 0 ( 10.), wobei es bis zur Paus blieb, da TSV-Keeper Bolich eine Dührener Großchance vereitelte ( 15. ).
Auch nach Wiederanpfiff lief die Begegnung stets in Richtung Gästetor, das Karaoglan ( 50. ) und Bauer
( 65. ) letztendlich noch zweimal trafen. Am auch in der Höhe verdienten 3:0-Sieg änderte eine Gelb-Rote Karte gegen Michelfeld nach wiederholtem Foulspiel (85.) nichts mehr. (RNZ vom 07.09.15)

Kreisliga: VfB Eppingen II - TSV Michelfeld II 1:4

30.08.2015

Fußballerisch bekamen die Besucher einiges geboten. Durch vier eigene Fehler zerstörte sich der VfB selbst das Spiel. Das 1:0 erzielte Beierle per Foulelfmeter (3.). Der Ausgleich gelang Karaoglan (9.). Würtz gelang das 1:2 (25.). Erneut war Würtz erfolgreich (52.,74.) und besorgte somit den 1:4-Endstand für die wesentlich effektiveren Gäste. (rnz)

Landesliga: 1. FC Mühlhausen – TSV Michelfeld 2:1

29.08.2015

Michelfeld nutzte bereits die ersteTorchance zum 0:1, als Carsten Walther einen Konter erfolgreich abschloss (6.).Auch danach konterte Michelfeld gefährlich, schlug aber kein Kapital daraus. Furkan Aktas gelang der Ausgleich für Mühlhausen per Kopfball nach einem Freistoß von Frank (24.). Auch in der zweiten Halbzeit prägten viele Fehlpässe, aber auch zahlreiche Chancen das Spiel. Mühlhausens Trainer Sachar Theres, der sich kurz zuvor selbst eingewechselt hatte, trat in der Nachspielzeit einen Freistoß aus 20 Metern zum umjubelten 2:1 ins Netz. (rnz)

Landesliga TSV Michelfeld - ASV/DJK Eppelheim 2:4

26.08.2015

Nach dem guten Pokalspiel gegen Nöttingen vor einer Woche, erwarteten di e Zuschauer auch gegen Eppelheim einen Sieg unserer Mannschaft. Es begann auch gut. Schon nach fünf Minuten die erste Torchance für uns, aber der Kopfball von Rausch ging knapp am Tor vorbei. Die nächste Tormöglichkeit wurde zwei Minuten später unkonzentriert vergeben. Einen Freistoß der Gäste in der 11. Minute wehrte Bolich mit den Fäusten ab, der Nachschuss ging am Tor vorbei. Drei Minuten später flankte K. Baumann von der Grundlinie unbedrängt in Richtung Tor und der Ball fiel über unseren Torwart zum 0:1 in den Kasten. Aber schon eine Minute später gelang Rausch nach einer Ecke mit einem Kopfball der Ausgleich. Einen Fehlpass in unserer Hälfte schnappte sich Ünlü und vollstreckte zum 1:2 für die Gäste. Unsere Mannschaft fand einfach nicht ins Spiel. Trotzdem machte Walther mit einem Schuss aus zwanzig Metern in der 31. Minute den Ausgleich. Bei einem Alleingang kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte derselbe Spieler den Ball nicht am Gästetorwart vorbei. Wer jetzt gedacht hatte es kann in der zweiten Spielhälfte nicht schlechter werden, wurde eines Besseren belehrt. Gleich zu Beginn hatten wir Glück als ein Gästespieler unbedrängt von der Strafraumgrenze auf Tor schießen konnte, der Ball aber am Gehäuse vorbei ging. Die Mannschaft war jetzt total verunsichert, selbst einfache Dinge misslangen. Wir fanden einfach kein Mittel gegen die mutig nach vorne spielenden Gäste. Nach einem Abwehrfehler machte Kohl das 2:3 für die Eppelheimer. Auch beim 2:4 durch Ünlü in der 82. Minute schauten unser Spieler nur zu. Am Samstag dem 29.08.2015 in Mühlhausen sollte endlich der erste Dreier gelingen. Spielbeginn ist um 16.30 Uhr. Zum nächsten Heimspiel am 06.09.2015 erwarten wir den FV Brühl. Spielbeginn um 17.30 Uhr. Am 05.09.2015 spielt unsere Zweite um 16.30 Uhr gegen den TSV Dühren. Unterstützen Sie unsere Mannschaften durch den Besuch der Spiele.
Unser Mannschaft gegen Eppelheim: Bolich, Schwarz, Dokara, Max, Rausch, Gehrig, Spilger, Yalman, Weinmann, Brown, Hofmann, Walther, Ince, Liotta, Yilmaz, Hodecker. GL

Kreisliga TSV Michelfeld II : VFB Bad Rappenau 0:3

23.08.2015

Unsere Mannschaft spielte gleich offensiv, konnte aber zunächst keine klaren Chancen herausspielen. Nach 15 Minuten sahen die Zuschauer den ersten schönen Spielzug unserer Elf über drei Stationen, aber Pech im Abschluss verhinderte den Torerfolg. Im Gegenzug ging ein Schuss der Kurstädter knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz danach köpfte ein Gästespieler den Ball von der eigenen Torlinie. Wir waren zwar optisch überlegen, konnten aber daraus kein Kapital schlagen. Die Gästeabwehr stand. Pech dann in der 30. Minute, als nach einer Ecke zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen von unseren Stürmern vergeben wurden. In der 35. Minute konnte Hofmann einen Torschuss der Gäste mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehren. Auch auf der Gegenseite war der Torwart drei Minuten später zur Stelle, bei einer Chance für unsere Mannschaft. Zu Beginn der zweiten Hälfte öffnete der Himmel dann seine Schleusen. Jetzt war der Ball für beide Mannschaften schwer zu kontrollieren. In dieser Phase konnte sich keine der Mannschaften entscheidend durchsetzen. Ein Freistoß für uns in der 72. Minute aus 17 Metern blieb in der Abwehr hängen. Nach einem schwachen Rückpass erlief sich ein Rappenauer Spieler den Ball und Daxhammer vollendete in der 83. Minute zur Führung für seine Farben. Drei Minuten später hatten wir die Möglichkeit zum Ausgleich aber ein Kopfball ging knapp über das Gehäuse. Im Gegenzug gelang Bödinger das 0:2 für die Gäste. Doch damit nicht genug. Kurz vor dem Schlusspfiff fiel noch das 0:3 durch Tagun. Eigentlich war das heute ein typisches 0:0 Spiel bei dem keine Mannschaft den Sieg verdient hatte. Aber so ist das halt mal in Fussball. Tore zählen. Am kommenden Sonntag spielt unsere zweite in Eppingen. Spielbeginn um 15:30 Uhr. Und am Samstag den 05.09.2015 erwarten wir den TSV Dühren bei uns zu Hause. Das Spiel wird um 16:30 angepfiffen. Zu beiden Spielen sind Sie herzlich eingeladen. Unterstützen Sie die Mannschaft lautstark.

Unsere Mannschaft gegen Bad Rappenau: Hofmann, Weinmann, Hodecker, Oswald, Michel, Ghebreselasie, Fast, Bucher, Karaoglan, Di Mauro, Schmidt, K. Ince, Haupt, Bender, Grgic, Garip, Grmu Nugusse, Bauer. GL

Badischer Pokal, TSV Michelfeld - FC Nottingen (Oberliga) 1:3

19.08.2015

Im Achtelfinale um den Krombacher Pokal des Badischen Fußballverbandes hatten wir den Pokalverteidiger aus Nöttingen zu Gast, der im DFB Pokal gegen den FC Bayern München sich achtbar geschlagen hatte. Wie würde unsere Mannschaft gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste bestehen? Schon in der ersten Spielminute hatten wir nach einer Ecke die Chance zur Führung, aber ein Abwehrspieler schlug den Ball von der Torlinie. Unsere Jungs versteckten sich nicht und boten den Gästen Paroli. In der 13. Spielminute konnte der Nöttinger Torwart nach Ince Freistoß den Kopfball von Rausch mit den Fingerspitzen abwehren. Die Mannschaft war gegenüber dem Spiel in Eppingen nicht wieder zu erkennen. Von einem Klassenunterschied war zunächst nicht viel zu sehen. Glück hatten wir in der 25. Minute das ein Freistoß knapp am langen Eck vorbei ging. In der 30. Minute die nächste Möglichkeit für uns, aber ein Konter über Rausch und Brown wurde vergeben. Besser klappte es dann in der 44. Minute, nach einem Ince Freistoß stand Rausch goldrichtig und aus nächster Nähe drückte er den Ball über die Torlinie. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Mit zwei neuen Spielern begannen die Gäste in der zweite Hälfte. Jetzt wollen sie mit aller Macht schnell den Ausgleich machen, der dann in der 55. Minute auch gelang. Neziray nutze eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr eiskalt aus. Eine weitere Möglichkeit der Nöttinger entschärfte Pompiati gekonnt. In der 68. Minute rettete er ein weiteres Mal gegen die nun stärkeren Gäste. Einen Freistoß verwertete Fuchs in der 74. Minute mit dem Kopf zur 1:2 Führung. Bilger erhöhte dann in der 85. Minute auf 1:3 für seine Farben. Allerdings hätte die gut leitende Schiedsrichterin in dieser Situation vorher wegen Handspiel einen Freistoß für uns geben müssen. Kurz vor dem Abpfiff ergab sich noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber Dups im Nöttinger Tor rettete den Vorsprung. Hätten wir die klaren Möglichkeiten in der ersten Hälfte genutzt wäre eine Sensation möglich gewesen. Am Mittwoch dem 26.08.2015 haben wir um 18.15 Uhr den ASV/DJK Eppelheim zu Gast. Zu diesem Spiel sind Sie herzlich eingeladen.
Unser Mannschaft gegen Nöttingen: Pompiati, Schwarz, Dokara, Max, Rausch, Gehrig, Spilger, Yalman, Würtz, Brown, Bolich, Walther, Hetzel, Ince, Liotta, Yilmaz, Weinmann, Hodecker, Ghebreselasie.GL

Badischer Pokal, TSV Michelfeld - SV Königshofen 3:0

10.08.2015

In der dritten Pokalrunde um den Verbandspokal hatten wir den SV Königshofen aus der Landesliga Odenwald zu Gast. Gleich vom Anpfiff weg zeigte unsere Mannschaft, dass sie gewillt war die nächste Pokalrunde zu erreichen. Hier geht es dann wahrscheinlich gegen den letztjährigen Pokalgewinner FC Nöttingen, aus der Oberliga Baden Württemberg. Die erste Torchance für unsere Farben hatte Walther, aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der 25. Minute wurde Rausch im Strafraum unfair gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Brown gewohnt sicher. Unsere Elf war weiterhin spielbestimmend und hatte in der 40. Minute die nächste Tormöglichkeit als Brown ein Zuspiel von Walther aus der Drehung knapp neben den Pfosten setzte. Drei Minuten später traf Rausch nur das Außennetz. Nach einer Ecke kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Kresser aus Lobbach machte Max nach Zuspiel von Walther das 2:0. Damit ging es dann in die Pause. In der 54. Spielminute die nächste Chance, doch der Schuss von Rausch geht am langen Pfosten vorbei. Vier Minuten später verloren die Gäste dann einen Akteur nach grobem Foul an Hetzel, durch eine rote Karte. Das 3:0 machte dann der kurz zuvor eingewechselte Würtz, der mit einem Distanzschuss ins lange Eck erfolgreich war. Jetzt war der Bann gebrochen, die Gäste hatten nichts mehr entgegen zu setzten und fügten sich ihrem Schicksal. In den letzten 10 Minuten war eine Resultats Verbesserung noch mehrmals möglich doch die Chancen wurden leichtfertig vergeben. Der Sieg war verdient und hätte auf Grund der Spielanteile deutlich höher ausfallen müssen. Unser Mannschaft gegen Königshofen: Hofmann, Schwarz, Dokara, Max, Oswald, Rausch, Gehrig, Spilger, Yalman, Würtz, Brown, Bolich, Walther, Hetzel, Ince, Liotta, Yilmaz. GL

Kreispokal, SV Reihen II – TSV Michelfeld II 0 : 2

10.08.2015

Die Gäste übernahmen sofort das Zepter, doch die Zweite des SV verteidigte gut. In der 8. Minute war Haupt alleine durch, scheiterte jedoch an Romig im SV-Gehäuse. In der 29. Minute nutzte Weinmann eine der wenigen Chancen zum 0 : 1. In der 46. Minute zog erneut Weinmann ab, doch diesmal blieb Romig Sieger. Aus dem Getümmel heraus markierte Bauer in der 50. Minute das 0 : 2. Danach war der TSV weiter feldüberlegen, ohne sich große Chancen zu erspielen.

Türkspor Mannheim – TSV Michelfeld 2 : 9

04.08.2015

Der TSV Michelfeld konnte sich im Spiel beim Kreisligisten Türkspor Mannheim einmal mehr auf seinen Torjäger Joe Brown verlassen. Der Stürmer schoss alle vier Treffer zum 0:4-Halbzeitstand. Zwei Elfmetertore brachten die Mannheimer nach der Pause auf 2 : 4 heran. Dann gab der TSV Michelfeld wieder Gas, und Ali Yilmaz (2), Nicolas Würz (2) sowie Hakan Ince schossen den auch in der Höhe verdienten 9:2-Auswärtserfolg heraus.

