Mehr Informationen zu: Lebensbedrohlicher Diebstahl
Leider mussten wir zu unserem Bedauern festgestellt, dass der Defibrillator an der MZH gestohlen wurde. Vielleicht haben sich die Täter keine Gedanken darüber gemacht was es bedeutet wenn jemand in die lebensbedrohliche Situation kommt, dass er dieses Gerät benötigt. Der Vorfall ist ärgerlich und erschreckend zugleich. Die Geräte wurden von Bürgern über Spenden finanziert, denen wir sehr dankbar dafür sind um Menschen die in Not sind eine schnelle Hilfe zu gewährleisten. Darum ist es sehr ärgerlich, dass so etwas passiert ist. Sollte der Diebstahl dem Zweck dienen das Gerät zu veräu-ßern, sei erklärt dass es registriert ist. Spätestens bei der nächsten Wartung wird das Gerät zugeord-net werden. Sollte es ein „Streich“ gewesen sein, so bitten wir die Täter dringend das Gerät zurückzu-geben. Alle Bürgerinnen und Bürger, welche Beobachtungen zu der Tat gemacht haben bitten wir uns diese, gerne auch anonym, mitzuteilen. Hoffentlich brauchen diejenigen, die die Gemeinschaft um dieses Gerät bestohlen haben nicht selbst einmal die Hilfe anderer Menschen!
Ihr Ortsvorsteher Rüdiger Pyck
Zurück zur Übersicht