TSV Michelfeld - VfB Gartenstadt 2:1

28.07.2015

Das erste Pflichtspiel der neuen Spielrunde hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. Wenn aber auf der regionalen Sportseite der RNZ überhaupt kein Hinweis auf dieses Spiel zu finden ist, ist dies auch nicht verwunderlich. Dafür wurde aber über die restlichen Begegnungen der Sinsheimer Mannschaften umso mehr geschrieben. Hoffentlich war das nur ein einmaliges Versehen der Rhein Neckar Zeitung. Aber nun zum Spiel. Beide Mannschaften begannen verhalten, so dass die Zuschauer zunächst kaum Tormöglichkeiten zu sehen bekamen. Erst in der 28. Spielminute die erste Tormöglichkeit für die Gäste, doch ein Kopfball geht knapp an unserem Gehäuse vorbei. Schon im Gegenzug hatten wir gleich zwei Möglichkeiten hintereinander, um in Führung zu gehen. Doch der Ball ging jeweils an den Pfosten. In der 35. Minute fiel dann der Führungstreffer für die Gäste durch Hill, der einen Konter erfolgreich abschloss. Zur Pause wechselte Trainer Barth dann gleich drei Spieler aus, und schon fiel zwei Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Rausch schlug einen Ball vors Tor und die Hollich Schützlinge fabrizierten ein kurioses Eigentor. Fünf Minuten später gelang Brown nach einem Konter die Führung für unseren TSV. Jetzt zeigten beide Mannschaften ein gutes und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So ging in der 63. Minute ein Schuss der Gäste knapp vorbei und wenige Minuten später pflückte Pompiati einem gegnerischen Spieler den Ball gekonnt vom Fuß. Aber auch wir hatten Möglichkeiten. Pech hatte Brown der eine Freistoßflanke von Ince knapp verfehlte. Auch Walther hatte in der 78. Minute kein Glück als der Gästetorwart zweimal goldrichtig stand. Beide Mannschaften hatten bei diesem Spiel noch nicht alle Mann an Bord. Bei uns fehlte die komplette Innerverteidigung und Neuzugang Gehrig musste bei diesem Spiel gleich auf drei Positionen sein Können unter Beweis stellen. So gesehen war die Leistung unsrer Elf vor allem in der zweiten Hälfte sehenswert. Der Sieg war nicht unverdient. Am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr spielt die Mannschaft in der zweiten Pokalrunde wieder gegen eine Mannschaft aus Mannheim, nämlich gegen TG Mannheim, gegen die wir in einem Relegationsspiel schon einmal erfolgreich waren. Unterstützen Sie die Mannschaft durch den Besuch des Spiels.
Unser Mannschaft gegen Gartenstadt: Pompiati, Schwarz, Dokara, Hodecker, Oswald, Rausch, Gehrig, Spilger, Yalman, Würtz, Brown, Bolich, Walther, Hetzel, Ghebreselasie, Ince, Karaoglan, Kühnl, Liotta, Yilmaz. GL

TSV Dühren – TSV Michelfeld II 1 : 0

17.03.2014

Wir hätten in Führung gehen können, als Alexander Schollbach am Strafraumeck abzog, aber nur das Lattenkreuz traf. Zuvor hatte Emrush Bajraliu zwei gut Möglichkeiten, von denen unser Keeper Julian Hübner eine zunichte machte ( 10. ), das andere mal strich der ball knapp am Tor vorbei ( 11. ). Die Partie verlief in der ersten Hälfte weitgehend ausgeglichen. Der Siegtreffer für die Gastgeber entsprang einem Freistoß, den Marc Welker in der 43. Minute aus 16 Metern mit Glück verwandelte, denn der Ball wurde gleich zweimal von Gästespielern abgefälscht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich erneut Bayraliu durch, dessen Schuss Julian glänzend parierte. Die erste Chance nach dem Wechsel hatten wieder die Platzherren, doch Dennis Hansen schoss knapp drüber. Auch Markus Bender zielte knapp daneben ( 81. ). Danach erhöhte wir in der Schlussphase den Druck, zumal Bajralis nach zweimaligem Foulspiel die gelbrote Karte sah ( 86. ). Wir kamen noch gefährlich vors Dührener Tor, aber der Tabellenführer lies nichts mehr zu.
„Wir hätten einen Punkt verdient gehabt und haben sehr unglücklich verloren“, stellte Matthias Örum fest.
(Aus RNZ vom 17.03.2014)

TSV Michelfeld - TSV Amicitia Viernheim 0:0

14.03.2014

Gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten aus Hessen versteckte sich unsere Mannschaft nicht und spielte mutig nach vorne. Die Tormöglichkeiten der Gäste resultierten zu Beginn des Spiels aus Abstimmungsproblemen in unserer Abwehr. In der 20. Minute hatten wir unsere erste Tormöglichkeit, aber ein Freistoß von Ince ging knapp am Tor vorbei. Dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung unsererseits hatten die Favoriten aus Viernheim keine echte Torchance in der ersten Hälfte. Zum Ende der ersten 45 Minuten traf einer unserer Stürmer nur das Außennetz des Gästetores. Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 55 Minute lenkte Pompiati einen Schuss von Nsowah mit den Fingerspitzen zur Ecke. Zwei Minuten später war er erneut gefordert, aber auch hier zeigte er seine Klasse. Nachdem das Remis zwischen Zuzenhausen und Gartenstadt bekannt wurde erhöhten die Viernheimer das Tempo. Unsere Abwehr konnte sich über Arbeit nicht beklagen. Bei den Kontern fehlte uns das nötige Quäntchen Glück. Kurz vor Spielende wäre die Überraschung beinahe perfekt gewesen, aber einer unsere Spieler schießt im direkten Duell den gegnerischen Torwart an. Der Punkt gegen den Tabellenführer war hochverdient und mit etwas Glück wäre ein Sieg möglich gewesen.
Am kommenden Sonntag geht’s gegen den Tabellenzweiten Gartenstadt. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaft würde sich über viele mitreisende Fans freuen. G.L.
Unsere Aufstellung gegen Viernheim. Pompiati, Dokara, Muhr, Bucher, Sümer, Grmu Nugusse, Max, Örüm, Di Mauro, Ince H., Rausch, Ghebreselasie, Laier, Bozbay, Kaan, Walter

TSV Michelfeld - FV Elsenz 1:0

14.03.2014

Beide Mannschaften begannen verhalten. Aber bereits nach fünf Minuten schnappte sich Schollbach den Ball, lief allein auf den Gästetorwart zu, der den Schuss entschärfen konnte. Unsere Mannschaft tat jetzt mehr nach vorne aber die Bemühungen brachten keinen Erfolg. Der erste Warnschuss der Gäste stellte unseren Torhüter vor keine großen Probleme. Man merkte beiden Mannschaften an, dass es bei diesem Spiel um viel ging. Einen Konter über Schollbach und Haupt ging an langen Pfosten vorbei. Eine Ecke in der 27. Minute verfehlte Haupt am langen Pfosten knapp. Auch ein Freistoß von Schmid ging um Zentimeter vorbei. Einen scharf getretenen Ball von Bender konnte unsere Abwehr zur Ecke klären. Nach einem unnötigen Foul an der Eckfahne erkannte der Schiri auf Freistoß für die Gäste, den Hübler aber gekonnt abwehrte. In der 43. Minute war es endlich soweit. Freistoß Schmid von der Mittellinie in den gegnerischen Strafraum, Schollbach mit dem Kopf zum 1:0 für unsere Elf. Die zweite Hälfte begann mit einer Tormöglichkeit für die Gäste, die aber unsere Abwehr verhinderte. Elsenz setzte unsere Devinsive weiter unter Druck. Ein Freistoß der Brand Truppe ging nach 61 Minuten knapp an unserem Tor vorbei. Jetzt kamen unsere Jungs wieder zu Chancen, hatten aber im Abschluss nicht da nötige Glück. In der 85. Minute fiel beinahe der Ausgleich, aber der Torschuss der Elsenzer sprang von der Unterkante Latte ins Spielfeld zurück. In der Schlussphase des Spiels hatten wir noch mehrere Möglichkeiten zur Resultats Verbesserung die aber leichtfertig vergeben wurden.
Am kommenden Sonntag muss sich unsere Mannschaft mit dem Tabellenführer Dühren messen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Lassen sie sich die Topbegegnung den Kreisklasse A, Erster gegen Zweiter, nicht entgehen. Seien Sie dabei. Unterstützen Sie unsere Mannschaft.
Unsere Aufstellung gegen Elsenz: Hübler, Kraus, Schollbach, Schmid, Frei, Weinmann, Haupt, Förderer, Rosenstädt, Kuntz, Michel, Kaan, Wolf, Ay, Yildirim

TSV Michelfeld - VfB Gartenstadt 2:1

28.07.2015

Das erste Pflichtspiel der neuen Spielrunde hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. Wenn aber auf der regionalen Sportseite der RNZ überhaupt kein Hinweis auf dieses Spiel zu finden ist, ist dies auch nicht verwunderlich. Dafür wurde aber über die restlichen Begegnungen der Sinsheimer Mannschaften umso mehr geschrieben. Hoffentlich war das nur ein einmaliges Versehen der Rhein Neckar Zeitung. Aber nun zum Spiel. Beide Mannschaften begannen verhalten, so dass die Zuschauer zunächst kaum Tormöglichkeiten zu sehen bekamen. Erst in der 28. Spielminute die erste Tormöglichkeit für die Gäste, doch ein Kopfball geht knapp an unserem Gehäuse vorbei. Schon im Gegenzug hatten wir gleich zwei Möglichkeiten hintereinander, um in Führung zu gehen. Doch der Ball ging jeweils an den Pfosten. In der 35. Minute fiel dann der Führungstreffer für die Gäste durch Hill, der einen Konter erfolgreich abschloss. Zur Pause wechselte Trainer Barth dann gleich drei Spieler aus, und schon fiel zwei Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Rausch schlug einen Ball vors Tor und die Hollich Schützlinge fabrizierten ein kurioses Eigentor. Fünf Minuten später gelang Brown nach einem Konter die Führung für unseren TSV. Jetzt zeigten beide Mannschaften ein gutes und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So ging in der 63. Minute ein Schuss der Gäste knapp vorbei und wenige Minuten später pflückte Pompiati einem gegnerischen Spieler den Ball gekonnt vom Fuß. Aber auch wir hatten Möglichkeiten. Pech hatte Brown der eine Freistoßflanke von Ince knapp verfehlte. Auch Walther hatte in der 78. Minute kein Glück als der Gästetorwart zweimal goldrichtig stand. Beide Mannschaften hatten bei diesem Spiel noch nicht alle Mann an Bord. Bei uns fehlte die komplette Innerverteidigung und Neuzugang Gehrig musste bei diesem Spiel gleich auf drei Positionen sein Können unter Beweis stellen. So gesehen war die Leistung unsrer Elf vor allem in der zweiten Hälfte sehenswert. Der Sieg war nicht unverdient. Am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr spielt die Mannschaft in der zweiten Pokalrunde wieder gegen eine Mannschaft aus Mannheim, nämlich gegen TG Mannheim, gegen die wir in einem Relegationsspiel schon einmal erfolgreich waren. Unterstützen Sie die Mannschaft durch den Besuch des Spiels.
Unser Mannschaft gegen Gartenstadt: Pompiati, Schwarz, Dokara, Hodecker, Oswald, Rausch, Gehrig, Spilger, Yalman, Würtz, Brown, Bolich, Walther, Hetzel, Ghebreselasie, Ince, Karaoglan, Kühnl, Liotta, Yilmaz. GL

TSV Michelfeld - FC Mühlhausen 3:3

01.06.2015

Zu Beginn spielten beide Mannschaften nach vorne, aber die Abwehrreihen waren auf der Hut. Einen Freistoß aus 25 Metern verwandelte Ghebreselasie in der 28 Minute zur 1:0 Führung. Zum Ende der ersten Hälfte mussten wir nach einer Fehlentscheidung des schwachen Schiedsrichters noch um die Halbzeitführung bangen. Aber unsere Mannschaft konnte mit Mühe den Ausgleich verhindern. Im Gegenzug scheiterte Walther am gegnerischen Torwart. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte schenkten sich beide Mannschaften nichts. Nach einem Zuspiel von Karaoglan auf Brown, bedient dieser Walther mit einer guten Vorlage, dieser lässt dem Gästetorwart keine Chance und macht das 2:0. Das 3:0 gelingt dann Brown, der ein Zuspiel von Karaoglan mit der Hacke zum 3:0 in der 60. Minute verwandelt. Wer nun gedacht hatte die Sache sei in trockenen Tüchern wurde eines anderen belehrt. Fünf Minuten später nutzte Mayer ein Missverständnis unserer Abwehr zum Anschlusstreffer. Vom Anspiel weg ergab sich für uns die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber die Chance wurde überhastet vergeben. In der 70. Minute fälscht einer unserer Spieler eine Schuss unglücklich zum 3:2 in eigene Tor ab. Fünf Minuten später geht ein Torschuss knapp am Mühlhausener Tor vorbei. Den Ausgleich macht dann wiederum Mayer, der eine Chance eiskalt zum Ausgleich nutzt. Unsere Elf steckte jetzt nicht auf und wollte den Siegtreffer erzielen, Chancen dazu waren noch da, diese konnten aber nicht verwertet werden. Ein Sieg wäre verdient gewesen, aber so mussten wir uns bei diesem spannenden Derby mit einer Punkteteilung zufrieden geben.
Unsere Mannschaft gegen Mühlhausen: Benny Bolich, Jannick Schwarz, Artur Oswald, Tobias Bucher, Luca Hodecker, Amine Ghebreselasie, Carsten Walther, Medin Dokara, Simon Karaoglan, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Sebastian Michl, Ali Kemal Yilmaz, Anil Garip. GL

VfL Kurpfalz Neckarau - TSV Michefeld I 1 : 0

25.05.2015

Der VfL Neckarau feierte einen verdienten Heimsieg gegen den TSV Michelfeld. Nach dem 1 : 0 von Abdullah vergaßen die Mannheimer einmal mehr, ihre Dominanz in eine höhere Führung umzumünzen. Michelfeld war nach der Pause ebenbürtig, doch am Ende hielt Neckaraus Keeper Schoch den hauchdünnen Vorsprung fest. (RNZ vom 26.05.2015)

SG Richen / Stebbach – TSV Michelfeld II 3 : 3

25.05.2015

Nach sechs Minuten vergaben die Gäste einen Foulelfmeter. Wenig später besorgte Ali Yilmaz schließlich doch das 0 : 1 ( 12 ). Wenig später erzielte Thomas Seimen den Ausgleich ( 18. ). Nach der Halbzeit drehten die Hausherren auf. Alkan ( 56. ) und Maximilian Funk ( 60. ) schossen eine Zwei-Tore-Führung heraus. Doch im Gegenzug verwandelte Grgic einen Freistoß direkt zum Anschlusstreffer. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang Schollbach noch der 3 : 3 Ausgleich. (RNZ vom 26.05.2015)

TSV Michelfeld 1 - TSV Wieblingen 1 3:1

25.05.2015

Gegen den Tabellenführer wurde es das erwartet schwere Spiel. Als Rausch beim ersten Angriff den Torwart umspielen will weis der sich nur mit einem Foul zu helfen. Der Schiri erkennt sofort auf Strafstoß und gibt dem Goalie die Rote Karte. Brown lässt sich in der ersten Spielminute die Chance nicht entgehen und bringt uns mit 1:0 in Führung. In der Folge spielte unsere Elf gut gegen den Klassenprimus, dem die Unterzahl zunächst nicht anzumerken war. Glück für uns in der 20. Minute, als ein abgefälschter Ball knapp an unserem Tor vorbei geht. In der 27. Minute macht Brown seinen zweiten Treffer als er bei einer Hereingabe von Walther goldrichtig stand. Unsere Abwehr stand bis zur Halbzeit gut gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste. Der Anschlusstreffer gelang den Wieblingern in der 49. Minute durch Behler, der von der Grundlinie den Ball an den langen Pfosten schlug. Von dort sprang die Kugel ins Tor. Bei dieser Situation war unsere Abwehr wohl gedanklich noch in der Pause. Das Spiel war jetzt weiterhin spannend mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 60. Minute lenkt der Torwart einen Freistoß von Ince mit den Fingerspitzen zur Ecke. Bei einem Freistoß der Gäste zehn Minuten später muss Pompiati sein ganzes Können aufbieten um den Ausgleich zu verhindern. Unsere Abwehr konnte sich jetzt nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Bewundernswert wie die Gäste über die gesamte Spielzeit trotz Unterzahl spielten. Nach einer Ecke von Ince verlängerte Walther mit dem Kopf auf Brown, der mit seinem dritten Treffer in der 75. Minute für die Entscheidung sorgte. Der Tabellenführer hatte zum Schluss der Begegnung noch die Chance zum Anschlusstreffer durch zwei Freistöße von der Strafraumgrenze. Den einen machte Pompiati mit der Faust unschädlich und der andere ging über unser Tor. Es war ein verdienter Sieg, der letztendlich auch glücklich war, wenn man bedenkt dass wir fast die gesamt Spielzeit in Überzahl waren.
Unsere Mannschaft gegen Wieblingen: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Carsten Walther, Fabian Rausch, Marcel Hetzel, Dominik Muhr, Medin Dokara, Simon Karaoglan, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Benny Bolich. GL

TSV Michelfeld 2 - SV Tiefenbach 1 2:0

25.05.2015

Im ersten Heimspiel nach der errungen Meisterschaft kam mit dem SV Tiefenbach die Mannschaft, gegen die wir in der Vorrunde das einzige Spiel verloren. Bereits nach 5 Minuten wurde die erste Tormöglichkeit für uns vergeben. Mit zunehmender Spielzeit hatte unsere Elf mehr vom Spiel. In der 13. und 14. Minute wurden zwei gute Möglichkeiten zur Führung für uns vergeben. Bis zur Halbzeit waren wir weiterhin überlegen, brachten aber den Ball einfach nicht im Tor unter. In der zweiten Hälfte spielten auch die Gäste mehr nach vorne, konnten aber unsere Abwehr nicht überwinden. Hier macht Jonas Folger sein erstes Spiel von Beginn an und das sehr gut. Weiter so Jonas. In der 55. Minute hatten wir das Glück des Tüchtigen als ein Gästestürmer den Ball fünf Meter vor dem Tor nicht trifft. Das wäre die Führung für die Gelb Schwarzen gewesen. Unsere Stürmer trafen bis jetzt einfach nicht ins gegnerische Tor. Entweder war der Torwart zur Stelle oder ein Abwehrspieler brachte noch irgendwie den Fuß dazwischen. Auch ein Foulelfmeter in der 80. Minute wurde über das Gästetor geschossen. Nach einer Vorlage von Bender gelang Yilmaz dann in der 83. Minute die verdiente 1:0 Führung. Auch das 2:0 in der Nachspielzeit machte Yilmaz, der einen Konter nach Vorlage von Schollbach verwertete. Vorausgegangen war eine Ecke der Gäste, die abgefangen wurde. Es war ein verdienter Sieg, aber auch ein Spiel der vergebenen Torchancen.
Unsere Mannschaft gegen Tiefenbach: Bolich Benny, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Anil Garip, Alexander Schollbach, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Alexander Martaler, Timo Kuntz, Felix Jöchner, Jonas Folger, Patrick Bender, Kaan Ince, Özkan Sümer. Ali Kemal Yilmaz. GL

FC Eschelbronn – TSV Michelfeld II 2 : 1

11.05.2015

Nach verhaltenem Beginn nahm die Partie ab der 27. Minute an Fahrt auf. Mit der ersten großen Chance gingen die Gäste durch Schollbach in Führung. Einen Abwehrfehler nutzte Jonas Abendroth in der 33. Minute zum 1 : 1, und nur 3 Minuten später markierte Andreas Dinkel das 2 : 1. Die Gäste kamen nun wieder besser ins Spiel und hatten einige Chancen, scheiterten jedoch mehrfach am FC-Schlussmann. Auch nach der Pause entwickelte der Meister wieder mehr Druck, doch ohne Erfolg. (RNZ vom 11.05.2015)

TSV Michelfeld - ASV/DJK Eppelheim 3:0

11.05.2015

Für beide Mannschaften ging es bei diesen Spiel nochmals um viel. Wir wären mit einem Sieg endgültig alle Sorgen los, auch die Gäste brauchen noch Punkte um die Klasse zu sichern. Zunächst konnte keine der Mannschaften sich einen Vorteil erspielen, zwingende Torchancen waren Mangelware. Unsere erste Chance war nach 13 Minuten ein Freistoß von Ince, der aber knapp vorbei ging. Jetzt hatten die Eppelheimer die besseren Möglichkeiten, auch weil unsere Jungs nicht dagegen hielten. Es dauerte bis zur 30. Minute ehe die erste gute Aktion über Yalman lief. Seinen Pass schlägt Brown in Richtung gegnerisches Tor, scheitert aber an Osmani. Die einheimischen Zuschauer sahen in der ersten Hälfte zumeist Einzelaktionen unserer Akteure. Nach der Pause lief es dann besser, Walther zwang in der 47. Minute den Gästetorwart zu einer Glanzparade. Jetzt waren zwar Möglichkeiten da in Führung zu gehen, diese wurden aber vergeben. Nach einer Steilvorlage von Hetzel, machte Walther mit einem Kopfball das 1:0. Bereits 10 Minuten später verwertete Walther einen Pass von Di Mauro zum 2:0. Jetzt lief es besser, die Gäste mussten ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Pech für Brown der nach feiner Einzelleistung die Chance zum 3:0 verpasste. Im Gegenzug hatten wir Glück, dass die Kurpfälzer in unserem Strafraum den Ball nicht unter Kontrolle brachten und Muhr klären konnte. Kurz danach verfehlte Di Mauro knapp das Gästegehäuse. Besser machte es in der 80. Minute Dokara, der mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck erfolgreich war. Es war aufgrund der gezeigten Leistung in der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg, der vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel.
Unsere Mannschaft gegen Eppelheim: Kai Pompiati, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Marcel Hetzel, Carsten Walther, Simon Karaoglan, Fabian Rausch, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Tobias Bucher, Amine Ghebreselasie.

TSV Michelfeld 2 - SV Hilsbach 4:0

08.05.2015

Sollten wir dieses Spiel gewinnen waren wir vorzeitig Meister der Kreisklasse A. Beide Mannschaften begannen zunächst vorsichtig. Unsere erste Möglichkeit ergab sich nach fünf Minuten, nach einem Hakentrick von Bender ging der Ball aber knapp vorbei. Schon zwei Minuten später die nächste Möglichkeit nach einer schönen Ballstaffette zwischen Schollbach, Haupt und Bender, aber auch hier ging das Spielgerät über das Tor. Jetzt tat unsere Elf mehr nach vorne, zunächst aber ohne Erfolg. Nach 20 Minuten hatten auch die Gäste ihre erste vage Tormöglichkeit, der Ball konnte aber zur Ecke von der durch Oswald gut organisierten Abwehr geklärt werden. Ein Freistoß der Hilsbacher in der 25. Minute blieb in der Mauer hängen. Bei einem Freistoß von Grigic aus 25 Metern konnten unsere Stürmer die Kugel nicht kontrollieren und die gegnerische Abwehr klärte die Situation. Ein Schuss von Schollbach geht nach 35 Minuten knapp am langen Eck vorbei. Besser machte es dann Bender kurz danach. Sein Schuss aus 25 Metern schlägt zur verdienten 1:0 Führung im Tor ein. Kurz danach verpassen die Gäste knapp den Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte wollten beide Mannschaften ein Tor erzielen, was aber zwei aufmerksame Abwehrreihen vereitelten. Bei einem Kopfball von Weinmann musste der Hilsbacher Torwart sich gewaltig strecken um den Ball zur Ecke abzuwehren. Leider konnte unsere Mannschaft ihre Feldüberlegenheit nicht in Tore umsetzten. Die 2:0 Führung gelang dann Kunz in der 78. Minute, der eine gute Vorarbeit von Weinmann verwertete. Derselbe Spieler machte dann zwei Minuten später mit seinem zweiten Tor alles klar. Jetzt war der Widerstand der Gäste gebrochen und unseren Jungs war die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Minuten vor dem Abpfiff machte Garip mit dem 4:0 den Sack zu. Der Sieg war verdient, Hilsbach war über das gesamte Spiel der erwartet schwere Gegner und wurde vielleicht um ein zwei Tore zu hoch geschlagen. Unsere Mannschaft gegen Hilsbach: Bolich Benny, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Anil Garip, Alexander Schollbach, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Alexander Martaler, Timo Kuntz, Felix Jöchner, Jonas Folger, Patrick Bender, Artur Oswald, Kaan Ince, Özkan Sümer. GL

FC Zuzenhausen – TSV Michelfeld 2 : 2

08.05.2015

Michelfeld führte zur Halbzeit überraschend mit 2:0 durch Tore von Rausch ( 25. ) und Dokara ( 38. ). Zuzenhausen stellte nach der Pause in der Abwehr auf Dreierkette um und ging volles Risiko. Scheurer ( 57. ) gelang das 1 : 2. Walther vergab gleich Michelfelder Konterchancen. Kappes sorgte in der 89. Minute mit einem Freistoßtreffer aus 25. Metern für das glückliche 2:2-Remis.
(RNZ vom 04.05.2015)

TG Sinsheim – TSV Michelfeld II 0 : 1

27.04.2015

In einer hart umkämpften Partie tat sich der TSV sehr schwer. Die Einheimischen störten die Gäste früh und ließen so den Tabellenführer nicht ins Kombinationsspiel kommen. Die wenigen sich bietenden Tormöglichkeiten ließen beide Mannschaften ungenutzt. Nach dem Kabinengang gelang Schollbach das goldene Tor. In der 50. Minute netzte er zum 0:1-Endstand ein. In der Folgezeit verwaltete der TSV das Ergebnis geschickt. (RNZ vom 27.04.2015)

TSV Michelfeld - TSV Kürnbach 2:1

27.04.2015

Bei diesem Kraichgau Derby ging es für beide Mannschaften um viel. Wir hätten uns mit einem Sieg weiter von der Abstiegszone entfernen und die Gäste hätten noch den Strohhalm der Relegation erreichen können. So spielten beide Mannschaften von Beginn an nach vorne. Bei der ersten vielversprechenden Aktion für uns legt Brown auf, anstatt selbst zu schießen. Zwei Minuten später war er jedoch hellwach als er einen abgefälschten Ball, nach Freistoß von Ince, gedankenschnell von rechts ins lange Eck schob. Die Gäste wehrten sich jetzt tapfer und beschäftigten unsere Abwehr, die aber jederzeit Herr der Lage war. In diesem Abschnitt des Spieles taten wir zu wenig nach vorne. Wollte man jetzt schon den Vorsprung verwalten? In der 24. Minute lenkte Fesenbeck einen 20 Meter Freistoß von Ince mit den Fingerspitzen zur Ecke. Nach 25 Minuten tauchten die Kürnbacher gefährlich in unserem Strafraum auf, vergaben aber leichtfertig die Chance zum Ausgleich. Auch in der 30. Minute war der Gästetorwart zur Stelle als er einen Torschuss von Walther im letzten Moment abwehrte. Chancenlos war er dagegen in der 33. Minute gegen Brown, der eine Chance eiskalt zum 2:0 nutzte. Pech hatten die Gäste in der 25. Minute, als sie einen Freistoß an den Pfosten setzten. Nach 51 Minuten gelang Zengerle mit einem direkt verwandelten Freistoß der Anschlusstreffer für seine Farben. Unsere Abwehrmauer war in dieser Situation so löcherig wie ein Schweizer Käse. In der Folge war es ein kampfbetontes Spiel. Beide Mannschaften suchten den Torerfolg, konnten aber keine klaren Chancen herausspielen. Nächster Höhepunkt dann in der 76. Spielminute als ein Distanzschuß von Rausch, nach Pass von Ince knapp vorbei ging. Zwei Minuten später die nächste Chance für uns, doch im direkten Duell blieb der Gästetorwart Sieger. In der Schlussphase gaben unsere Spieler nochmal alles um den dritten Treffer zu erzielen was aber nicht gelang. Aufgrund der Mehrzahl an klaren Chancen und mehr Ballbesitz geht dieser Sieg in Ordnung. Das Spiel war bis zum Abpfiff des guten Schiris Heim aus Waghäusel spannend.
Unsere Mannschaft gegen Kürnbach: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Marcel Hetzel, Carsten Walther, Simon Karaoglan, Fabian Rausch, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Kaan Ince.
Am kommenden Sonntag spielt unsere erste Mannschaft in Zuzenhausen. Spielbeginn um 15.00 Uhr. Unsere zweite hat ein Heimspiel gegen Hilsbach. Spielbeginn ist hier um 15.30 Uhr. Sollte die Mannschaft dieses Spiel gewinnen, ist sie vorzeitig Meister der Kreisklasse A. GL

SV Rohrbach – TSV Michelfeld I 0 : 3

24.04.2015

Rohrbach hatte durch Hede zwei gute Möglichkeiten zur Führung, doch beide Situationen entschärfte Pompiati. Mit einem Freistoß aus 25 Metern traf Hakan Ince zum 0:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ermöglichten katastrophale Fehler in Rohrbachs Abwehr dem TSV Michelfeld zwei weitere Treffer: Walther ( 47. ) und Rausch ( 50. ) ließen sich die Chancen nicht entgehen. Rohrbach kämpfte weiter, unterlag aber verdient . (Rnz von 20.04.2015)

TSV Michelfeld 2 - FV Elsenz 3:1

24.04.2015

Unsere Mannschaft spielte vom Anspiel weg auf Sieg und belagerte pausenlos das Gästetor. Bereits nach 7 Minuten hatten wir die erste Torchance, unser Stürmer wartete aber zu lange mit dem Torschuss. So konnten die Gäste klären. Ein Freistoß in der 14. Minute strich knapp am Elsenzer Gehäuse vorbei. In der Folge wurde die eine oder andere Möglichkeit leichtfertig vergeben. Nach 25 Minuten gelang Elsenz der erste Schuss auf unser Tor. Nach einer guten Flanke von Bender brachte Schollbach uns in der 28.Minute mit 1:0 in Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, aber unsere Abwehr stand gewohnt sicher. In der 46 Minute nutzte Grigic eine Vorlage von Schollbach zum 2:0. Aber schon zwei Minuten später kam die kalte Dusche. Limberger erzielte mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze den Anschlusstreffer zum 2:1. Unsere Abwehrmauer war hier so löchrig wie ein Schweizer Käse. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Nach einer Stunde erhöhte unsere Mannschaft wieder die Schlagzahl und tat mehr im Spiel nach vorne. Ghebreselasie hatte in der 65. Minute Pech als sein Spannschuss aus 20 Metern knapp am Kasten vorbeiging. Die Brand Truppe verteidigte gut in dieser Phase des Spiels. In der 82. Minute war unser Torwart zweimal auf der Hut als er zwei Schüsse der Gäste gekonnt entschärfte. In der 83 Minute machte Yilmaz mit seinem Tor zum 3:1 alles klar. Ein beherzter Schuss von links ins lange Eck entschied das Spiel. In den letzten Spielminuten wurde es versäumt das Resultat noch zu erhöhen. Der Sieg war verdient, obwohl die Gäste in der zweiten Hälfte dem Ausgleich nahe waren. Jetzt fehlen nur noch acht Punkte bis zum Aufstieg. Am kommenden Sonntag spielt unsere zweite um 12.30 Uhr bei TG Sinsheim. Die erste um 15.00 Uhr zu Hause gegen Kürnbach. Unterstützen Sie beide Mannschaften durch den Besuch der Spiele.
Unsere Mannschaft gegen Elsenz: Kaan Ince, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Anil Garip Ali, Alexander Schollbach, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Alexander Martaler, Timo Kuntz, Felix Jöchner, Jonas Folger, Patrick Bender, Artur Oswald, Amine Ghebreselasie, Ronny Förderer, Ali Kemal Yilmaz. GL

TSV Michelfeld - VfB Gartenstadt 0:2

13.04.2015

Gleich zu Beginn hatten die Gäste Glück, als ihr Torwart einen Kopfball mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehrte. Ein weiterer Kopfball nach dieser Ecke ging knapp über das Gehäuse. Im weiteren Verlauf hatten wir zwar mehr Ballbesitz, konnten aber keine klaren Möglichkeiten herausspielen. Bei einem Freistoß von Ince aus 17 Metern war der Gästetorwart wieder zur Stelle. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir weiter nach vorne. Glück dann in der 56. Minute, als Dokara den Ball kurz vor der Torlinie stoppte. Nach einem klaren Abseits in der 60. Minute, der Linienrichter war wohl mit seinen Gedanken woanders, konnte Hetzel mit letztem Einsatz die Führung der Gäste vereiteln. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Mannheimer Vorstädter Oberwasser. In der 65. Minute war es dann soweit, unsere Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Kohl war mit einem Schuss aus 20 Metern erfolgreich. Jetzt wollten wir den Ausgleich, hatten aber bei manchen Aktionen nicht das nötige Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. Nachdem einer unserer Spieler bei einem Abwehrversuch weggerutscht war, lief Leuthner allein auf Pompiati zu und machte in der 80 Minute den zweiten Treffer für seine Farben. Zwei Minuten später wurde ein Freistoß von Ince zur Ecke abgewehrt. Unsere Mannschaft war weiterhin um eine Resultats Verbesserung bemüht, aber dabei blieb es leider. In den Schlussminuten hielt der gegnerische Torwart seine Kasten sauber. Am kommenden Sonntag geht es nach Rohrbach/S. Hier sollte man endlich einmal punkten, um nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten.
Unsere Mannschaft gegen Gartenstadt: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Carsten Walther, Simon Karaoglan, Fabian Rausch, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Tobias Bucher, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Marcel Hetzel. GL

VfB Bad Rappenau – TSV Michelfeld II 0 : 1

13.04.2015

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie leistete sich der VfB einen entscheidenden Patzer. In der 16. Minute schlug der Keeper bei einem Klärungsversuch in den Boden. Schlitzohr Schollbach nahm diese Geschenk dankend an und netzte zum 0 : 1 ein. Im zweiten Durchgang scheiterte der VfB eins ums andere Mal aus vielversprechender Position. Ein Mal verhinderte das Aluminium den 1:1-Ausgleich. Am Ende geht der TSV-Sieg jedoch in Ordnung. (RNZ vom 13.04.2015)

SG Wiesenbach – TSV Michelfeld 2 : 1

10.04.2015

Michelfeld begann beherzt und hatte die besseren Torchancen. Eine davon nutzte Walther zum verdienten 0:1-Pausenstand ( 35. ). Erst nach der Halbzeit kam Wiesenbach besser ins Spiel und erzielte durch Erdogdu den Ausgleich ( 55. ). Der eingewechselte Routinier Markus Heß brachte die immer stärker werdende Heimelf auf die Siegerstraße ( 75. ). Michelfeld erholte sich von diesem Schock, doch Wiesenbachs Torwart Häfele hielt mit einem Reflex kurz vor dem Ende den Sieg fest. (RNZ vom 07.04.15)

FV Landshausen – TSV Michelfeld II 1 : 2

10.04.2015

Eine bestenfalls durchschnittliche Leistung genügte dem Ligaprimus zu einem glücklichen Sieg. In einem ausgeglichenen Spiel war der Tabellenunterschied nicht zu erkennen. Schollbach brachte den TSV in der 17. Minute in Front, ehe Schwarz den Ausgleich markierte ( 23. ). Nach der Pause waren die Gäste etwas präsenter, doch auch der FV kam ebenfalls besser ins Spiel, ließ jedoch drei Chancen liegen. In der 83. Minute gelang Michel per Flachschuss aus 20 m der schmeichelhafte 1:2-Siegtreffer. (RNZ vom 07.04.15)

TSV Michelfeld 1 - FV Brühl 1:4

10.04.2015

Die zahlreichen Zuschauer erhofften sich wieder eine Torflut wie in den drei letzten Begegnungen beider Mannschaften. So spielten die Teams zunächst auch nach vorne. Nach zehn Minuten hatten wir die ersten Möglichkeiten in Führung zu gehen, die aber nicht genutzt wurden. Aber auch die Gäste hatten in dieser Phase des Spieles ihre Möglichkeiten. Bereits nach 20 Minuten war es mit unserer Herrlichkeit aber vorbei. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld konnte ein Torschuss der Gäste knapp zur Ecke geklärt werden. Nach einem weiteren eklatanten Ballverlust trafen die Brühler ins Tor, doch der Schiri erkannte zu Recht auf Abseits. In dieser Phase stand unsere Mannschaft neben sich und machte es den Gästen leicht. Kuloglu gelang dann in der 38. Minute das 0:1 für seine Farben, nach einer Flanke von rechts. Eine Minute später war derselbe Spieler wieder erfolgreich. Vorausgegangen war ein Ballverlust in der Brühler Hälfte. Pech hatten wir dann kurz danach, als der Gästetorhüter einen Schuss von Karaoglan mit den Fingerspitzen abwehrte. In der ersten Spielminute der zweiten Hälfte traf dann Schulze, nach einer Flanke von rechts, und anschließendem Doppelpass aus nächster Nähe zum 0:3. Eine Minute später war er dann mit einem Schuss aus 14 Metern zum 0:4 erfolgreich. Das 1:4 erzielte dann Walther als er einen Freistoß von Ince mit dem Kopf verlängerte. In der Folge versuchte unsere Mannschaft einen weiteren Treffer zu erzielen, brachte sich dann aber mit unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld, selbst um den Erfolg. Die Gäste waren nicht besser, nutzen aber die sich bietenden Möglichkeiten konsequent. Wir spielten nicht mit der nötigen Konzentration, standen zu weit vom Gegenspieler weg und hatten zu viele Fehlpässe. Mit so einer Leistung kann man kein Spiel gewinnen. Am Ostermontag müssen wir zum Tabellenzweiten nach Wiesenbach. Hier kann unser Mannschaft zeigen, dass sie es auch besser kann. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr.
Unsere Mannschaft gegen Brühl: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Carsten Walther, Simon Karaoglan, Fabian Rausch, Benny Bolich, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Tobias Bucher, Sait Yalman, Joe Dan Brown, Marcel Hetzel. GL

TSV Michelfeld 2 - TSV Obergimpern 2 4:0

10.04.2015

Gegen den Tabellenletzten sollte es eigentlich kein Problem sein die drei Punkte zu holen. Die erste Chance zur Führung wurde bereits in der 5. Minute vergeben, als ein Kopfball von Hetzel in den Armen des Gästekeepers landete. Unsere Mannschaft versuchte nun zum schnellen Torerfolg zu kommen, was aber eine aufmerksame Gästeabwehr verhinderte. Nachdem in der 28. Minute Obergimpern den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, ging Hetzel energisch dazwischen und erzielte aus 14 Metern die 1:0 Führung. In der 30. Minute fehlte Schollbach, nach feiner Einzelleistung, das nötige Glück um den Torwart zu überwinden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiri Göpferich ging ein strammer Schuss von Hetzel knapp am Kasten vorbei. Eine Flanke von Bender verpasste Haupt knapp. In der ersten Hälfte konnte unsere Elf trotz klarer Überlegenheit den Vorsprung nicht ausbauen. Das 2:0 machte dann Bender, in der 47.Minute, der nach einer Flanke von Weinmann goldrichtig stand. Einen Freistoß von Hetzel lenkte der Obergimpener Torwart zwei Minuten später an die Latte. In der Folge konnten zwei dicke Chancen nicht zur Resultatverbesserung genutzt werden. Das 3:0 gelang wiederum Hetzel in der 65. Minute nach herrlichem Pass von Grigic. Auch dem 4:0 fünf Minuten später durch Bender, ging wieder eine gefühlvolle Vorlage von Grigic voraus. Der Sieg, auch in dieser Höhe, war verdient. Die Gäste kamen in der zweiten Hälfte nicht an der Abwehr um Frey, Garip und Fast vorbei. Unsere Mannschaft ist jetzt mit neun Punkten Vorsprung Tabellenführer der Kreisklasse A. Am Ostermontag spielt sie in Landshausen. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.
Unsere Mannschaft gegen Obergimpern: Benny Bolich, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Anil Garip Ali, Marcel Hetzel, Alexander Schollbach, Kaan Ince, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Alexander Martaler, Timo Kuntz, Felix Jöchner, Jonas Folger, Patrick Bender. GL

TSV Michelfeld II - SV Neidenstein 5 : 0

25.03.2015

Gegen den in allen Belangen überlegenen Tabellenführer kamen die Gäste erst in der 75. Minute zu ihrem ersten Torschuss. Der SV hatte große Probleme mit den schnellen TSV-Stürmern, die oft nur durch Fouls zu bremsen waren. Ali Yilmaz ( 17. ) und Nicola Grgic ( 40. ) sorgten für die 2:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel legte Simon Karaoglan mit zwei weiteren Treffern nach ( 54. und 56. ), ehe Paul Weinmann den 5:0-Endstand herstellte ( 72. ). (RNZ vom 23.03.2015)

Unsere Mannschaft gegen Neidenstein: Benny Bolich, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Kemal Ali Yilmaz, Alexander Schollbach, Hakan Ince, Martin Fast, Serjoscha Frei, Özkan Sümer, Sebastian Michel, Jonas Folger, Patrick Bender, Simon Karaoglan, Massimo Di Mauro, Ince Iskender Kaan, Artur Oswald, Alexander Martaler.

TSV Michelfeld - VfB St. Leon 1:2

18.03.2015

Zunächst konnte keine der beiden Mannschaften Vorteile erspielen, Die Abwehrreihen waren aufmerksam. Nach 30 Min. dann der erste Torschuss der Gäste, der aber deutlich am Tor vorbeiging. Fünf Minuten später hatten wir die Chance in Führung zu gehen, aber ein Gästespieler klärt einen Freistoß vor der Linie .In der 35. Minute kam dann der große Auftritt des jungen Schiri Assistenten, der einen Kopfball von Bitz, in der Luft, hinter der Torlinie wähnte. Er war der einzige der dies so wahrnahm. Weder der Schiri noch die gegnerischen Spieler sahen den Ball hinter der Linie. Selbst als der Unparteiische einen St. Leoner Spieler fragte ob der Ball drin war, gab dieser zu, das nicht erkannt zu haben. Wenn man aber gesehen hat wie der Assistent vor dem Anpfiff des Spiels die Gästespieler begrüßt hat …… Ein Schelm ist wer Böses dabei denkt. Der Linienrichter stand bei dieser Szene auch noch fünf Meter von der Eckfahne entfernt. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte standen die Abwehrreihen sicher. Wir wollten jetzt den Ausgleich, aber der letzte Tick zum Torerfolg fehlte. Ein 40 Meter Schuss von Ince köpfte in der 65. Minute ein Abwehrspieler von der Linie. In der 75. Minute dann die Vorentscheidung als Götzmann aus 18 Metern zum 0:2 traf. Eine Flanke von Browne in den Strafraum verpasste einer unserer Spieler knapp. Walther gelang in der 86. Minute der 1:2 Anschlusstreffer mit einem Kopfball. Wir waren dem Ausgleich nahe, aber es fehlte auch das notwendige Quäntchen Glück an diesem Tag. Ein Punkt wäre verdient gewesen.
Am kommenden Sonntag hat die Mannschaft spielfrei.
Unsere Mannschaft gegen St. Leon: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Carsten Walther, Fabian Rausch, Benny Bolich, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Tobias Bucher, Sait Yalman, Joe Dan Brown. GL

TSV Michelfeld - SG Kirchardt 5:0

18.03.2015

Gleich zu Beginn des Spieles hatte unsere Mannschaft die erste Chance, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. Nach 5 Minuten erzielte Schollbach die 1:0 Führung, als er einen Abwehrfehler der Gäste eiskalt nutzte. Einen 25 Meter Kracher von Michel konnte Alhamoud im Tor der Kirchardter mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehren. Das 2:0 in der 28.Minute machte wiederum Schollbach, der eine Freistoßvorlage von Grgic gedankenschnell nutzte. Aufgrund der Überlegenheit in der ersten Halbzeit hätte der Vorsprung höher sein müssen. Nach dem Pausentee spielte auch der Gast aus Kirchardt nach vorne. Unsere Abwehr ließ aber nichts zu. Das 3:0 nach 50 Minuten machte wieder Schollbach, der einen Freistoß von Grigic mit dem Kopf ins Tor verlängerte. Jetzt plätscherte das Spiel so vor sich hin, wir hatten zwar Vorteile konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. Dem kurz zuvor ins Spiel gekommenen Patrick Bender, gelang in der 75. Minute nach Pass von Yilmaz des 4:0. In der 82. Minute erkämpfte sich Patrick einen langen Ball und lässt dem gegnerischen Torwart aus 12 Metern keine Chance. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient.
Am kommenden Sonntag spielt unsere Mannschaft zu Hause gegen den SV Neidenstein. Spielbeginn ist um 15.30 Uhr.
Unsere Mannschaft gegen Kirchardt: Benny Bolich, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Nikola Grgic, Anil Garip Ali, Kemal Ali Yilmaz, Alexander Schollbach, Kaan Ince, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Özkan Sümer, Felix Jöchner, Jonas Folger, Patrick Bender. GL

FC Dossenheim - TSV Michelfeld I 0 : 0

10.03.2015

Beide Teams zeigten schöne Spielzüge. Dossenheims Braun traf aus 30 Metern die Latte. Michelfeld versuchte es mit Kontern und hatte bei Walthers Pfostentreffer die beste Gelegenheit. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie und endete mit dem gerechten Remis. (RNZ 10.03.2015)

TSV Michelfeld II - SC Siegelsbach 2:1

10.03.2015

Gegen den Aufsteiger versuchte unsere Elf von Beginn an zum Erfolg zu kommen. Bereits in der 7. Spielminute gingen wir mit 1:0 in Führung. Karaoglan verwandelte einen Foulelfmeter, nachdem er selbst gefoult wurde. Bereits sechs Minuten später wurde Michel kurz vor dem Strafraum unfair gebremst. Grigic verwandelte den fälligen Freistoß aus 21 Metern direkt zum 2:0. Das 3:0 hatte wiederum Karaoglan auf dem Fuß, er schoss den Ball aber über das Tor. In der 35. Minute hatten die Gäste Pech, als Skamral nur den Pfosten traf. Jetzt hatte auch Siegelsbach Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, weil unsere Mannschaft zu wenig nach vorne tat. Zu Beginn der zweiten Hälfte war das Spiel beider Mannschaften zerfahren. Schollbach traf in der 60. Minute nur den Pfosten. Im Gegenzug pfiff der Schiri einen unberechtigten Foulelfmeter gegen uns. Skamral ließ sich die Chance nicht entgehen und verkürzte auf 2:1. Haupt vergab in der 70. Minute die Möglichkeit die Führung zu erhöhen. Gegen Ende des Spiels hatten unsere Jungs zwar wieder mehr Spielanteile, ohne daraus aber Kapital schlagen zu können. Es war ein glücklicher Sieg, unsere Mannschaft ist jetzt Tabellenführer der Kreisklasse A und hätte es verdient, dass mehr Zuschauer dies auch honorieren.
Am kommenden Sonntag spielt die zweite um 12.45 Uhr zu Hause gegen Kirchardt und die Erste empfängt um 15.00 Uhr den Tabellennachbarn St. Leon. Besuchen Sie die Spiele. Zeigen Sie Ihr Interesse am TSV. GL

TSV Michelfeld - DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal 3:1

02.03.2015

Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres spielte unsere Elf wie gewohnt nach vorne, konnte aber zunächst keine Tormöglichkeit herausspielen. Die erste Chance nach 25 Minuten war ein Kopfball von Rausch auf das lange Eck des Gästetores, aber Brown grätschte am Ball vorbei. Keine der beiden Mannschaften konnte Vorteile erzielen, vieles blieb zunächst Stückwerk. Ziegelhausen versuchte es in der 36. Minute mit einem Distanzschuss, der aber am Pfosten vorbei ging. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde ein Torschuss von Hodecker zur Ecke abgewehrt, die aber nichts einbrachte. In der 44. Minute brachte unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Ibis war mit einem Distanzschuß zum 1:0 erfolgreich. Nach dem Pausentee brachte Trainer Barth zwei neue Spieler, aber das Fehlpass Festival ging weiter. Als Di Mauro den ersten sehenswerten Angriff des Spieles über links einleitete und in den Strafraum flankte, war Walther zur Stelle und machte mit dem Kopf den Ausgleich. Jetzt tat sich endlich mehr auf dem Spielfeld und Pompiati konnte in der 70. Minute mit den Fingerspitzen einen Torschuss abwehren. Die Chance in Führung zu gehen vergab Walther mit einem verschossenen Foulelfmeter in der 72. Minute. Zwei Minuten später passte er auf Brown und Joe gelang mit einem herrlichen Fallrückzieher das 2:1 für unsere Farben. So einen wunderschönen Treffer sieht man nicht oft. Ziegelhausen hatte jetzt nicht mehr viel entgegen zu setzen und so war der Sieg nicht mehr in Gefahr. Im Gegenteil, in der 89 Minute krönte Rausch seine Leistung nach Zuspiel von Dokara mit dem 3:1. GL
Unsere Mannschaft gegen Ziegelhausen/Peterstal: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ali Kemal Yilmaz, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Tobias Bucher, Daniel Nugusse Grmu, Simon Karaoglan, Sait Yalman, Joe Dan Brown.

SG Kirchardt – TSV Michelfeld II 1 : 6

02.03.2015

Die Gäste erwischten den besseren Start und Nugusse traf zum 0 : 1 (14. ). Danach kam die SG besser ins Spiel. In der 28. Minute wurde Hooge vom TSV-Keeper im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Johannes Rudenko zum 1 : 1. Doch Haupt ( 40. ) und Ince ( 45. ) sorgten noch vor der Pause für die Michelfelder 3:1-Führung. Nach dem Wechsel hatte der TSV die Partie im Griff. Bei den Gastgebern ging nach vorne nichts mehr. Dokara ( 50. ) und zweimal Haupt ( 55. Und 70. ) schraubten das Ergebnis auf 1 : 6. (RNZ vom 02.03.2015)

TSV Michelfeld 2 - TSV Eichtersheim 4:1, 4. Derbysieg in Folge

01.12.2014

Bereits nach 5 Minuten erzielten die Gäste das Führungstor durch Klefenz, der nach einer Ecke gedankenschnell aus kurzer Distanz seine Farben in Führung brachte. Nach dem Treffer vergab unsere Mannschaft leichtfertig mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich. So zielte Haupt in der der 15. Minute nach Flanke von Bauer knapp am Tor vorbei. Nach 30 Minuten musste Trainer Hermida die Mannschaft umstellen, da sich Abwehrchef Frei ohne gegnerische Einwirkung verletzte. Pech für unsere Mannschaft dann in der 35. Minute als nach einem Freistoß von Nugusse der Kopfballaufsetzer von Schollbach über die Latte ging. Haupt gelang dann mit einem Kopfball nach Flanke von Laier in der 40. Minute der verdiente Ausgleich. Zwei Minuten nach dem Pausentee brachte uns dann Haupt mit seinem zweiten Treffer mit 2:1 in Führung. Auch jetzt war unsere Elf großzügig im Auslassen klarer Torchancen. Nach einer Stunde Spielzeit zog sich unsere Mannschaft zurück und ermöglichte Eichtersheim Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. In der 75. Minute machte dann Haupt mit seinem dritten Tor auf Vorlage von Bauer alles klar. Das Endergebnis stellte Förderer fünf Minuten später mit einem Freistoß von der Eckfahne aus her. Der Ball ging durch den Strafraum ohne Abwehrversuche direkt ins Tor. Der Sieg war aufgrund der Spielanteile auch in dieser Höhe verdient. Am kommender Sonntag geht es zum nächsten Spiel zum VfL Mühlbach und am 14.12. zum letzten Spiel dieses Jahres nach Kirchardt. Unterstützen Sie die Mannschaft bei beiden Spielen. Die Mannschaft bedankt sich bei Ihnen für die Unterstützung in diesem Jahr. GL
Unsere Mannschaft gegen Eichtersheim: Benny Bolich, Marcel Laier, Paul Weinmann, Anil Garip, Özkan Sümer, Alexander Schollbach, Kevin Bauer, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Serjoscha Frei, Martin Fast; Nikola Grgic, Timo Kuntz, Daniel Nugusse Grmu.

TSV Michelfeld - FC St. Ilgen 4:1

01.12.2014

Unsere Mannschaft spielte von Beginn an nach vorne, hatte aber zunächst nicht das nötige Glück beim Abschluss. In der 13. Minute gelang Ince mit einem Freistoß aus 20 Metern der verdiente Führungstreffer. Drei Minuten später wurde eine Möglichkeit zur Resultatsverbesserung leichtfertig vergeben. Aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, so in der 20. Minute nachdem unsere Abwehr nicht im Bilde war aber da stand uns das Glück zur Seite. Danach hatten unsere Abwehrspieler aber die Sache wieder wie gewohnt in Griff. Unsere Elf konnte ihr mehr an Ballbesitz einfach nicht in Torchancen umsetzen. So in der 38. Minute als einer unserer Stürmer frei vor dem gegnerischen Tor den Ball aus nächster Nähe über die Latte schießt. Einen Torschuss der St. Ilgener entschärfte Pompiati in der 42. Minute mit seiner ganzen Routine. Zu Beginn der zweiten Hälfte stürmten die Gäste mutig nach vorne, konnten aber zunächst keine klaren Torchancen herausspielen. In der 55. Minute ging ein Torschuss unseres Nachwuchsspielers Sebastian Michel knapp am langen Pfosten vorbei. Er spielte heute sein erstes Spiel von Anfang an in der ersten Mannschaft und machte seine Sache mehr als gut. Weiter so Sepi. Die Zuspiele auf die Stürmer waren in dieser Phase zu ungenau. Auf Vorlage von Bozbay machte der kurz zuvor eingewechselte Rausch in der 68. Minute das 2:0. Nach 70 Minuten ging ein Schuss der Gäste am langen Pfosten vorbei. Ince gelang in der 80. Minute mit seinem zweiten Treffer die 3:0 Führung mit einem Schuss aus 20 Metern. Vom Anspiel weg gelang den Gästen durch Skandik der Anschlusstreffer zum 3:1. Nach Flanke von Hetzel machte Rausch sein zweites Tor zum verdienten 4:1 Heimsieg. Am kommenden Sonntag geht es zum letzten Spiel in diesem Jahr noch Heddesheim. Die Mannschaft würde sich über viele mitreisende Zuschauer freuen. GL
Unsere Mannschaft gegen St.Ilgen: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Dominik Muhr, Massimo Di Mauro, Medin Dokara, Sebastian Michel, Daniel Nugusse Grmu.

1. FC Mühlhausen – TSV Michelfeld 2 : 1

24.11.2014

Der starke Michael Kettenmann krönte seine überragende Leistung mit dem Treffer zum 1 : 0 für Mühlhausen ( 17. ). Einen Freistoß von Löbich lenkte Michelfelds Torwart Bompiati reaktionsschnell an die Latte ( 78. ). Gegen Mathiass Mayer war er aber machtlos. Der späte Anschlusstreffer von Brown ( 90. ) gefährdete Mühlhausens Sieg nicht mehr. (RNZ vom 24.11.2014)

SG 2000 Eschelbach – TSV Michelfeld II 2 : 3

24.11.2014

Die Gäste begannen offensiv, ohne jedoch zu Chancen zu kommen. Besser machte es die SG, die duch Nicolas Heinrich in Führung ging ( 17. ). Die Chance zum 2 : 0 wurde vergeben. So kam der TSV durch Michel zum Ausgleich ( 30. ). Schollbach brachte die Gäste wieder in Front ( 35. ). Erneut Nicolas Heinrich traf zum 2 : 2 ( 44.). Nach der Pause spielte die TSV-Reserve ihre ganze Routine aus, während bei der jungen SG-Elf die Kräfte nachließen. Haupt erzielte in der 77. Minute das 2 : 3. Der TSV-Keeper rettete kurz vor Schluss den Sieg. (RNZ vom 24.11.2014)

TSV Michelfeld - VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 0:0

17.11.2014

Die Zuschauer sahen zwei Mannschaften die von Beginn an den Torerfolg wollten. Nach acht Minuten hatten wir Pech, als ein Freistoß von Rausch im Strafraum verpasst wurde. Kein Glück auch in der 13. Minute. Nach einer Ecke von Rausch geht der Schuss von Brown knapp über das Gästetor. In der Folge waren beide Abwehrreihen Herr der Lage und ließen fast nichts zu. Das Glück war auf unserer Seite als in der 25. Minute ein Kopfball der Gäste über unser Gehäuse ging. Ein Ball der Mannheimer fiel kurz vor der Pause auf unser Tornetz. Das Unentschieden zur Halbzeit entsprach dem Spielverlauf. Die erste Möglichkeit nach der Pause ein Tor zu erzielen hatten wir in der 53. Minute. Eine Flanke von der Grundlinie brachte einer unserer Spieler im Strafraum nicht unter Kontrolle. Auch kurze Zeit später fanden drei Schussversuche nicht den Weg ins Tor. Aber auch die Gäste hatten Pech, als in der 66. Minute Pompiati einen Schuss mit den Fingerspitzen abwehrte. Eine verunglückte Rückgabe aus unserem Mittelfeld konnten die Kurpfälzer zum Glück nicht nutzen. Unsere Abwehr war auf der Hut. Auch in der zweiten Hälfte schenkten sich beide Mannschaften nichts. Es war ein spannendes und schnelles Spiel. Einen 20 Meter Freistoßkracher von Ince konnte Barreto im Gästetor mit Mühe zur Ecke abwehren. In den letzten Minuten wollte sich keine der beiden Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden geben, so gab es zum Schluss noch Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Punkteteilung war für beide Mannschaften verdient. Am kommenden Sonntag geht’s zum Angelbachtalderby nach Mühlhausen. Spielbeginn ist um 14.45 Uhr. Lassen Sie sich dieses Spiel nicht entgehen. G.L
Unsere Mannschaft gegen Neckarau: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Dominik Muhr, Joe Dan Browne Massimo Di Mauro, Medin Dokara.

TSV Michelfeld 2 - SG Richen/Stebbach 6:2

17.11.2014

Unsere Mannschaft wollte die Niederlage vom vergangenen Sonntag wieder gutmachen und ging auf dem „geliebten“ Hartplatz sofort in die Offensive. Bereits in der 4. Minute machte Michel das 1:0 nach einer Kopfballvorlage von Haupt. In der 11. Minute traf Schollbach nach Vorlage von Sümer zum 2:0. Er war mit einem Heber über den Torwart erfolgreich. Die Gäste erzielten in der 17. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Kokal. Er erlief einen langen Pass und lupfte ihn über den herauslaufenden Bolich. Aber bereits zwei Minuten später stellte Schollbach den alten Abstand wieder her. Er stand nach einer Ecke von Michel goldrichtig und machte seinen zweiten Treffer. In der 20. Minute glückte Haupt ein sehenswerter Fallrückzieher, der aber leider nur auf die Querlatte geht. Den nächsten Angriff schloss Michel mit einem satten Schuss aus 16 Metern erfolgreich ab. Es stand 4:1. Diesmal kam die Vorlage von Schollbach. Bei diesem Spiel zeigten unsere Jungs, das Fußballspielen auch Spaß machen kann. In der Folge sahen die Zuschauer weiterhin schöne Spielzüge, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Die Gäste hatten in dieser Phase nichts entgegen zu setzten. Den letzten Angriff der ersten Hälfte über mehrere Stationen schloss Bauer mit einem Torschuss ab, den der Gästetorhüter aber mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehren konnte, die leider nichts einbrachte. Dafür war die erste Ecke der zweiten Hälfte umso erfolgreicher. Michel schlug diese in der 46. Minute in den Strafraum, Sümer war mit dem Kopf zur Stelle und es stand 5:1. Auch nach zwei verletzungsbedingten Auswechslungen waren wir weiterhin die bessere Mannschaft. In der 63. Minute ging ein Kopfball von Michel nach Flanke von Förderer knapp am Tor vorbei. Der Spielgemeinschaft gelang in der 65. Minute fast ein weiterer Treffer, als Bolich zu weit vor seinem Kasten stand. Den Heber der Gäste konnte er aber im zurücklaufen mit den Fingerspitzen zur Ecke leiten. Nach 72. Minuten hatte er gegen Seimen allerdings keine Chance, der einen Abpraller gedankenschnell zum 5:2 verwandelte. Michel machte in der 80. Minute mit seinem dritten Tor in diesem Spiel den verdienten 6:2 Sieg perfekt. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenführer nach Eschelbach. Mit etwas Glück können wir den Nachbarn vom Platz an der Sonne verdrängen. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr. Unterstützen Sie die Mannschaft bei diesem Derby. G.L.
Unsere Mannschaft gegen Richen/Stebbach: Benny Bolich, Marcel Laier, Paul Weinmann, Anil Garip, Özkan Sümer, Alexander Schollbach, Sebastian Michel, Kevin Bauer, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Serjoscha Frei, Martin Fast; Nikola Grgic, Timo Kuntz, Julien Hübler.

ASV/DJK Eppelheim – TSV Michelfeld 0 : 5

10.11.2014

Als Carsten Walther frei vor dem Tor per Heber das 0 : 1 erzielte ( 6. ) , befand sich Eppelheims Abwehr noch im Tiefschlaf. Michelfeld gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe und zwang Eppelheim zu Fehlern. Zum 0 : 2 durch Joe Brown ( 24. ) und zum 0 : 3 durch Fabian Rausch ( 38. ) leistete Eppelheim selbst die Vorlage. Auch nach dem Seitenwechsel bot Eppelheim eine indiskutable Leistung. Aus einem Eckball für Eppelheim resultierte das 0 : 4 durch Schwarz ( 47. ). Nach einem Freistoß setzte Brown den Schlusspunkt ( 64. ). (RNZ vom 10.11.2014)

TSV Michelfeld - FC Zuzenhausen 0:3

04.11.2014

Der Tabellenführer spielte von Beginn an nach vorne. Unsere Mannschaft hatte Mühe keinen gefährlichen Torschuss zuzulassen, fing sich dann aber und versteckte sich nicht. Ein Freistoß von Ince ging nach 15 Minuten knapp über das Gästetor. Beide Abwehrreihen standen jetzt sicher. Zuzenhausen versuchte mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen. Unsere Mannschaft spielte lange Bälle auf Walther und Browne. Nach einem Foul im Strafraum erkannte der Schiri nach 40 Minuten auf Strafstoß für die Gäste. Babanatsas ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte seine Farben in Führung. Zwei Minuten später ging ein Kopfball von Rausch an den Pfosten. Kurz darauf wehrt der Gästetorhüter einen Schuss von Brown mit den Fingerspitzen ab. Ein Unentschieden zur Halbzeit hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Aber es sollte noch schlimmer kommen. Nach dem Pausentee wollte unsere Mannschaft den Ausgleich, traf aber in der 60. Minute zum zweiten Mal den Pfosten und in der 72. gelang das Kunststück zum dritten Mal. Wenn eine Mannschaft so viel Pech hat, hat die andere meistens Glück. Als Heinlein dann in der 75. Minute im Strafraum an den Ball kam, nutze er die zweite Tormöglichkeit seiner Mannschaft zum 0:2. Die dritte Torchance der Gäste in diesem Spiel hatte Scheurer, dem dann in der 80 Minute das 0:3 gelang. Unsere Mannschaft hätte in diesem Spiel zumindest einen Punkt verdient gehabt, wenn nicht sogar als Sieger den Platz verlassen müssen. Neues Spiel endlich Glück? Am kommenden Sonntag geht es nach Eppelheim. Spielbeginn um 14.30 Uhr. Die Mannschaft würde sich über einige mitfahrende Fans freuen. GL
Unsere Mannschaft gegen Zuzenhausen: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Luca Hodecker, Hakan Ince, Amine Ghebreselasie, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Simon Karaoglan, Joe Dan Browne Massimo Di Mauro, Medin Dokara.

TSV Michelfeld 2 - FC Eschelbronn 1:1

04.11.2014

Unsere Elf begann wie fast immer offensiv. Bereits in der 10. Spielminute ging ein Distanzschuss von Michel knapp vorbei. In der 20. Minute schloss Yilmaz ein Solo über den halben Platz, mit einem Schuss aus 12 Metern ins lange Eck zur 1:0 Führung ab. Bei einer Flanke von rechts brachte unser Stürmer den Ball im Strafraum nicht unter Kontrolle. Wieder war eine der vielen Chancen der ersten Hälfte dahin. Die schönsten Angriffe wurden immer wieder überhastet abgeschlossen und so konnten wir unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. In der 43. Minute lief der Eschelbronner Dinkel begleitet von drei Abwehrspielern durch unseren Strafraum und schoss ungehindert zum 1:1 ein. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs Chancen in Führung zu gehen. So ging ein Schuss von Haupt in der 55. Minute am langen Eck vorbei. Den unbedingten Willen in Führung zu gehen ließen unsere Spieler an diesem Tag vermissen. Nach 70 Minuten rettete Keidel mit Fußabwehr gegen Michel. Zwei Minuten später ging ein Kopfball von Haupt knapp über das Tor. Glück hatten wir nach 80 Minuten als ein Heber der Gäste die Latte streifte. In den letzten Minuten mussten wir noch um den einen Punkt bangen, denn jetzt hatten die Eschelbronner mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Zu allem Überfluss bekam einer unserer Spieler kurz von Schluss noch eine Gelb-Rote Karte. Bei einem Sieg wäre man der neue Tabellenführer gewesen, aber dazu muss man halt seine Chancen auch nutzen. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellennachbarn nach Tiefenbach. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Unterstützen Sie unsere Mannschaft durch Ihre Anwesenheit. GL
Unsere Mannschaft gegen Eschelbronn: Benny Bolich, Marcel Laier, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nicolas Wolf, Anil Garip, Özkan Sümer, Alexander Schollbach, Sebastian Michel, Kevin Bauer, Ali Kemal Yilmaz, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Serjoscha Frei, Julien Hübler, Benjamin Ay.

TSV Kürnbach – TSV Michelfeld 0 : 2

27.10.2014

Im Kerwespiel musste der Aufsteiger TSV Kürnbach seine dritte Niederlage in Folge einstecken. Ein Eigentor von Simon Schäfer ( 57. ) leitete den verdienten Sieg des TSV Michelfeld ein. Carsten Walhters neunter Saisontreffer zum 0 : 2 ( 61.) machte Michelfelds Auswärtsdreier perfekt.
(RNZ vom 27.10.2014)

SV Hilsbach – TSV Michelfeld II 0 : 2

27.10.2014

Die „Zweite“ der Gäste zeigte eine gute Spielanlage, während die Hilsbacher Hausherren tief standen und deutlich besser agierten als in den zurückliegenden Wochen. Nach einer halben Stunde geriet der SV dann aber doch durch Yilmaz 0 : 1 in Rückstand ( 30. ). Zwar versuchte die Hilsbacher Elf auszugleichen, doch gelang das weder bis zur Pause noch danach. Michelfeld blieb auch während der zweiten 45. Minuten am Drücker und letztendlich machte Laier mit dem 0 : 2 ( 70. ) alles klar.
(RNZ vom 27.10.2014)

TSV Michelfeld - SV Rohrbach/S 4:1

22.10.2014

Ein Novum an diesem Kerwesonntag. Zum ersten Mal bei einem Heimspiel liefen unsere Bambinis mit den Spielern beider Mannschaft ein. Für die Kinder war das natürlich das Highlight. Beide Mannschaften suchten von Beginn an ihr Heil in der Offensive. Der Gästetorwart lenkte in der 10. Minute einen Schuss von Brown mit den Fingerspitzen zur Ecke. Glück für uns dann im Gegenzug als ein Ball knapp über die Querlatte streicht. Nach einer Flanke von Bozbay erzielte Walther nach 15 Minuten die Führung. In der Folge spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. In der 42. Minute schlug Schwarz einen Freistoß auf Brown der den Ball von der Strafraumgrenze aus volley ins lange Eck zur 2:0 Führung schoss. Eine Minute später vergab Walther die Chance zum 3:0 als er einen besser postierten Mitspieler übersah und den Ball knapp über das Gästetor knallte. Zwei Minuten nach der Pause machte er seine Fehler wieder gut. Er nutzte eine Nachlässigkeit der Rohrbacher Abwehr eiskalt und machte das 3:0. In der 47. Minute lenkte Pompiati einen Kopfball mit den Fingerspitzen zur Ecke. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze zirkelte Ince über die Mauer zur 4:0 Führung nach einer Stunde Spielzeit. Zehn Minuten später gelang Roth der Anschlusstreffer für seine Farben. Unsere Mannschaft schaltete jetzt einen Gang zurück, hatte den Gegner aber weiter im Griff. Pech für die Heger Truppe in der 80. Minute. Ein Torschuss springt von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. In der 85. Minute vergaben wir noch einen Chance die Führung zu erhöhen. Der Sieg war in diesem Spiel verdient, durch eine gute läuferische und spielerische Leistung, vor allem in den ersten sechzig Minuten. Am Mittwoch ist schon das nächste Spiel beim FV Brühl. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Beim TSV Kürnbach spielen wir am Samstag um 15.30 Uhr. Zu beiden Spielen sind Sie herzlich eingeladen. GL
Unsere Mannschaft gegen Rohrbach: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Dominik Muhr, Özkan Sümer, Luca Hodecker, Amine Ghebreselasie, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Simon Karaoglan, Matthias Örüm, Joe Dan Browne Massimo Di Mauro.

TSV Michelfeld 2 - Türk Gücü Sinsheim 7:0

22.10.2014

Bereits nach 4 Spielminuten ging ein Schuss von Schollbach knapp am Tor vorbei. Auch die Gäste suchten ihre Chance mit offensivem Spiel. Doch Dokara war bereits nach 12 Minuten zum 1:0 erfolgreich als er eine Kombination über Yilmaz und Bauer erfolgreich abschloss. Das 2:0 machte dann Yilmaz nach Vorlage von Vasilev. Bei einem Pass von der Grundlinie wiederum von Vasilev verpassten zwei unserer Spieler eine große Chance. Der Gästetorwart wurde wegen Meckerns in der 40. Minute mit Gelb/Rot vom Platz gestellt. Das ist das große Manko dieser eigentlich guten Mannschaft, sie haben sich einfach nicht im Griff und suchen dann die Schuld bei anderen. In der 42. Minute ging ein Schuss der Sinsheimer knapp am Tor vorbei. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren unsere Jungs überlegen, konnten aber keine klaren Chancen herausspielen. Dokara fing in der 54. Minute ein Zuspiel der Gäste ab, lief auf den Torwart zu und war im direkten Duell der Sieger, es stand 3:0. Drei Minuten später war die nächste Hinausstellung eines Türk Gücü Spielers fällig, nach einem hässlichen Foul an Schollbach. Jetzt war unsere Mannschaft aufgrund der zahlenmäßigen Überlegenheit natürlich auch feldüberlegen und vergab im Gefühl des sicheren Sieges leichtfertig mehrere Tormöglichkeiten. Das 4:0 für uns machte Bauer aus 16 Metern auf Vorlage des wieder gut spielenden Kuntz. Drei Minuten später gab es den nächsten Platzverweis gegen einen Sinsheimer. Danach war Vasilev in der 80 Minute, Fast in der 81 Minute und Schollbach nach 83 Minuten erfolgreich. Es war ein klarer Sieg gegen eine Mannschaft die sich selber geschwächt hat. Am kommenden Sonntag müssen wir zum SV Hilsbach. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Unterstützen Sie unsere Mannschaft bei diesem Auswärtsspiel. GL
Unsere Mannschaft gegen TG Sinsheim: Benny Bolich, Marcel Laier, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nicolas Wolf, Alexander Schollbach, Sebastian Michel, Medin Dokara, Kevin Bauer, Krasimir Vasilev, Ali Kemal Yilmaz, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Anil Garip, Julien Hübler, Timo Kuntz.

VfB Gartenstadt – TSV Michelfeld I 1 : 2

13.10.2014

Gartenstadts Torwart Glücklich parierte einen von Ince getretenen Elfmeter ( 14. ). Danach nahm Gartenstadt das Heft in die Hand. Auf Zuspiel des eingewechselten Rene Streich traf Valon Muja zum erlösenden 1 : 0 ( 59. ). Danach suchte Gartenstadt die Entscheidung, agierte aber ohne Fortune im Torabschluss. Nach dem Platzverweis gegen Chaouch ( 75. ) kippte das Spiel. Der eingewechselte Carsten Walther avancierte mit seinen beiden Treffern ( 80. und 90. ) zum Matchwinner für den TSV Michelfeld. (RNZ vom 13.10.2014)

FV Elsenz – TSV Michelfeld II 2 : 2

13.10.2014

Die Gäste begannen druckvoll, und der FV hatte in der Anfangsphase Schwierigkeiten, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Schon nach zwei Minuten musste der FV-Keeper Timo Rudy bei einem Kopfball auf der Hut sein. Nach 14 Minuten hatte der FV Glück, dass die Gäste den Ball nach einer Ecke aus kurzer Distanz nicht über die Linie brachten. Dann die erste Möglichkeit für den FV in der 16. Minute. Nach einer Flanke von Elvis Vijulie kam Christian Rehse aus sieben Metern frei zum Schuss, doch Gästekeeper Beny Bolich rettete mit einer Glanzparade. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, doch fehlte es nun an Torraumszenen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Gurjidze nach einer schönen Einzelleistung das 1 : 0.
Auch nach dem Wechsel erwischte der FV den besseren Start. Nach einer Rechtsflanke konnte die Gästeabwehr noch per Kopf klären, doch Rehse nahm den Abpraller aus 20 m auf und traf mit einem Flachschuss zum 2 : 0. Michelfeld drängte jetzt auf den Anschluss, Krasimir und Vasilev zwangen den FV-Keeper in der 55. Minute mit einem Flachschuss zu einer Glanzparade. Nur zwei Minuten später verkürzte Alexander Schollbach auf 1 : 2 als er frei vor Rudy auftauchte. Der TSV blieb am Drücker und kam in der 67. Minute erneut durch Schollbach nach einer Rechtsflanke zum verdienten Ausgleich. Erst jetzt wachte der FV wieder auf, hatte aber in der 88. Minute Glück, dass Vasilev den Ball aus 7 Metern frei stehend am Tor vorbeischoss. (RNZ vom 13.10.2014)

TSV Michelfeld - VfB Eppingen 1:4

06.10.2014

Bereits in der 5. Spielminute war Di Mauro nach Flanke von Schwarz erfolgreich. Wir führten mit 1:0. In der Folge sahen die Zuschauer ein offenes Spiel mit aufmerksamen Abwehrreihen. Einen Schuss von Di Mauro nach 30 Minuten, lenkte der Gästetorwart zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Im Gegenzug war Pompiati bei einem Kopfball der Eppinger zur Stelle. Nach einem Abspielfehler in der eigenen Hälfte war Prommer nach 25 Minuten mit dem Fuß erfolgreich. Nachdem Hetzel an der Außenlinie gefoult wurde ließ der Schiri weiterspielen und Münzer nutzte die Möglichkeit zum Führungstreffer. Marcel Hetzel musste nach dieser Aktion verletzt ausgewechselt werden. Unsere Mannschaft konnte in der Folge ihre Chancen nicht nutzen und so ging es mit einem Rückstand in die Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte vergab Pommer eine Tormöglichkeit. Jetzt erhöhten die Gäste den Druck und unsere Jungs ließen jegliche Gegenwehr vermissen. In der 65. Minute war Gherman nach einer Ecke aus 16 Metern zum 1:3 erfolgreich. In den letzten 15 Minuten hatten wir mehrfach Glück nicht höher in Rückstand zu geraten. Nach einem missglückten Eckball für uns, konterten die Fachwerkstädter erfolgreich und Rudenko erzielte in der 80 Minute den verdienten 1:4 Endstand. Das unsere Mannschaft mehr kann als sie in diesem Derby gezeigt hat, hat sie schon mehrfach unter Beweis gestellt. Am kommenden Sonntag in Gartenstadt müssen drei Punkte geholt werden. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. GL
Unsere Mannschaft gegen Eppingen: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Dominik Muhr, Özkan Sümer, Amine Ghebreselasie, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Simon Karaoglan, Matthias Örüm, Joe Dan Browne Massimo Di Mauro, Medin Dokara.

TSV Michelfeld 2 - VfB Bad Rappenau 3:1

06.10.2014

Nach zwei Minuten ging ein Schuss von Ince knapp am Gästetor vorbei. In der 5. Minute rettete Bolich nach einem Alleingang im letzten Moment zur Ecke. Nach 12 Minuten flankte Ince auf Weinmann, der den Ball in den Strafraum weitergab, aber Förderer rutscht beim Torschuss weg. Nach 20 Minuten schießt ein Rappenauer aus fünf Metern über unser Tor. Eine Minute später war Winter zum 0:1 für seine Farben erfolgreich, als er eine Flanke von rechts aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Trotz mehr Ballbesitz konnten unsere Jungs in dieser Phase keine Tormöglichkeiten herausspielen. Einen Freistoß von Ince lenkte der Gästekeeper zur Ecke. In den ersten 30 Minuten hatten die Gäste die besseren Torchancen. Kurz vor dem Pausenpfiff war dann Weinmann zur Stelle und machte den Ausgleich. In der 53. und 54. Spielminute stellte der Schiri je einen Spieler mit Gelb/Rot vom Platz. Schollbach schnappte sich in der 60. Minute das Spielgerät umkurvte zwei Gegenspieler und ließ dem Torwart im direkten Duell keine Chance. Zwei Minuten später wurde er im Strafraum zu Fall gebracht, aber die Pfeife des Unparteiischen blieb unverständlicherweise stumm. In der 75. Minute verhindert Weinmann im letzten Moment den Ausgleich. Rappenau wollte jetzt ein Tor, aber unsere Abwehr stand sicher. In der 81. Minute musste der nächste Gästespieler mit Gelb/Rot vom Platz. In der 82. Minute schlug Fast einen hohen Ball in den Strafraum, der dann glücklicherweise zum 3:1 einschlug. In der Schlussphase versagte der Schiri uns einen weiteren klaren Strafstoß. Der Sieg gegen den Aufstiegsfavoriten war verdient. Am kommenden Sonntag geht’s zum Tabellennachbarn nach Elsenz, auch hier bekommen Sie bestimmt ein gutes Spiel zu sehen. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr. GL
Unsere Mannschaft gegen Bad Rappenau: Benny Bolich, Luca Hodecker, Marcel Laier, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nikola Grgic, Hakan Ince, Nicolas Wolf, Benjamin Ay, Alexander Schollbach, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Anil Garip.

TSV Wieblingen – TSV Michelfeld I 3 : 2

03.10.2014

Kai Mühlbauer traf zm 1 : 0 für die Wieblinger ( 17. ). Michelfeld nutzte einen Abwehrfehler des Tabellenführers zum 1 : 1 durch Di Mauro ( 26. ). Noch vor der Halbzeit brachte Boubacar Siby den TSV Wieblingen erneut in Führung ( 44. ). In einem offenen Schlagabtausch erhöhte wiederum Siby auf 3 : 1 ( 55. ). Michelfeld blieb weiter gefährlich und verkürzte durch Medin Dokara ( 85. ) per Distanzschuss. Am Ende siegte Wieblingen dank seiner Effektivität knapp. (RNZ vom 29.09.2014)

TSV Obergimpern II – TSV Michelfeld II 1 : 1

03.10.2014

In der 7. Minute schoss Förderer von der Strafraumgrenze über den Torwart zur zur 0 : 1 – Führung ein. Ruess scheiterte in der 22. Minute alleine vor dem Gästetorwart, der das 1 : 1 verhinderte. Nach einem Abwehrfehler der Gäste schoss Gabel in der 33. Minute zum 1 : 1 – Ausgleich ein. Nach der Pause drängten die Gäste auf den Siegtreffer, doch die Einheimischen standen gut und ließen kaum Torchancen zu. Die große Chance zum 1 : 2 hatte Haupt, der aber vergab, so dass es beim Unentschieden blieb. (RNZ vom 29.09.2014)

SV Neidenstein - TSV Michelfeld II 1 : 1

26.09.2014

Die Gäste waren überlegen, verstanden es jedoch nicht sich große Chancen zu erspielen. In der 31. Minute nutzt Ronny Förderer eine der wenigen Möglichkeiten zum 0 : 1. Doch im direkten Gegenzug glichen die Platzherren nach einem Freistoß von Marco Ebel durch Andre Rott aus. In der Folge verteidigte der SV geschickt und verdiente sich damit den Punktgewinn. (RNZ vom 19.09.2014)

SC Siegelsbach TSV Michelfeld II 1 : 2

26.09.2014

Von Anfang an standen sich zwei ausgeglichene Mannschaften gegenüber, die nicht viele Torchancen zuließen. Ein Eigentor brachte die Gastgeber mit 1 : 0 in Führung ( 7. ), ehe Sümer zum 1 : 1 ausgleichen konnte ( 22. ). In der Folgezeit hatte Siegelsbach bei schönen Konterangriffen das 2 : 1 auf dem Fuß, doch kurz vor dem Pausenpfiff gelang Michel mit einem Abstauber das 1 : 2 ( 45. ). Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, blieben aber im Sturm zu harmlos um die Michelfelder Abwehr zu gefährden.
(RNZ)

TSV Michelfeld - SG Wiesenbach 1:2

12.09.2014

Zum Spiel gegen den Aufsteiger hatte unser Trainer die Mannschaft ganz schön durcheinander gewirbelt. Nur drei Spieler aus der Anfangsformation vom letzten Spiel waren diesmal von Anfang an dabei. In der siebten Spielminute setzt sich Brown nach einem Pass von Karaoglan gegen einen Abwehrspieler durch und bringt uns mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft spielte jetzt überlegen, jedoch ohne zwingende Torchancen zu haben. Die erste Möglichkeit der Gäste nach einem Freistoß vereitelte Bolich mit den Fäusten. In der 40. Minute war Fortuna auf unserer Seite, als die Wiesenbacher einen Freistoß in ihrer Hälfte abfingen und einen Konter starteten, aber im Abschluss versagten. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gäste sofort hellwach, während unsere Elf mit den Gedanken wohl noch in der Pause war und so erarbeiteten sie sich gleich zu Beginn Möglichkeiten zum Ausgleich. Als einer ihrer Spieler in der 50. Minute im Strafraum gefoult wurde zeigte der Schiri auf den Punkt. Erdogdu ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte den Ausgleich. Jetzt waren wir wieder im Spiel und es gab Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 70. Minute geht ein Schuss von Rausch knapp über die Latte. Nach einem schlechten Zuspiel aus unserer Abwehr fingen die Gäste den Ball ab, konnten aber diese Möglichkeit zum Führungstreffer nicht nutzen. Es war jetzt ein spannendes Spiel, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 85. Spielminute war D. Odiase nach einer Ecke mit dem Kopf zum 1:2 für seine Farben erfolgreich. Unsere Mannschaft versuchte jetzt noch alles um zum verdienten Ausgleich zu kommen, was aber leider nicht gelang. Man versäumte es in der ersten Halbzeit das Spiel zu entscheiden. Am 21.09. hat unsere erste Mannschaft ein Heimspiel gegen Brühl und die zweite spielt in Kirchardt. Beide Mannschaften würden sich über Ihre Unterstützung freuen. GL
Unsere Mannschaft gegen Wiesenbach: Benny Bolich, Jannick Schwarz, Simon Max, Dominik Muhr, Marcel Hetzel, Luca Hodecker, Daniel Grmu Nugusse, Medin Dokara, Joe Dan Brown, Massimo Di Mauro, Simon Karaoglan, Kai Pompiati, Özkan Sümer, Hakan Ince, Tobias Bucher, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Carsten Walther, Matthias Örüm

VfB St. Leon – TSV Michelfeld 1 : 1

12.09.2014

Im ersten Durchgang plätscherte die Partie bei drückenden Temperaturen vor sich hin. Beide Mannschaften hatten nur zwei halbwegs gefährliche Strafraumszenen. Nach der Pausenerfrischung wurde die Partie seitens des VfB St. Leon lebhafter, das Tor machten aber die Gäste. Die kurz zuvor eingewechselte Michelfelder Sturmhoffnung Joe Brown staubte nach einem abgefälschten Lattentreffer aus kurzer Distanz zum 0 : 1 ab ( 68. ). In der Nachspielzeit glückte St. Leons Hannes Heist mit einer Volleyabnahme der verdiente Ausgleich.
(RNZ)

TSV Michelfeld 2 - VfL Mühlbach 3:3

12.09.2014

Bereits in der zweiten Spielminute hatten wir unsere erste Torchance, aber ein Schuss von Fast, aus 20 mtr. ging knapp am Tor vorbei. Acht Minuten später fand ein Pass von der Grundlinie, nach schönem Solo von Yilmaz, im Strafraum keinen Abnehmer. Nach 15. Minuten dann die kalte Dusche. Nach missglückter Abseitsfalle war A. Keller zur Stelle und erzielte für die Gäste die 0:1 Führung. In der Folge starteten wir weitere Angriffe die aber alle nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Die zweite Offensiv Aktion der Mühlbacher nach 32 Minuten wehrte unsere Abwehr zur Ecke ab, die aber nichts einbrachte. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine überlegene Heimelf, die aber leider den Ball einfach nicht ins Tor brachte. Das 0:2 fiel dann kurz vor der Halbzeit, als die Gäste durch Dittrich mit einem Konter erfolgreich waren. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte glückte uns der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Grgic, der mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 17 Metern erfolgreich war. In der 61. Minute konnte Hübler einen Schuss der Gäste mit den Fingerspitzen zur Ecke lenken. Das 2:2 erzielte Nugusse, wieder mit einem direkt verwandelten Freistoß, aus 20 Metern nach 62 Minuten. Drei Minuten später bewahrte Torhüter Fundis seine Farben nach einem Torschuss von Rosenstädt vor einem Rückstand. Nach einem verlängerten Einwurf stand Koser frei und überlistete Torwart Hübler mit einem Kopfball zum 2:3. In der 72. Minute konnte Dokara mit einem Foulelfmeter ausgleichen. Unsere Mannschaft wollte jetzt den Sieg, auch die Abwehrspieler schalteten sich immer wieder in die Angriffe mit ein, aber es sollte einfach nicht sein. Bei der Feldüberlegenheit unserer Jungs hätte es heute zum Sieg reichen müssen, aber im Fußball zählen halt nur die Tore, so haben die Gäste aufgrund ihrer kämpferischen Leistung den Punkt verdient. GL
Unsere Mannschaft gegen Mühlbach: Julien Hübler, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nikola Grgic, Kevin Bauer, Medin Dokara, Nicolas Wolf, Daniel Grmu Nugusse, Benjamin Ay, Alexander Schollbach, Kemal Ali Yilmaz, Anil Garip; Ronny Förderer, Martin Fast, Serjoscha Frei, Nico Rosenstädt, Iskender Ince Kaan.

TSV Eichtersheim 1 - TSV Michelfeld 2 0:2, wieder das Derby für uns entschieden

01.09.2014

Bereits in der achten Spielminute hatten wir die erste klare Torchance aber der Ball ging aus fünf Metern über das Tor. Unsere Elf spielte weiter nach vorne, brachte aber den Ball nicht im Tor unter. In der 30. Minute wurde sogar aus zwei Metern nur der Torwart angeschossen. Gegen Ende der ersten Hälfte hatte Eichtersheim die erste vage Tormöglichkeit, die aber unsere Abwehr vereitelte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir zwar überlegen, aber der Torerfolg fehlte. Nach einer Stunde Spielzeit war es endlich soweit. Schollbach nahm den Ball gekonnt an legte sich das Spielgerät auf den anderen Fuß und ließ Scholl aus 12 Metern keine Abwehrmöglichkeit. Fünf Minuten später rettete der Torwart zweimal auf der Linie für seine Farben. Scholl hatte einen guten Tag erwischt, er brachte unsere Stürmer mit einer klasse Leistung mehrmals fast zum Verzweifeln. In der 75. Minute lenkt er einen Schuss von Rosenstädt mit den Fingerspitzen über die Latte. Bei einem Konter in der 77. Minute hatten die Einheimischen ihre einzige gute Möglichkeit ein Tor zu erzielen, aber der Ball ging nur an das Außennetz. Einen schönen Spielzug konnte Rosenstädt in der 81. Minute zum hochverdienten 0:2 nutzen. Unsere Jungs haben sich diesen Sieg verdient, nur hätte er aufgrund der vielen Möglichkeiten höher ausfallen müssen. Es läuft einfach noch nicht richtig rund. Das kann am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr zu Hause gegen den VfL Mühlbach aber besser werden. Die Mannschaft freut sich wieder auf Ihre Unterstützung. GL
Unsere Mannschaft gegen Eichtersheim: Benny Bolich, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nikola Grgic, Kevin Bauer, Luca Hodecker, Nicolas Wolf, Massimo Di Mauro, Benjamin Ay, Julian Jassmann, Alexander Schollbach, Julien Hübler, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Nico Rosenstädt.

TSV Michelfeld - FC Dossenheim 2:0

01.09.2014

Bereits fünf Minuten nach Spielbeginn hatten wir unsere erste Torchance als sich Bozbay über außen durchsetzt, auf Walther flankt und Ince mit dessen Vorlage den Gästetorhüter zu einer Parade zwang. Den folgenden Eckball konnte Max zur Führung verwerten. Unsere Mannschaft blieb weiterhin am Drücker, aber auch die Gäste spielten mutig nach vorne. Wir hatten in den folgenden Situationen im Abschluss nicht das nötige Glück. Einen Torerfolg der Dossenheimer nach 32. Minuten konnte unsere aufmerksame Abwehr verhindern. Kurz vor der Pause trifft Ince nach Flanke von Walther den Ball nicht voll und so konnte Zunker einen weiteren Treffer für uns verhindern. In der 46. Minute hatte Ince Pech mit einem Freistoß, den der Torsteher zur Ecke lenkte, die aber nichts einbrachte. Einen Foulelfmeter von Ince wehrte der Torwart der Gäste ab, auch beim Nachschuss von Rausch blieb er Sieger. Das Spiel war weiterhin offen, mit Chancen auf beiden Seiten. Als Ince in der 65. Minute eine Flanke in Richtung Tor schlug, ging der Ball direkt ins Tor. Wir führten mit 2:0. Bis zum Abpfiff des guten Schiris Roth hatten beide Mannschaften noch Chancen das Ergebnis zu ändern. In der letzten Spielminute zeigte Pompiati nochmal seine Klasse, als er einen Schuss der Gäste abwehrte. Das war für unsere Jungs ein verdienter Sieg. Jeder hat bei diesem Spiel eine gute Leistung gebracht, und sich dem Trainer für den nächsten Einsatz gegen St. Leon empfohlen. Am kommenden Sonntag spielen wir in St. Leon, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.
Unsere Mannschaft gegen Dossenheim: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Dominik Muhr, Özkan Sümer, Amine Ghebreselasie, Hakan Ince, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Ümit Bozbay, Benny Bolich, Marcel Hetzel, Simon Karaoglan, Luca Hodecker, Matthias Örüm, Ricardo Reusch, Ali Kemal Yilmaz, Massimo Di Mauro.

DJK/FC Ziegelhausen - TSV Michelfeld 1 : 1

01.09.2014

Ziegelhausen erzielte nach 36 Minuten durch einen Sonntagsschuss von Özkan das 1 : 0. Die leicht überlegenen Michelfelder glichen durch einen Foulelfmeter von Ghebresalasie noch vor der Halbzeit aus. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Abwehrreihen viel Arbeit zu verrichten, hielten sich aber schadlos.
(RNZ vom 28.08.2014)

TSV Michelfeld - FV Fortuna Heddesheim 1:2

24.08.14

Die Gäste machten vom Anspiel weg gewaltig Druck, aber unsere Abwehr war zunächst Herr der Lage. Die erste Torchance des Spieles hatten wir. Eine Vorlage von Walther auf Rausch, doch dessen Torschuss geht knapp am langen Pfosten vorbei. In der Folge ließ unsere Mannschaft trotz Feldüberlegenheit der Gäste keine weitere Torchance zu. Einen Schuss von Krohne wehrte Pompiati gekonnt ab. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld hatten die Heddesheimer die Chance in Führung zu gehen, doch Muhr rettete in letzter Sekunde auf der Torlinie. Die erste Tormöglichkeit nach der Pause war ein Freistoß von Ince, der aber knapp über die Latte ging. Unsere Abwehr hielt weiter dem Anrennen der Gäste stand. Bei einem Freistoß hatten wir Glück, als der Ball am langen Pfosten vorbeiging. Beide Mannschaften schenkten sich in dieser Phase des Spieles nichts. Das 0:1 fiel dann in der 80. Minute im Anschluss an eine Ecke als Maxwell-Ludkowski mit einem Kopfball erfolgreich war. Sechs Minuten später erhöhte Arifi für seine Farben auf 0:2. Den Ehrentreffer erzielte dann Bozbay mit einem Foulelfmeter in der 90. Spielminute. Aufgrund der guten taktischen und kämpferischen Leistung hätten die Jungs in diesem Spiel einen Punkt verdient gehabt. Am kommenden Sonntag haben wir wieder ein Heimspiel gegen den FC Dossenheim. Spielbeginn um 15:30 Uhr. Die Mannschaft hofft auf Ihre Unterstützung. GL
Unsere Mannschaft gegen Heddesheim: Kai Pompiati, Jannick Schwarz, Simon Max, Dominik Muhr, Ricardo Reusch, Özkan Sümer, Daniel Grmu Nugusse, Hakan Ince, Tobias Bucher, Carsten Walther, Fabian Rausch, Benny Bolich, Ümit Bozbay, Marcel Hetzel, Simon Karaoglan, Luca Hodecker, Amine Ghebreselasie, Matthias Örüm.

TSV Michelfeld – VfB Eppingen 1 : 2

30.11.2015

Für den TSV Michelfeld wäre mehr drin gewesen. Die 1:0-Halbzeitführung durch Carsten Walther (30.) egalisierte Kevin Haas kurz nach dem Wiederanpfiff (47.). Wenig später trat Sait Yalman für Michelfeld zum Strafstoß an, doch Eppingens Torwart Patrick Schütte wehrte den Ball ab. Mit der letzten Szene des Spiels gelang Kevin Haas den umjubelten Treffer zum glücklichen 1 : 2. ( RNZ vom 30.11.2015)

TSV Michelfeld II - FV Landshausen 4:2

24.08.2014

Unsere Mannschaft wollte im ersten Heimspiel der Saison die Pokalniederlage in Berwangen wettmachen. Aber bereits nach fünf Minuten lagen wir nach einem Kopfball von Highley mit 0:1 hinten. Schon drei Minuten später gelang Ay der Ausgleich, als die gegnerische Abwehr den Ball nicht unter Kontrolle brachte, nutze er seine Chance. Doch sieben Minuten später gingen die Gäste durch Baumgartner nach einem Abwehrfehler wieder in Führung. Unsere Elf hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte aber daraus keine Chancen erarbeiten. Zu Beginn der zweiten Hälfte vergaben die Gäste frei vor dem leeren Tor ihre Führung auszubauen. Wir konnten unsere Feldüberlegenheit einfach nicht in Chancen, geschweige denn in Tore ummünzen. Das 2:2 machte dann Yilmaz der einen Alleingang erfolgreich abschloss. Bei einer weiteren Chance wurde er von zwei Gegenspielern erfolgreich am Torschuss gehindert. Markus Haupt brachte uns dann in der 75. Minute mit einem Kopfball nach einer Ecke erstmals in Führung. Jetzt war der Widerstand der Landshausener gebrochen und Haupt machte in der 85. Minute seinen zweiten Treffer zum 4:2. Zwei Minuten später vereitelte der Gästetorhüter mit einem Reflex ein weiteres Tor unserer Mannschaft. Das war ein erkämpfter aber letztendlich verdienter Sieg im ersten Heimspiel. Am kommenden Samstag um 17:00 Uhr spielt unsere Mannschaft beim TSV Eichtersheim. Unterstützen Sie die Jungs in Eichtersheim lautstark. GL
Unsere Mannschaft gegen Landshausen: Benny Bolich, Sebastian Michel, Paul Weinmann, Michael Schmid, Nikola Grgic, Kevin Bauer, Ali Kemal Yilmaz, Nicolas Wolf, Benjamin Ay, Julian Jassmann, Alexander Schollbach, Kaan Ince, Ronny Förderer, Marcus Haupt, Martin Fast, Serjoscha Frei, Nico Rosenstädt, Timo Kuntz.

FC Badenia St. Ilgen - TSV Michelfeld 2 : 6

18.08.2014

Nach ausgeglichenen Beginn leistete sich St. Ilgen einen folgenschweren Abwehrfehler, den Carsten Walther nach präzisem Zuspiel von Nugusse zum 0 : 1 nutzte ( 23. ). Danach war das Glück auf Seiten der Badenia, als der Pfosten zunächst den zweiten Michelfelder Treffer verhinderte. Nach dem folgenden Eckball war aber erneut Walther mit dem 0 : 2 zur Stelle ( 37. ). Als wiederum Nugusse auflegte, komplettierte Walther seinen Hattrick zum 0 : 3 ( 42. ). St Ilgen raffte sich auf und kam zum 1 : 3 durch Göpfert ( 53. ), doch im Gegenzug traf Rausch zum 1 : 4. Ein Elfmetertor von Winheller brachte die Badenia nochmals heran ( 65. ). Karaoglan ( 73. ) und Bozbay ( 80. ) machten den 6 :2-Erfolg für den TSV Michelfeld perfekt.
(RNZ vom 18.08.2014)

TSV Dühren – TSV Michelfeld II  1 : 1

19.05.2017

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen – mit je einer Chance auf beiden Seiten. Der Gast aus Michelfeld hatte dabei mit einem Lattenschuss Pech. Nach einer unglücklichen Faustabwehr des Dührener Torwarts war Ghebreselasie zur Stelle und lupfte zum 0:1 ein (40.). Per Foulelfmeter kam die Heimelf dank Ehrung nach der Pause zum 1:1. In der Schlussphase der Partie hätte der Tabellenletzte sogar den Siegtreffer erzielen können, doch Holl konnte alleine vor dem Tor die Chance nicht nutzen. Der Gast sah kurz vor und kurz nach dem Ende noch Gelb-Rot. (RNZ vom 19.05.2017)

VfB Epfenbach – TSV Michelfeld II 0 : 2

11.09.2017

Vor einer spärlichen Kulisse war der VfB in der Anfangsphase optisch überlegen und hatte zwei Chancen durch Wojtek Szelag und Kim Streib. Eine zu kurze Rückgabe erlief sich Oshay Salmon und schoss flach zum 0:1 ein (16.). Eine Minute später hätte Fuentes per Heber fast erhöht. Bei einem Flachschuss von Fuentes klärte Torhüter Bing per Fußabwehr (36.). Nach dem Wechsel war der TSV durch Konterangriffe stets gefährlich. Frei stehend schoss Nicolai Würtz am Gehäuse vorbei (71.). Besser machte er es dann per Flachschuss aus acht Metern (80.). Damit war die Entscheidung gefallen, auch wenn Brinkert mit einem Freistoß noch einmal für Gefahr sorgte. (RNZ vom 07.09.2017)

TSV Michelfeld 2 – Türkspor Eppingen 9:0

18.09.2017

Heute hieß es für unsere Zweite die hohe Niederlage gegen Eppingen 2 vergessen zu machen. Es ging auch gleich gut los. Bereits in der 5. Spielminute gelang Fuentes nach Zuspiel von Zekan das 1:0. Haupt hatte zuvor mit einem Pass die Situation eingeläutet. 10 Minuten später machte Yalman wieder auf Zuspiel von Zekan das 2:0. Unsere Elf war jetzt überlegen, die wenigen Konterversuche der Gäste stellten unsere Abwehr vor keine Probleme. In der 30. Minute setzte sich Grigic über rechts durch, doch seine gute Flanke in den Strafraum konnte nicht verwertet werden. Kurz darauf schießt einer unserer Spieler den Ball aus 16 m hoch über das Tor. Aber auch die Gäste hatten in der ersten Hälfte durch Simsek eine Chance, dessen Ball knapp am langen Pfosten vorbeigeht. Kurz vor dem Pausenpfiff des guten Unparteiischen Tobias Kief aus Reilingen verzog Zekan knapp. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte wurde ein Schuss von Aldo zur Ecke abgewehrt, der wiederum eine weitere Ecke folgte. Der Ball wurde zu Ghebreselasie gespielt der aus nächster Nähe das 3:0 machte. In der 52. Minute ließ Zekan dem gegnerischen Torwart keine Chance und erhöhte auf 4:0. Jetzt war unsere Mannschaft überlegen, die Gäste setzten nichts mehr dagegen. Das 5:0 gelang ungewollt Zimmermann nach einer Stunde Spielzeit. Er spielte nach einer Unterbrechung den Ball hoch zum gegnerischen Torwart zurück, der ihn dann durch die Hände gleiten ließ. Fünf Minuten später umspielte dann Aldo mehrere Gegenspieler und trifft aus spitzem Winkel zum 6:0. Nachdem Vasilev im Strafraum gelegt wurde verwandelte Ghebreselasie den fälligen Elfmeter eiskalt zum 7:0. Das 8:0 gelang dann Zekan in der 75. Minute. Ebenso das 9:0 nach Vorlage von Vasilev. Die Gäste schossen in der Nachspielzeit das erste mal in der zweiten Hälfte das unser Tor der Ball ging aber vorbei. Am kommenden Samstag um 16.30 Uhr muss unsere Mannschaft zur SG Waibstadt. Unterstützen Sie unsere Jungs bei diesem schweren Auswärtsspiel.
Unsere Mannschaft gegen Eppingen: Hofmann, Weinmann, Michel A., Oswald, Haupt, Sümer, Grgic, Zimmermann, Fuentes, Yalman, Zekan, Aldo, Garip, Bender, Folger, Jöchner, Ghebreselasie, Vasilev,Gallo.